Abimael Guzman

Abimael Guzmán (auch Presidente Gonzalo; * 3. Dezember 1934 in Mollendo) war der Anführer der maoistischen Terrororganisation „Leuchtender Pfad“ in Peru.

Guzmán studierte Rechtswissenschaften und Philosophie in Arequipa und wurde 1962 als Professor für Philosophie an die Universität von Ayacucho berufen. Beeinflusst von der marxistischen Theorie José Carlos Mariáteguis und auch durch die kommunistisch-primitivistischen Ideen von Pol Pot ging Guzmán Mitte der siebziger Jahre in den Untergrund und wurde Anführer der Guerilla-Bewegung „Leuchtender Pfad“ (Sendero Luminoso). In der zweiten Hälfte der 1980er Jahre und Anfang der 1990er Jahre kontrollierte der von ihm geführte „Leuchtende Pfad“ große Teile Perus. Erst während der Präsidentschaft Alberto Fujimoris geriet der Leuchtende Pfad zunehmend in die Defensive. Guzmán wurde schließlich am 12. September 1992 in Lima gefasst und zu lebenslänglicher Haft verurteilt. Er sitzt im Gefängnis auf einer Militärbasis in Callao. 1993 rief Guzmán im Fernsehen zum Frieden zwischen dem „Leuchtenden Pfad“ und der Regierung auf, was aber nur von einem Teil der Guerilla-Bewegung akzeptiert wurde.

Im Mai 2004 trat Guzmán mit einigen Gesinnungsgenossen in der Haft in einen Hungerstreik, um gegen die Haftbedingungen in peruanischen Gefängnissen zu protestieren.

Am 14. Oktober 2006 wurde Guzmán vom Nationalen Strafgericht in Lima wegen Terrorismus gegen die peruanische Regierung zu lebenslanger Haft verurteilt. Die gleiche Haftstrafe erhielt seine Lebensgefährtin und Vize-Chefin der maoistischen Terrororganisation, Elena Iparraguirre. Außerdem muss er eine Geldstrafe in Höhe von mehr als 61.000 Euro zahlen, die an die Familienangehörigen des Massakers von Lucanamarca gehen, bei dem 1983 der Sendero Luminoso 69 Bauern mit Macheten ermordete, darunter 20 Kinder.

1993 thematisierte die US-amerikanische Band Rage Against The Machine in ihrem Musikvideo zum Song Bombtrack den Kampf des „Leuchtenden Pfades“ und die Inhaftierung Guzmáns.

Literatur

  • Nicholas Shakespeare: Der Obrist und die Tänzerin. Rowohlt Tb., Dezember 1999, ISBN 3499226197

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abimael Guzmán — (right) and Elena Iparraguirre at their second trial in 2004 Leader of the Shining Path Succeeded by Óscar Ramírez …   Wikipedia

  • Abimael Guzman — Abimael Guzmán Pour les articles homonymes, voir Guzmán. Manuel Rubén Abimael Guzmán Reynoso, alias le Président Gonzalo, né le 3 décembre 1934 à Mollendo, province d Islay, Région d Arequipa, dans le sud du Pérou. Il est le fils… …   Wikipédia en Français

  • Abimaël Guzman — Abimael Guzmán Pour les articles homonymes, voir Guzmán. Manuel Rubén Abimael Guzmán Reynoso, alias le Président Gonzalo, né le 3 décembre 1934 à Mollendo, province d Islay, Région d Arequipa, dans le sud du Pérou. Il est le fils… …   Wikipédia en Français

  • Abimaël Guzmán — Abimael Guzmán Pour les articles homonymes, voir Guzmán. Manuel Rubén Abimael Guzmán Reynoso, alias le Président Gonzalo, né le 3 décembre 1934 à Mollendo, province d Islay, Région d Arequipa, dans le sud du Pérou. Il est le fils… …   Wikipédia en Français

  • Abimael Guzmán — (auch Presidente Gonzalo; * 3. Dezember 1934 in Mollendo) war der Anführer der maoistischen Terrororganisation „Leuchtender Pfad“ in Peru. Guzmán studierte Rechtswissenschaften und Philosophie in Arequipa und wurde 1962 als Professor für… …   Deutsch Wikipedia

  • Abimael Guzman — Saltar a navegación, búsqueda Abimael Guzmán Obtenido de Abimael Guzman …   Wikipedia Español

  • Abimael Guzmán — Manuel Rubén Abimael Guzmán Reynoso (Arequipa, 3 de diciembre de 1934) también conocido como Presidente Gonzalo, fue el líder de la organización terrorista Sendero Luminoso (PCP SL). Ex catedrático de filosofía, se convirtió en el fundador y… …   Wikipedia Español

  • Abimael Guzmán — Pour les articles homonymes, voir Guzmán. Manuel Rubén Abimael Guzmán Reynoso, alias le Président Gonzalo (né le 3 décembre 1934 à Mollendo, province d Islay, Région d Arequipa, dans le sud du Pérou) est le fondateur du Sentier lumineux …   Wikipédia en Français

  • Abimael Guzman Reynoso — Abimael Guzmán Pour les articles homonymes, voir Guzmán. Manuel Rubén Abimael Guzmán Reynoso, alias le Président Gonzalo, né le 3 décembre 1934 à Mollendo, province d Islay, Région d Arequipa, dans le sud du Pérou. Il est le fils… …   Wikipédia en Français

  • Abimael Guzmán Reynoso — Abimael Guzmán Pour les articles homonymes, voir Guzmán. Manuel Rubén Abimael Guzmán Reynoso, alias le Président Gonzalo, né le 3 décembre 1934 à Mollendo, province d Islay, Région d Arequipa, dans le sud du Pérou. Il est le fils… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”