Abkantpresse
Gesenkbiegen
EHT-Biegepresse in der Praxis

In einer Gesenkbiegepresse, Abkantpresse oder Kantbank werden Blechteile, wie Schaltschränke, Verkleidungsteile, Gehäuse oder Maschinenkomponenten durch Biegen hergestellt. Die Presse besteht grundlegend aus dem Biegestempel und dem Biegegesenk (eine Matrize des herzustellenden Werkstückes). Kommen noch ein Werkzeugspeicher und Werkzeugwechseleinrichtung hinzu, spricht man von einem Gesenkbiegezentrum.

Beim Gesenkbiegen befindet sich ein Blech zwischen Stempel und Gesenk. Wird nun der Stempel gesenkt, wird das Blech in das Gesenk gedrückt und nimmt die Form des Gesenkes an. Durch ein nicht vollständiges Absenken können auch beliebige kleinere Biegewinkel erzeugt werden. Bei komplizierteren Profilen sind auch mehrere Senkungen möglich, dabei wird nach der ersten Senkung das Blech anders positioniert und der Stempel nochmals gesenkt. Die Presse muss hierfür nicht neu eingerichtet werden, weshalb es sich um eine sehr wirtschaftliche Art der Formgebung handelt.

Eine andere Maschine, die Bleche biegt und abkantet, ist die Schwenkbiegemaschine.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abkantpresse — Ạb|kant|pres|se 〈f. 19〉 Maschine zum Abkanten von Blechen; Sy Abkantmaschine …   Universal-Lexikon

  • Abkanten — Dieser Artikel beschreibt das Biegen als Fertigungsverfahren, eine weitere Bedeutung ist die Biegung (mechanisch) als Belastungsart in der Technischen Mechanik. Ein Ortsteil der brandenburgischen Gemeinde Briesen (Mark) trägt ebenfalls den Namen… …   Deutsch Wikipedia

  • Abkanttechnik — Dieser Artikel beschreibt das Biegen als Fertigungsverfahren, eine weitere Bedeutung ist die Biegung (mechanisch) als Belastungsart in der Technischen Mechanik. Ein Ortsteil der brandenburgischen Gemeinde Briesen (Mark) trägt ebenfalls den Namen… …   Deutsch Wikipedia

  • Abkantung — Dieser Artikel beschreibt das Biegen als Fertigungsverfahren, eine weitere Bedeutung ist die Biegung (mechanisch) als Belastungsart in der Technischen Mechanik. Ein Ortsteil der brandenburgischen Gemeinde Briesen (Mark) trägt ebenfalls den Namen… …   Deutsch Wikipedia

  • Biegen — ist ein umformendes Fertigungsverfahren. Dabei wird in das Halbzeug (Ausgangsmaterial vor der Umformung) ein Biegemoment eingeleitet und somit eine plastische, das heißt dauerhafte Verformung herbeigeführt. Gesenkbiegen …   Deutsch Wikipedia

  • Biegepresse — Gesenkbiegen EHT Biegepresse in der Praxis In einer Gesenkbiegepresse, Abkantpresse oder Kantbank werden Blechteile, wie Schaltschränke, Verkleidungsteile, Gehäuse oder Maschinenkomponenten durch …   Deutsch Wikipedia

  • Biegeumformen — Dieser Artikel beschreibt das Biegen als Fertigungsverfahren, eine weitere Bedeutung ist die Biegung (mechanisch) als Belastungsart in der Technischen Mechanik. Ein Ortsteil der brandenburgischen Gemeinde Briesen (Mark) trägt ebenfalls den Namen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bombieren — Als Bombieren bezeichnet man allgemein eine wölbende Verformung. Bombiert wird überwiegend maschinell, aber auch in handwerklicher Freihandarbeit. Fachsprache der metallverarbeitenden Berufe: Bei Blechen: wölbende Verformung zur Erhöhung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Gesenkbiegepresse — Gesenkbiegen EHT Biegepresse in der Praxis In einer G …   Deutsch Wikipedia

  • Kantbank — Gesenkbiegen EHT Biegepresse in der Praxis In einer Gesenkbiegepresse, Abkantpresse oder Kantbank werden Blechteile, wie Schaltschränke, Verkleidungsteile, Gehäuse oder Maschinenkomponenten durch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”