110-kV-Leitung Meitingen-Memmingen

Die 110-kV-Leitung Meitingen–Memmingen ist die einzige Hochspannungs-Freileitung in Deutschland, die durchgängig auf Deltamasten verlegt ist. Diese im Besitz der Lechwerke befindliche, mit einer Drehstromleitung ausgeführte 110-kV-Leitung wurde 1942/43 errichtet.

Die Masten sind Fachwerkkonstruktionen aus zentrisch geschweißten Rohren. Von den ursprünglich 320 Deltamasten wurden einige vor dem Umspannwerk Meitingen und dem Umspannwerk Memmingen durch Mastkonstruktionen für mehrere Stromkreise ersetzt.

Die ca. 80 km lange Leitung verläuft vom Umspannwerk Meitingen über Biberbach-Feigenhofen, Bonstetten, das Umspannwerk Auerbach, Dinkelscherben-Lindach, Dinkelscherben-Oberschöneberg, Ziemetshausen, Burg südlich Thannhausen, Breitenbrunn, Breitenbrunn-Fürbuch, Oberschönegg-Märxle, Inneberg, das Umspannwerk Lauben, Holzgünz, Schwaighausen, Memmingen-Eisenburg, Memmingen-Künersberg zum Umspannwerk Memmingen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 110-kV-Leitung Meitingen–Memmingen — Die 110 kV Leitung Meitingen–Memmingen ist die einzige Hochspannungs Freileitung in Deutschland, die durchgängig auf Deltamasten verlegt ist. Diese im Besitz der Lechwerke befindliche, mit einer Drehstromleitung ausgeführte 110 kV Leitung wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Deltamast — für Mittelspannung bei Wollbach Schema eines Deltamastes …   Deutsch Wikipedia

  • Feigenhofen — Markt Biberbach Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”