Abihud

Abihud sind zwei in der Bibel namentlich erwähnte Männer.

Abihud im Alten Testament

Abihud wird im 1. Buch der Chronik erwähnt. Er war ein Urenkel von Jakob, Enkel von Jakobs jüngstem Sohn Benjamin und Sohn von Benjamins ältestem Sohn Bela.

Abihud im Neuen Testament

Im zweiten Teil der Heiligen Schrift, dem Neuen Testament findet sich ein zweiter Abihud im Evangelium nach Matthäus. Hier wird er im Stammbaum Jesu aufgelistet, als Sohn eines Mannes namens Serubbabel und Vater von Eljakim. Abihud lebte zirka 500 Jahre vor Christi Geburt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abihud — father (i.e., possessor ) of renown. (1.) One of the sons of Bela, the son of Benjamin (1 Chr. 8:3); called also Ahihud (ver. 7).(2.) A descendant of Zerubbabel and father of Eliakim (Matt. 1:13, Abiud ); called also Juda (Luke 3:26), and Obadiah …   Wikipedia

  • Abihud —    Father (i.e., possessor ) of renown.    1) One of the sons of Bela, the son of Benjamin (1 Chr. 8:3); called also Ahihud (ver. 7).    2) A descendant of Zerubbabel and father of Eliakim (Matt. 1:13, Abiud ); called also Juda (Luke 3:26), and… …   Easton's Bible Dictionary

  • Stammbaum Christi — Die Vorfahren des Jesus von Nazaret überliefert das Neue Testament der Bibel als listenartige Stammlinie meist der Väter (fälschlich als Stammbaum bezeichnet) in zwei Versionen. Beide betonen Jesu Herkunft aus dem erwählten Gottesvolk Israel.… …   Deutsch Wikipedia

  • Stammbaum Jesu — Die Vorfahren des Jesus von Nazaret überliefert das Neue Testament der Bibel als listenartige Stammlinie meist der Väter (fälschlich als Stammbaum bezeichnet) in zwei Versionen. Beide betonen Jesu Herkunft aus dem erwählten Gottesvolk Israel.… …   Deutsch Wikipedia

  • Asur — Die Liste biblischer Personen führt Eigennamen von Personen auf, die in der Bibel vorkommen. Sie ist nach dem Alphabet auf mehrere Seiten aufgeteilt. Die Bibelstelle(n) hinter den Personen sind die Erstnennungen in der Bibel. Namen von Orten,… …   Deutsch Wikipedia

  • Cappella sistina — Ansicht der Sixtinischen Kapelle von der Kuppel des Petersdoms aus Die Sixtinische Kapelle (italienisch la cappella sistina) im Vatikan (unmittelbar nördlich des Petersdoms) enthält mehrere der berühmtesten Gemälde der Welt. Sie ist auch der Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Vorfahren Jesu — Jessebaum Deckengemälde in der St. Michael Kirche, Hildesheim Die Vorfahren des Jesus von Nazaret überliefert das Neue Testament der Bibel als listenartige Stammlinie meist der Väter (fälschlich als Sta …   Deutsch Wikipedia

  • List of Biblical names — This is a list of names from the Bible, mainly taken from the 19th century public domain resource: : Hitchcock s New and Complete Analysis of the Holy Bible by Roswell D. Hitchcock, New York: A. J. Johnson, 1874, c1869.Each name is given with its …   Wikipedia

  • Genealogy of Jesus — Rose window in Basilica of St Denis, France, depicting the ancestors of Christ from Jesse onwards …   Wikipedia

  • Togarmah — (Armenian: Thorgom , Թորգոմ; Georgian: Thargamos , თარგამოს) third son of Gomer, and grandson of Japheth, brother of Ashkenaz and Riphat (Gen. X.3). In the northernmost house of Togarmah will follow Gog. Through Assyrian folk etymology it became… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”