Abies balsamea
Balsam-Tanne
Balsamtanne (Abies balsamea)

Balsamtanne (Abies balsamea)

Systematik
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie: Abietoideae
Gattung: Tannen (Abies)
Sektion: Balsamea
Art: Balsam-Tanne
Wissenschaftlicher Name
Abies balsamea
(L.) Mill.
Balsam-Tanne (Abies balsamea), Zweig.

Die Balsam-Tanne (Abies balsamea) ist eine Pflanzenart in der Gattung der Tannen (Abies).

Inhaltsverzeichnis

Verbreitung

Die Balsam-Tanne kommt im nördlichen Nordamerika von der Atlantikküste bis zu den Rocky Mountains vor. Ihr Verbreitungsgebiet überlappt sich im Osten Nordamerikas mit dem (relativ kleinen) Verbreitungsgebiet von Fraser-Tanne (Abies fraseri), und bei den Rocky Mountains stößt es an das der Felsen-Tanne (Abies lasiocarpa). Die Balsamtanne bildet mit beiden Arten im Überlappungsgebiet Hybride. Manche Botaniker betrachten Fraser-Tanne als eine Unterart der Balsam-Tanne (Abies balsamea var. fraseri).

Sie bevorzugt kühle, feuchte Klimate sowie saure Böden, und ist in der Lage, auch im Schatten größerer Bäume (langsam wachsend) zu überdauern.

Beschreibung

Die Balsam-Tanne ist mit bis zu 20 Meter (selten bis 30 m) Wuchshöhe bei bis zu 50 Zentimetern Stammdurchmesser ein mittelgroßer Baum. Sie kann bis zu 200 Jahre alt werden. Die Krone ist dicht und dunkelgrün. Die Nadeln sind flach und zwei und drei Zentimetern lang. Die Balsam-Tanne bildet in der Regel nur flache Wurzeln aus. Die Rinde des jungen Baumes ist glatt und grau- bis braunfarbig; man findet oft Harzbeulen unter der Rinde. Alte Bäume entwickeln eine borkige graue bis rotbraune Rinde.

Die Balsam-Tanne ist einhäusig getrenntgeschlechtig (monözisch). Die männlichen Zapfen sind 15 mm lang und rot, purpurfarben, bläulich, grünlich oder orange. Die ungestielten, weiblichen Zapfen sind zylindrisch bis breit eiförmig; sie weisen eine Länge von 4 bis 10 cm und einen Durchmesser von 1,5 bis 3,75 cm auf; sie sind blau-graugrün oder purpurfarben. Die reifen Zapfen sind grau-braun oder violett-braun mit Zapfenschuppen, die eine Größe von etwa 1 bis l,5 mal 0,7 bis 1,7 cm. Die dreieckigen, braunen Samen weisen eine Größe von etwa 3 bis 6 mal 2 bis 3 mm auf mit purpur-braunen Flügeln, die etwa doppelt so lang sind wie das Samenkorn. Die Keimlinge besitzen etwa vier Keimblätter (Kotyledonen).

Nutzung

Das Holz der Balsam-Tanne wird in der Forstwirtschaft hauptsächlich für die Papierherstellung verwendet. Als Bauholz ist es ungeeignet, da es Nägel schlecht hält und leicht verrottet.

Die Balsam-Tanne ist in Nordamerika ein beliebter Weihnachtsbaum (Christbaum). Dadurch stellt sie einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor für Nova Scotia und New Brunswick dar.

Kanadabalsam wird aus dem Baumsaft gewonnen; es wird bei der Herstellung optischer Instrumente zur Befestigung von Linsen sowie zum Eingießen mikroskopischer Präparate genutzt.

In der Volksmedizin wird ein Aufguss von Nadeln und der Rinde junger Zweige aufgrund des Gehaltes an Vitamin C gegen Skorbut genutzt.

Sonstiges

  • Manche Menschen entwickeln Dermatitis, wenn ihre Haut mit Auszügen der Balsam-Tanne in Berührung kommt.
  • Die Balsam-Tanne ist der „Provinzbaum“ der kanadischen Provinz New Brunswick.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abies balsamea — El abeto balsámico o abeto de Navidad (Abies balsamea), es nativo de Estados Unidos y la mayor parte de las regiones del este y centro de Canadá. Es una conífera de tamaño entre pequeño y mediano (normalmente 14 20 mt. raramente 27mt.), de copa… …   Enciclopedia Universal

  • Abies balsamea — Sapin baumier Sapin baumier …   Wikipédia en Français

  • Abies balsamea —   Abeto balsámico …   Wikipedia Español

  • Abies balsamea — Taxobox name = Balsam Fir status = LR/lc | status system = IUCN2.3 image width = 240px image caption = Tree with cones regnum = Plantae divisio = Pinophyta classis = Pinopsida ordo = Pinales familia = Pinaceae genus = Abies species = A. balsamea… …   Wikipedia

  • Abies balsamea — balzaminis kėnis statusas T sritis vardynas apibrėžtis Pušinių šeimos dekoratyvinis, medieninis, vaistinis augalas (Abies balsamea), paplitęs Šiaurės Amerikoje. Iš jo gaunamas eterinis aliejus. atitikmenys: lot. Abies balsamea; Abies balsamea f.… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Abies balsamea — Balsam Bal sam (b[add]l sam), n. [L. balsamum the balsam tree or its resin, Gr. ba lsamon. See {Balm}, n.] 1. A resin containing more or less of an essential or volatile oil. [1913 Webster] Note: The balsams are aromatic resinous substances,… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Abies balsamea — Balsam Bal sam (b[add]l sam), n. [L. balsamum the balsam tree or its resin, Gr. ba lsamon. See {Balm}, n.] 1. A resin containing more or less of an essential or volatile oil. [1913 Webster] Note: The balsams are aromatic resinous substances,… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Abies balsamea — Balsam Bal sam (b[add]l sam), n. [L. balsamum the balsam tree or its resin, Gr. ba lsamon. See {Balm}, n.] 1. A resin containing more or less of an essential or volatile oil. [1913 Webster] Note: The balsams are aromatic resinous substances,… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Abies balsamea — Balsam Bal sam (b[add]l sam), n. [L. balsamum the balsam tree or its resin, Gr. ba lsamon. See {Balm}, n.] 1. A resin containing more or less of an essential or volatile oil. [1913 Webster] Note: The balsams are aromatic resinous substances,… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Abies balsamea — Balm Balm (b[aum]m), n. [OE. baume, OF. bausme, basme, F. baume, L. balsamum balsam, from Gr. ba lsamon; perhaps of Semitic origin; cf. Heb. b[=a]s[=a]m. Cf. {Balsam}.] [1913 Webster] 1. (Bot.) An aromatic plant of the genus {Melissa}. [1913… …   The Collaborative International Dictionary of English

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”