Abies holophylla
Mandschurische Tanne
junge Mandschurische Tanne

junge Mandschurische Tanne

Systematik
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie: Abietoideae
Gattung: Tannen (Abies)
Sektion: Momi
Art: Mandschurische Tanne
Wissenschaftlicher Name
Abies holophylla
Maxim.

Die Mandschurische Tanne (Abies holophylla) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Tannen (Abies) in der Familie der Kieferngewächse (Pinaceae).

Inhaltsverzeichnis

Verbreitung

Das natürliche Verbreitungsgebiet der Mandschurischen Tanne ist die koreanische Halbinsel, sowie die Grenzgebiete zu China und Russland. Es ist auf Höhenlagen von 400 m bis 1600 m begrenzt. Außerhalb ihrer Heimat ist diese Tanne in nur wenigen Sammlungen vertreten. Außerdem wird sie nur in geringen Maßen als Park- und Gartenbaum sowie zur forstlichen Nutzung angebaut.

Beschreibung

Habitus

Die Mandschurische Tanne ist ein immergrüner Baum, der Wuchshöhen von bis zu 40 m und einen Stammdurchmesser von 1,5 m erreicht. Sie besitzt eine breite, pyramidenförmige Krone und weit ausladende Äste. Im Bestand bleibt ihr Stamm frei, während sie solitär stehend bis zum Grund beastet bleibt.

Borke und Holz

Ist die Borke zunächst glatt und bräunlich, wird sie im Alter flachrissig und dunkelbraun. Das Holz ist weißlich bis blassgelb und relativ weich sowie leicht.

Nadeln

Nadeln der Mandschurischen Tanne

Kennzeichnend sind die langen, zugespitzten Nadeln. Sie sind etwa 2 bis 4 cm lang und glänzend dunkelgrün. Auf der Unterseite befinden sich die in Reihe verlaufenden Spaltöffnungen.

Zapfen

Die männlichen Zapfen befinden sich an den äußeren Zweigspitzen, sind etwa 15 mm lang und besitzen gelbgrüne Pollensäcke. Aufrecht stehen die etwa 35 mm großen weiblichen Zapfen. Sie entwickeln sich bis zur Reife zu zylindrischen, 6 bis 14 cm großen Zapfen. Typisch für die Mandschurische Tanne ist das starke Harzen der Zapfen, die in der Reife hellbraun bis gelblich-braun gefärbt sind.

Pflanzenkrankheiten

Die Mandschurische Tanne ist kaum anfällig gegen Krankheiten und Schadinsekten.

Nutzung

Vor allem in China spielt die Mandschurische Tanne eine wichtige wirtschaftliche Rolle als Nutzholz-Lieferant, da das Holz dauerhaft und leicht zu bearbeiten ist. Die Folge ist, dass in China die Bestände durch Übernutzung stark dezimiert sind. Die Samen eignen sich für die Seifenproduktion, weil sie einen relativ hohen Ölgehalt haben.

Sonstiges

  • Nach Sturmbruch ist eine stammbürtige Triebbildung möglich.
  • Diese Art ist extrem frosthart.
  • Die Mandschurische Tanne besitzt nur geringe Anpassung an veränderte Umweltbedingungen.

Literatur

Weblinks

  • Abies holophylla in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2006. Eingestellt von: Conifer Specialist Group, 1998. Abgerufen am 12. Mai 2006

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abies holophylla —   Abeto de Manchuria …   Wikipedia Español

  • Abies holophylla — Manchurian Fir Foliage on young tree Conservation status …   Wikipedia

  • Abies holophylla — smailiaspyglis kėnis statusas T sritis vardynas atitikmenys: lot. Abies holophylla angl. Manchurian fir vok. mandschurische Tanne; Nadel Tanne rus. пихта цельнолистная lenk. jodła mandżurska …   Dekoratyvinių augalų vardynas

  • Abies holophylla — …   Википедия

  • Abies — Tannen Weißtanne (Abies alba), Illustration aus Koehler 1887. Systematik Abteilung: Pinophyta …   Deutsch Wikipedia

  • Abies — Sapin Pour les articles homonymes, voir sapin (homonymie) …   Wikipédia en Français

  • Abies — Para otros usos de este término, véase Abeto (desambiguación).   Abies …   Wikipedia Español

  • Abies of Denmark — The Firs of Denmark= Several species of firs are found in Denmark: * Abies alba * Abies amabilis * Abies balsamea * Abies borisii regis ( alba x cephalonica ) * Abies bornmuelleriana ( nordmanniana ssp. bornmuelleriana ) * Abies cephalonica *… …   Wikipedia

  • Пихта цельнолистная — ? Пихта цельнолистная …   Википедия

  • Mandschurische Tanne — junge Mandschurische Tanne im Botanischen Garten München Nymphenburg Systematik Ordnung: Koniferen (Coniferales) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”