Casamance (Fluss)

Casamance (Fluss)
Casamance
Der Casamance bei Ziguinchor

Der Casamance bei ZiguinchorVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage SenegalVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLE_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehlt

Mündung Atlantischer Ozean
12.556122-16.7622470

12° 33′ 22″ N, 16° 45′ 44″ W12.556122-16.7622470
Mündungshöhe 0 mVorlage:Infobox Fluss/HÖHENBEZUG-MÜNDUNG fehltVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 320 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehlt

Schiffbar 130 km

Der Casamance ist ein Fluss im afrikanischen Staat Senegal.

Geographie

Der Casamance liegt in der gleichnamigen senegalesischen Region Casamance, diese liegt zwischen den Staaten Gambia und Guinea-Bissau. Der Fluss entspringt östlich von Kolda und fließt auf einer Länge von 320 Kilometern in den Atlantischen Ozean. Der wichtigste Ort, durch den er fließt, ist Ziguinchor, die Hauptstadt der Casamance.

Bis auf einer Länge von 130 Kilometer ist er schiffbar. Er mündet über ein weit verzweigtes Mangrovensystem in den Atlantik ein. In seinem Mündungsgebiet vermischen sich Salz- und Süßwasser.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Casamance —   [ mãs, französisch], Fluss in Südsenegal (300 km lang, mündet in den Atlantik) und südlich von Gambia liegender Landesteil; Hauptort ist Ziguinchor; Erdnuss , Zuckerrohr , Reisanbau; im Casamance Ästuar Mangrove; im Küstenschelf Erdölförderung …   Universal-Lexikon

  • Liste der Flüsse in Afrika — Afrika auf der Weltkarte Die Liste der afrikanischen Flüsse ist eine nach Staaten sortierte Aufzählung von Flüssen auf dem afrikanischen Kontinent. Siehe auch Liste der längsten Flüsse der Erde. Inhaltsverzeichnis 1 Flüsse in Ägypten …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Inseln in Senegal — Dies ist eine Liste der Inseln und Inselgruppen in Senegal. Name Namensvarianten Koordinate Bemerkung Île de Barbagueye Île de Babagueye 15° 58 N 17° 30 WNN …   Deutsch Wikipedia

  • Kombo — Alte Karte der Region aus dem Andrees Allgemeiner Handatlas (1881) Kombo (Schreibvariante Combo) war ein kleines Reich im heutigen westafrikanischen Staat Gambia, an der Mündung des Gambia Flusses. Die heutigen Distrikte Kombo Central, Kombo East …   Deutsch Wikipedia

  • Kurländisch Gambia — Alte Karte von der Region aus dem Andrees Allgemeiner Handatlas (1881) Die Geschichte Gambias umfasst die Historie des heutigen westafrikanischen Staates Gambia, den Zeitraum vor der Staatsgründung bzw. Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich… …   Deutsch Wikipedia

  • Senegal — République du Sénégal Republik Senegal …   Deutsch Wikipedia

  • Republik Senegal — République du Sénégal (frz.) Réewum Senegaal (Wolof) Republik Senegal …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte Gambias — Die Geschichte Gambias umfasst die Historie des heutigen westafrikanischen Staates Gambia, den Zeitraum vor der Staatsgründung bzw. Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich 1965, und greift räumlich auch auf heute nicht zum Staatsgebiet Gambias… …   Deutsch Wikipedia

  • Bitang Bolong — Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE fehltVorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED fehltVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM fehltVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET… …   Deutsch Wikipedia

  • Republik Gambia — Republic of The Gambia Republik Gambia …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.