Görnische Vorstadt
Görnische Gasse

Die Görnische Vorstadt ist eine alte Vorstadt von Meißen, Sachsen. Sie ging aus dem Ort Kirnitz (auch: Görnitz) im Weichbild Meißens hervor und gilt heute als Teil der Triebischvorstadt.

Das Dorf wurde 1287 erstmals als „Kernitz“ erwähnt, 1361 taucht die Schreibweise „Kirnicz“ auf. In beiden Fällen wird die Ansiedlung als Vicus bezeichnet; spätere Erwähnungen meinen nicht direkt den Ort, sondern beziehen sich nur auf dessen Namen. Kirnitz lag unmittelbar südwestlich der Meißner Altstadt am linken Ufer der Triebisch, knapp außerhalb der Stadtmauer. Von der Stadt nach Kirnitz führte ein Weg durch das „Görnische Tor“. Diese Befestigungsanlage hieß 1357 „Kyrnicztoyr“ und 1446 „das Kirniczsch thor“, 1459 ging es um die Örtlichkeit „bie den Kirnischen thorme“. Die heutige, aus dem Verbindungsweg hervorgegangene „Görnische Gasse“ findet sich 1503 ebenfalls in den Annalen als „platea dicta dy Kyrnisch Gasse“.

Die Stadtmauer verlief entlang der Jüdenbergstraße.[1] Das im Volksmund als Kerbe bezeichnete Quergässchen in der Görnischen Vorstadt lag bereits außerhalb der Festung.[2] Das alte Dorf Kirnitz fiel nicht wüst, sondern änderte bei der faktischen „Eingemeindung“ nur seinen Namen.[3] Der Ortsname ist mit dem Gewässernamen Kirnitzsch verwandt und leitet sich wohl vom altsorbischen *Kyrnica/*Kernica ab, was „Siedlung bei einer Quelle“ bedeutet. Möglich ist auch ein Bezug zum altsorbischen Personennamen *Kyrn.[4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. stadt-meissen.de (PDF)
  2. klingenberg-meissen.de
  3. books.google.de
  4. Ernst Eichler/Hans Walther: Historisches Ortsnamenbuch von Sachsen. Bd. 1, Berlin 2001. S. 487.
51.16027777777813.469722222222

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Ortsteile in Sachsen — keine politisch selbstständigen Gemeinden Orte mit angelegten Artikeln Siehe auch: Städte und Gemeinden in Sachsen Verwaltungsgemeinschaften und Verwaltungsverbände in Sachsen Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T …   Deutsch Wikipedia

  • Görnitz — ist der Name folgender Orte: ein Ortsteil der Gemeinde Milow im Landkreis Ludwigslust Parchim in Mecklenburg Vorpommern ein Ortsteil der Stadt Oelsnitz (Vogtland) im Vogtlandkreis in Sachsen ein Ortsteil der Gemeinde Grebin im Kreis Plön in… …   Deutsch Wikipedia

  • Meißen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Altstadt (Meißen) — Altstadt Stadt Meißen Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Triebischvorstadt — Triebisch in der Triebischvorstadt, im Hintergrund die Brücke Martinstraße …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”