Abkühlungsgröße

Die Abkühlungsgröße ist ein bioklimatologisches Maß für die auskühlende Wirkung von Wind, Lufttemperatur, Feuchte und Sonnenstrahlung auf einen erwärmten Körper, bezogen auf die menschliche Körpertemperatur (37°C).

Sie gibt an, welche Wärmemenge bzw. Energie (in Joule) pro Sekunde von einem Quadratzentimeter der Körperoberfläche abgegeben oder aufgenommen wird. Der Betrag gibt die bioklimatische Reizstärke an. Zur Messung dienen das Katathermometer oder Frigorimeter.

Nach Victor Conrad werden folgende Klimatypen unterschieden:

  • Abkühlungsklima: > 40 mgcal/cm²*sec
  • reizstarkes Klima: 30-40
  • reizmildes Klima: 20-30
  • Schonungsklima: 10-20
  • Überhitzungsklima: < 10

Siehe auch

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abkühlungsgröße — Abkühlungsgröße,   Bioklimatologie: Maß für die Abkühlung eines erwärmten Körpers aufgrund der komplexen Wirkung von Umgebungstemperatur (meist die Lufttemperatur), Luftbewegung, Feuchtigkeit und Sonnenstrahlung. Die Abkühlungsgröße wird auf die… …   Universal-Lexikon

  • Frigorimeter — Das Frigorimeter ist ein Gerät zur messtechnischen Erfassung der mittleren Abkühlungsgröße. Es wurde von den Naturforschern Carl Dorno und Rudolf Thilenius entwickelt. Mit Hilfe des Gerätes wird die Wärmemenge bestimmt, die erforderlich ist, um… …   Deutsch Wikipedia

  • Nächtliche Abkühlung — Als Abkühlung werden Vorgänge bezeichnet, bei denen einem Gegenstand oder einem System von Gegenständen Wärme entzogen wird. Die Gegenstände können Festkörper oder halbfest sein (z. B. Lockergestein), aber auch Fluide (Flüssigkeiten, Gase) oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Abkühlung — Als Abkühlung werden Vorgänge bezeichnet, bei denen einem Gegenstand oder einem System von Gegenständen Wärme entzogen wird. Die Gegenstände können Festkörper oder halbfest sein (z. B. Lockergestein), aber auch Fluide (Flüssigkeiten, Gase) oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Dorno — (* 3. August 1865 in Königsberg (Preußen); † 22. April 1942 in Davos) war ein deutscher Naturforscher. Er gilt als Begründer der Strahlungsklimatologie. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Katathermometer — Das Katathermometer nach Leonard Hill dient in der Klimatologie zur Ermittlung der Abkühlungsgröße. Es ist ein träges Flüssigkeitsthermometer, dessen Kapillare je eine Markierung bei 35 °C und bei 38 °C, sowie eine Gerätekonstante hat.… …   Deutsch Wikipedia

  • Bioklimatologie — Bio|kli|ma|to|lo|gie 〈f.; ; unz.〉 Wissenschaft vom Einfluss des Klimas auf Lebewesen * * * I Bioklimatologie,   Bioklimatik, Teilgebiet der Biometeorologie des Menschen (Medizinmeteorologie), in dessen Rahmen der Einfluss des Klimas auf den… …   Universal-Lexikon

  • Frigorimeter —   das, s/ , Gerät zur Bestimmung der Abkühlungsgröße; als Versuchskörper dient eine der klimatischen Abkühlung ausgesetzte mattschwarze Kupferkugel, die auf einer konstanten Temperatur von 36,5 ºC gehalten wird; der in einer Zeiteinheit… …   Universal-Lexikon

  • Katathermometer — Kạtathermometer,   Alkohol oder Quecksilberthermometer mit zylindrischem Thermometergefäß und aufgesetzter Kapillare zur Bestimmung bioklimatischer Größen (Abkühlungsgröße, Behaglichkeitsziffer sowie kleiner Luftgeschwindigkeiten). Das… …   Universal-Lexikon

  • Wind-Chill-Index —   [ wɪndtʃɪl ; englisch »Windabkühlungsindex«], spezielle Form einer Abkühlungsgröße, mit der in extremen Klimaten der turbulente Wärmeentzug (Kältereiz) aus Lufttemperatur und Windgeschwindigkeit ermittelt wird …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”