Abkürzungen/Luftfahrt/B–D

Dies ist der zweite Teil der Liste Abkürzungen/Luftfahrt.

Liste der Abkürzungen

Teil 1 A A
Teil 2 B–D B (BA, BB, BC, BD, BE, BF, BG, BH, BI, BJ, BK, BL, BM, BN, BO, BP, BR, BS, BT, BU, BV, BW, BY, BZ);

C (CA, CB, CC, CD, CE, CF, CG, CH, CI, CJ, CK, CL, CM, CN, CO, CP, CR, CS, CT, CU, CV, CW, CX, CY, CZ);
D (DA, DB, DC, DD, DE, DF, DG, DH, DI, DK, DL, DM, DN, DO, DP, DQ, CR, DS, DT, DU, DV, DW, DZ)

Teil 3 E–K E; F; G; H; I; J; K
Teil 4 L–R L; M; N; O; P; Q; R
Teil 5 S–Z S; T; U; V; W; X; Y; Z
Teil 6 russische Abkürzungen
Teil 7 Zahlen Zahlen
Teil 7 Anhang NICHT berücksichtigte Abkürzungen; Sortierkriterien
Teil 7 Beispiele Flugplan; VFR Bulletin; METAR

B

(zum nächsten Buchstaben – C) . . . (zum Anfang der Liste)

BA, BB, BC, BD, BE, BF, BG, BH, BI, BJ, BK, BL, BM, BN, BO, BP, BR, BS, BT, BU, BV, BW, BY, BZ


B Bravo Int. Buchstabieralphabet (ICAO-Alphabet)
B ( + number) Blue (or Bravo) Blaue Luftstraße (+ Zahl)
B Class-B Airspace Luftraum der Klasse B (Luftraumstruktur)
B Bomber (Aircraft) Bomber (zum Beispiel B-17; B-29; B-47; B-52; B-1; B-2)
B Boeing  
B Category B Aircraft Flugzeug der Geschwindigkeitskategorie B – in Landekonfiguration ist die Anfluggeschwindigkeit (1,3 x VS) 91–120 kt
B   System B = System Nr. 2 (zur Unterscheidung von System A = System Nr. 1; bei manchen Systemen auch mit R – rechts und L – links – unterschieden; bei Airbus haben die drei redundanten Systeme Farbnamen)
B   Economy Class Spezialtarif (Buchungscode der Lufthansa und Star Alliance) – siehe: Buchungsklasse
BA Braking Action Bremswirkung
BA Bleed Air Zapfluft
BA   Betriebsanweisung
BA   Business Aviation, z. B. NetJets
B/A Bank Angle Schräglage, Querneigungs-Winkel
BAA British Airports Authority BAA plc – großer Flughafenbetreiber – drei Londoner Flughäfen, vier weitere britische, Neapel und Budapest
BAC British Aircraft Corporation Britischer Flugzeugkonzern
BAE BAE Systems Der größte Rüstungskonzern Europas
BAe British Aerospace britischer Rüstungs- und Luftfahrtkonzern
BAeA British Aerobatic Association Britische Kunstflugvereinigung
BAG Baggage Gepäck
BAHAMAS Baggage Handling and Management System  
BAI Battlefield Air Interdiction Gefechtsfeldabriegelung
BAL Balance Gleichgewicht
BALPA British Airline Pilots Association Vereinigung der britischen Luftverkehrspiloten
BAO   Betriebsanordnung
bar   Luftdruckeinheit (veraltet) – mbar ist zahlengleich mit der moderneren Einheit hPa
BAR Belgian Army belgische Armee
BARIG Board of Airline Representatives in Germany Vereinigung der in Deutschland vertretenen Luftverkehrsgesellschaften
BARO Barometric barometrisch (Barometrische Höhenmessung)
BASA Bilateral Aviation Safety Agreements  
BASE Cloud Base Wolkenuntergrenze (Wetterschlüssel) – Spread x 400 = BASE in ft
BASH Bird Aircraft strike Hazard Vogelschlaggefahr
BASI (Australian) Bureau of Air Safety Investigation Behörde zur Untersuchung von Flugunfällen (Australien) – Teil des ATSB – Australien Transport Safety Bureau
BASIS British Airways Safety Information System  
BAT Battery Batterie
BATT Battery Batterie
BAUA Business Aircraft Users Association Mitglied in der National Business Aviation Association – NBAA
BAZ Back-Azimut-Station (MLS) (Microwave Landing System)
BAZ Bundesamt für Zivilluftfahrt (Österreich) (???)  
BAZL Federal Office for Civil Aviation (Switzerland) Bundesamt für Zivilluftfahrt (Schweiz)
BB Back Beam rückseitiger Leitstrahl (siehe: Instrumentenlandesystem)
BB Restricted Commercial Pilot License Beschränkte Berufspilotenlizenz
BB Battery Bus (es gibt auch einen hot battery bus)
BB Broad Band Breitband
BBC (russ.) Военно-воздушные силы,
Woenno-Wozdushnye Sily (WWS)
Russische Luftstreitkräfte
BBI Berlin Brandenburg International Der im Bau befindliche Großflughafen im Süden Berlins, der teilweise auf dem Gelände des jetzigen Flughafens Berlin-Schönefeld gebaut wird
BBJ Boeing Business Jet ein Geschäftsreiseflugzeug
BBMF Battle of Britain Memorial Flight  
BBML Infant/Baby Meal (Catering Code) Kleinkinderessen – siehe: Flugzeugessen
BC Patches Schwaden – Französisch: banc; an einigen Stellen (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
BC Back Course (ILS) Rückseitenkurs eines ILS (auch BCRS)
B/C Back Course (ILS) Rückseitenkurs eines ILS (auch BCRS)
B/A Battery/Charger  
BCA Boarding Control Assistent  
BCAR British Civil Airworthiness Requirements  
BCD Binary Coded Decimal binär codierte Dezimalzahlen (dual codierte Dezimalzahlen)
BCFG Fog patches Nebelschwaden
BCH Beach Strand
BCM Back Course Marker Rückseitenkurs Bodenzeichen (analog zu OM und MM bei normalem ILS Kurs)
BCMG Becoming Kommende Wetteränderung (dauerhafte Änderung; sonst TEMP – temporary – zeitweilig) (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
BCN Beacon (aeronautical ground light) Leuchtfeuer (Luftfahrtbodenfeuer); Bake – siehe: Befeuerung
BCOB Broken Clouds or Better Aufgebrochene Bewölkung oder besser (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
BCPL Basic Commercial Pilots Licence (UK)  
BCRS, B/CRS Back Course (ILS) Rückseitenkurs eines ILS (auch BC)
BCST Broadcast Rundfunk; Rundsendung
B/D Bottom of Descent Unterer Punkt des Sinkfluges
BDCST Broadcast Rundfunk; Rundsendung
BDF German Airline Association Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften
BDLI Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e. V. Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e. V.
BDRY Boundary,
Airspace Boundaries
Grenze; Umgrenzung
BEA Bureau d’Enquêtes et d’Analyses pour la sécurité de l’Aviation Civile Französische Flugunfalluntersuchungsbehörde
BECMG Becoming Es wird werden; das Wetter entwickelt sich zu … (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
BEPS Backup Electrical Power System (Boeing 777)
BET Boeing Equivalent Thrust  
BETA   Beta-Bereich bei Propellern – negative Anstellwinkel der Propeller (normalerweise im Zusammenhang mit Reverse Pitch)
BEW Basic Empty Weight,
Basic Aircraft Empty Weight
 
BF Block Fuel insgesamt getankte Treibstoffmenge
BFE Buyer Furnished Equipment  
BFL Balanced Field Length (???) The BFL is determined by the condition that the distance to continue a takeoff following failure of an engine at some critical speed (Vfail) be equal to the distance required to abort it. It represents the „worst case“ scenario, since failure at a lower speed requires less distance to abort, whilst failure at a higher speed requires less distance to continue the takeoff.
BfL   Beauftragter für Luftaufsicht
BFM Basic Fighter Maneuvers  
BFO Beat Frequency Oscillator Überlagerungsoszillator (Schalterstellung beim ADF); Schwebungssummer
BFR Before vor
BFR Biennial Flight Review Überprüfungsflug (jedes 2. Jahr)
BFU   Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung
BGS   Bundesgrenzschutz
BGW Basic Gross Weight  
BH Block Hour  
BHDOC Block-Hour Direct Operating Costs  
BHP Brake Horse Power Leistung an der Propellerwelle (siehe: Pferdestärke) (praktisch identisch mit Shaft Horse Power – SHP; BHP betont die Methode der Kraftbestimmung, SHP betont die Größe der Kraft an der Welle
BIEK   Bundesverband Internationaler Express- und Kurierdienste e. V.
BIFUR Bifurcation Aufzweigung, Gabelung
BIRDTAM Bird NOTAM (Notice to Airman),
Bird Risk Warning;
Bird Warning Message;
Bird Migration Warning
Vogelzugwarnung; Vogelschlagwarnung
BIT Bitumen Bitumen
BIT Build In Test Eingebauter Test (Built-in-self-test – BIST)
BITD Basic Instrument Training Device Einfaches Instrumentenflugübungsgerät (gem. JAR-STD 4a)
BITE Built In Test Equipment Ausrüstung für den Build In Test (BIT); Eingebautes Test-Equipment
BIZ Business zum Beispiel Biz-Jet (Boeing Business Jet)
BIZAV Business Aviation Geschäftsflugverkehr
Bj.   Baujahr
BK Brake Bremse
BKGRD Brackground Hintergrund
BKN Broken Aufgerissene Wolkendecke (aufgebrochene Bewölkung) – 5/8 bis 7/8 (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
BL Blowing blasend; treibend (Wetterschlüssel für METAR und TAF); blasend – gefolgt von DU (Dust), SA (Sand) oder SN (Snow)
BLACK Black schwarz (Wetterschlüssel – Militär – Flugplatz nicht anfliegbar, aber nicht wegen der Wetterminima, sondern aus anderen Gründen; danach folgt noch eine Farbstufe – zum Beispiel AMB – Amber – bernsteinfarben) (siehe: Color-Code)
BLC Boundary Layer Control Grenzschichtkontrolle (Hydrodynamische Grenzschicht)
BLD Bleed angezapft (Bleed Air – Zapfluft)
BLDG Building Gebäude
BLE Boundary Layer Energizer Grenzschichtausblasung
BLKD Blocked blockiert
BLKS Blocks  
BLML Bland/Soft Meal (Catering Code) gewürzarmes, mildes Essen – siehe: Flugzeugessen
BLO Below Clouds Unterhalb der Wolken (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
BLSN Blowing Snow Schneetreiben
BLU Blue blau (Wetterschlüssel – Militär – Hauptwolkenuntergrenze 2500 ft, Bodensicht 8 km) (siehe: Color-Code)
BLU+ Blue Plus blau Plus (Wetterschlüssel – Militär – keine Hauptwolkenuntergrenze, Bodensicht 8 km)
BLW Below unterhalb (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
BM Back Marker  
BMAA British Microlight Aircraft Association  
BMC Bleed Air Monitoring System System zur Überwachung der Zapfluftentnahme am Triebwerk
BMEP Break Mean Effective Pressure Der mittlere Druck im Zylinder während des Verbrennungszyklus, der die gleiche Leistung ergibt, die man auch auf dem Motorteststand ermitteln würde
BMV Brake Metering Valve Bremsventil, „Bremsdosierventil“
BMVBS Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung  
B/N Bombardier/Navigator Waffensystemoffizier und Navigator
BND Bound Richtung (zum Beispiel West-Bound – Richtung Westen fliegend)
BNDRY Boundary Grenze; Begrenzung
BNR Binary Numerical Representation  
BOLDS Broughs Optical Lens Docking System  
BOMB Bombing  
BOSTA Booking Status Buchungsstatus (Fluginformation für Purser)
BOV Bias Out of View  
BOW Blank Operation Weight,
Basic Operation Weight,
Basic Operating Weight
Absolutes Leergewicht (Gewicht ohne ausfliegbaren Treibstoff)
BPCU Bus Power Control Unit (Boeing 777)
BPR Bypass Ratio Nebenstromverhältnis
BPV By Pass Valve (A320)  
BR Mist Nebel (franz. brume) Sicht über 5/8 SM – sonst Fog (FG) (Wetterschlüssel für METAR und TAF) – siehe auch FG
BR Bridge Brücke
BR   Betriebsrichtung
BRAF Breaking Action Fair  
BRAG Breaking Action Good  
BRAN Breaking Action Nil  
BRAP Breaking Action Poor  
BRG Bearing Peilung
BRGDS Best Regards Mit besten Grüßen
BRK Brake Bremse
BRKG Braking Bremsen (siehe: negative Beschleunigung)
BRKR Breaker Unterbrecher (Sicherung)
BRKRS Breakers Unterbrecher (Sicherungen) (Mehrzahl)
BRKT Bracket  
BRITE Bright Radar Indicator Tower Equipment  
B-RNAV Basic Area Navigation Wurde ab 1998 im europäischen Luftraum eingeführt; das Luftfahrzeug muss eine Positionsgenauigkeit von +/- 5 NM in 95 Prozent der Flugzeit erfüllen. „Basic“ bezeichnet hierbei: RNP 5 (Required Navigation Performance – 5 NM – geforderte Navigationsleistung) – genauer ist P-RNAV – Precision Area Navigation – hierbei darf das Luftfahrzeug eine maximalen Ablage von +/- 1 NM (1,85 km) haben
BROUTER Bridge Router (Boeing 777)
BRP Bombardier Recreational Products Eine Tochterfirma davon ist Rotax (Hersteller von Flugmotoren – zum Beispiel Rotax 503)
BRS Ballistic Recovery System Der Cirrus Airframe Parachute (Gesamtrettungssystem) – zum Beispiel Cirrus SR20, Cirrus SR22
BRT Bright hell
BS Broadcasting Station; Commercial Broadcasting Station Rundfunksender
BSAX Battlefield Surveillance Aircraft – Experimental Von der DARPA an Northrop vergebenes Projekt
BSCU Break System Control Unit  
BSCU Braking and Steering Control Unit  
BSFC Brake Specific Fuel Consumption Maß für die Effizienz eines Verbrennungsmotors; Leistungsabgabe je Einheit verbrauchtem Treibstoff; siehe auch: Thrust Specific Fuel Consumption – TSFC
BSI Borescope Inspection Boroskopische Untersuchung
BTB Bus Tie Breaker Verbindet den AC Bus mit dem Tie Bus (Flugzeug-Elektrik)
BTBS Bus Tie Breakers (Mehrzahl von BTB)
BTC Before Top Center  
BTDC Before Top Dead Center  
BTL Between Layers Zwischen Wolkenschichten (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
BTL Bottle Flasche, Feuerlöscher (zum Beispiel BTL A DISCH and BTL B DISCH lights – EXTINGUISHED)
BTMS Brake Temperature Monitoring System Überwachungssystem für die Temperatur der Bremsen
BTN Between zwischen
BTU British thermal unit Einheit der Energie – basierend auf dem britischen Pfund und Grad Fahrenheit – benötigte Wärmeenergie, um ein britisches Pfund Wasser um 1 °F zu erwärmen (von 63 °F auf 64 °F)
BTWN Between zwischen
BU Back Up Reserve, Ersatz
BUFF „Big Ugly Fat Fellow“ (Großer, hässlicher, fetter Kumpel), Spitzname für die Boeing B-52-D, es werden allerdings auch andere Versionen wie zum Beispiel Big Ugly Flying Fuck u. Ä. verwendet
BULK Bulk Baggage sperriges Gepäck
BUS Business geschäftlich
BUS   elektrische Hauptleitung
BVF Federal Organization Against Airport and Aircraft Noise (Germany) Bundesvereinigung gegen Fluglärm
BVR Beyond Visual Range Außerhalb der Sichtweite (Militärische Luftfahrt)
BWB Blended Wing Body Nurflügler
BYD Beyond jenseits (zum Beispiel CONDS CONTIG BYD 2100Z)
BYND Beyond jenseits (zum Beispiel CONDS CONTIG BYD 2100Z)
BZF,BZFI,BZFII Radio Telephony Licence Beschränkt gültige Sprechfunkzeugnis für den Flugfunkdienst – Sprechfunkzeugnis (Luftfahrt)
BZT   Bundesamt für die Zulassung in der Telekommunikation

zum Buchstabenanfang – B

C

(zum nächsten Buchstaben – D) . . . (zum Anfang der Liste)

( CA, CB, CC, CD, CE, CF, CG, CH, CI, CJ, CK, CL, CM, CN, CO, CP, CR, CS, CT, CU, CV, CW, CX, CY, CZ )


C Charlie Int. Buchstabieralphabet (ICAO-Alphabet)
C Center (RWY identification) Center (Start- oder Landebahnbezeichnung bei drei parallelen Bahnen – mittlere Bahn)
C Center Flugsicherung, die zuständig ist für den gesamten Luftraum einer FIR, der nicht durch Approach-Control (APP) oder den Tower (TWR) kontrolliert wird.
C Class-C Airspace Luftraum der Klasse C (siehe: Luftraumstruktur)
C Centigrade; Degrees Celsius Grad Celsius
C Cargo (Aircraft) Frachtflugzeug (z. B. Lockheed C-5, C-130, Boeing C-135)
C Category C Aircraft In Landekonfiguration ist die Anfluggeschwindigkeit (1,3 x VS) 121 – 140 kt
C Circling kreisen; z. B. Bogenanflug – Circling Approach
C Crossing (Chart Designator) kreuzen
C Concrete Beton
C Air Traffic Control Flugverkehrskontrollstelle
C Business Class (IATA) Business Klasse (Buchungsklasse)
C CHARLY – Clear GAFOR-Wetter-Code für: Sicht weiter als 10 km, Hauptwolkenuntergrenze über 5000 ft
C Convertible Z. B. Boeing 737-700C – das Flugzeug kann in weniger als einer Stunde von einem Passagierflugzeug in ein Frachtflugzeug (oder umgekehrt) umgebaut werden
C   Business Class Normaltarif (Buchungscode der Lufthansa und Star Alliance) – siehe: Buchungsklasse
C Captain Kapitän (siehe: Pilot)
CA Captain Kapitän (siehe: Pilot)
CA Cabin Attendant Kabinenpersonal; Flugbegleiter; Steward/ess
CA Conflict Alert  
CA Capability  
CA Commercial Aviation Airlines wie z. B. Air Berlin, Lufthansa etc.  
Ca   Auftriebsbeiwert (Polare) (auch als CL bezeichnet – L für Lift)
CAA (British) Civil Aviation Authority Britische Zivilluftfahrtbehörde; auch andere Länder, z. B. CAA South Africa
CAA/JAA Civil Aviation Authority/Joint Aviation Authorities
CAAC Civil Aviation Administration of China (Webseite nur chin.) Chinesische Luftfahrtbehörde
CAAP Civil Aviation Advisory Publication  
CAAS Class A Airspace  
CAAS Civil Aviation Authority of Singapore  
CAB Cabin Kabine
CAB Federal Civil Aeronautics Board siehe: Airline Deregulation Act
CAC Canadian Airports Council  
CAC Close Air Combat Enger Luftkampf
CACC Combat Air Command and Control  
CACP Cabin Area Control Panel  
CACTCS Cabin Air Conditioning and temperatur Control System (Boeing)
CADC Central Air Data Computer (Boeing 747-400) zentraler Luftdatencomputer
CADC Central (Digital) Air Data Computer (McDonnell Douglas MD-80) wandelt die Fluggeschwindigkeit, Flughöhe und Temperatur in digitale Ausgaben um – für die verschiedensten Flugzeugsysteme
CADIZ Canadian Air Defense Identification Zone Kanadische Luftverteidigungszone
CAF Combat Air Forces Air National Guard – ANG
CAFE Foundation Comparative Aircraft Flight Efficiency Foundation Gesellschaft zur Förderung der Ökonomie von Privatflugzeugen
CAG Commander of the Air Wing (früher Commander of the Air Group)  
CAIR Confidential Aviation Incident Reporting (Australien)
CAM Civil Aviation Manuals  
CAM Civil Aviation Medicine Division Flugmedizinischer Dienst (Kanada)
CAM Commercial Aviation Management  
CAM Certified Aviation Manager Geprüfter Luftfahrtmanager
CAM Centre d’Aviation Météorologique  
CAM Columbia Aircraft Manufacturing Flugzeughersteller – ehemals The Lancair Company – z. B. Columbia 400
CAME Transport Canada Aviation Medical Examiner (Kanada)
CAMI Civil Aero Medical Institut (Oklahoma City) Oberste zivile flugmedizinische Behörde der USA
CANC Cancel streichen, löschen, widerrufen
CANSO Civil Air Navigation Services Organization Internationale Organisation, die sich für die Angelegenheiten von Flugsicherungsorganisationen einsetzt
CANX Canceled Passenger Annullierter Fluggast
CAO Cargo Aircraft Only (Cargo Code) Nur Frachtflugzeugbeförderung
CAO Civil Aviation Order  
CAOC Combined Air Operation Centre  
CAP Combat Air Patrol Luftkampfpatrouille
CAP Civil Air Patrol Zivile Luftüberwachung (USA) (halbstaatliche Fliegerorganisation)
CAP Capacity Kapazität (des Flugzeugs)
CAP Capture einfangen (z. B. Instrumentenlandesystem) – erst wird der ILS-Kurs „eingefangen“, dann der Gleitpfad; z. B. Höhe einfangen – Altitude Capture – nach einem Steig- oder Sinkflug)
CAPPS Computer Assisted Passenger Prescreening System in den USA Watch List um unerwünschte Personen – u. a. unter Flugpassagieren – zu identifizieren – eine Zusammenstellung der Namen von Personen, die nicht Staatsbürger der USA und dort unerwünscht sind
CAPS Cirrus Aircraft Parachute System Der Cirrus Airframe Parachute (Gesamtrettungssystem) – z. B. Cirrus SR20, Cirrus SR22
CAPT Captain Kapitän (Pilot)
CAR Caribbean Karibik (ICAO Region)
CAR Civil Aviation Requirements  
CAR Civil Aviation Regulations Vorläufer der Federal Aviation Regulations (FAR)
CAR Civil Aviation Registry USA)  
CAR Cargo Frachtgut
CARB Carburator Vergaser
CARF Central Altitude Reservation Function  
CARS Contingency Airborne Reconnaissance System  
CAS Crew Alerting System Besatzung-Alarm-System
CAS Calibrated Air Speed Berichtigte Fluggeschwindigkeit, kalibrierte Fluggeschwindigkeit (um den mechanischen Fehler – Instrumentenfehler – und Fehler, die durch die Strömungsverhältnisse in der Umgebung des Staudrucks hervorgerufen werden; berichtigte Indicated Air Speed – IAS – die Korrekturwerte sind dem Flughandbuch zu entnehmen); nur auf Meereshöhe ist CAS = Equivalent Airspeed (EAS)
CAS Collision Avoidance System  
CAS Close Air Support Luftnahunterstützung
CAS Controlled Airspace (UK)  
CASA Construcciones Aeronáuticas S.A. Spanischer Flugzeughersteller
CASA Civil Aviation Safety Authority (Australien)
CASA Computer Assisted Slot Allocation  
CASB Canadian Aviation Safety Board  
CASJ Canadian Aeronautics and Space Journal  
CAT Category Luftfahrzeugkategorie (nach Typ und Gewicht); Betriebsstufe
CAT Category Luftfahrzeugkategorie nach Anfluggeschwindigkeit in Landekonfiguration (1,3 x Vs): A bis D
CAT Clear Air Turbulence Turbulenzen in wolkenfreier Luft (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
CAT ILS Category 1 bis 3 Betriebsstufe gemäß ICAO Annex 10; Allwetterflugbetriebsstufen (siehe Instrumentenlandesystem)
CAT I   800 m meteorologische Sicht, größer 60 m Entscheidungshöhe (DH 200 ft), mindestens 550 m Landebahnsicht (RVR)
CAT II   400 m meteorologische Sicht, 30 m bis 60 m Entscheidungshöhe (DH 100–200 ft), mindestens 300 m Landebahnsicht (RVR)
CAT IIIA   200 m meteorologische Sicht, 15 m bis 30 m Entscheidungshöhe, (DH 50–100 ft), mindestens 200 m Landebahnsicht (RVR)
CAT IIIB   weniger als 15 m Entscheidungshöhe, (0 ft bis < 50 ft), kleiner 200 m – mindestens 75 m Landebahnsicht (RVR)
CAT IIIC   keine Minima; (DH keine), 0 m Landebahnsicht (RVR); momentan auf keinem Airport möglich
CATCA Canadian Air Traffic Control Association Vereinigung der kanadischen Fluglotsen
CATMAC Cooperative Air Traffic Management Concept  
CATOBAR Catapult Assisted Take Off But Arrested Recovery Katapultunterstützter Start (Flugzeugträger)
CATS Computer Assisted Testing Service (z. B. FAA CATS-Test für Piloten-Theorieprüfung)
CAVOK Clouds and Visibility OK Wolken und Sicht in Ordnung; Sicht, Wolken und gegenwärtiges Wetter besser als die vorgeschriebenen Werte oder Bedingungen – Sicht 10 km oder mehr – keine Wolken unter 5000 ft oder unterhalb der größten Sicherheitsmindesthöhe (MSA) (der jeweils höhere Wert gilt) – kein Niederschlag, Gewitter, Gewitterwolken, Nebelbänke, Schneetreiben (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
CAVU Ceiling and Visibility Unlimited Freie, unbegrenzte Sicht (ideales Flugwetter)
CAWS Central Aural Warning System Warnt bei Feuer im Triebwerk oder Hilfstriebwerk, Geschwindigkeitsüberschreitungen, Höhenalarm, Stall oder falscher Konfiguration
C/B, C/B Circuit Breaker Sicherung
CB Cumulonimbus Gewitterwolke (Wetterschlüssel für METAR und TAF) (unter Segelfliegern und Privatpiloten auch „Charlie Bravo“ genannt)
CBA Commercial and Business Aviation Geschäftsfliegerei
CBA Cross-Border Area  
CBAA Canadian Business Aircraft Association  
CBAS Class B Airspace  
CBBG Cabin Baggage Handgepäck (IATA: max. 8 kg, 55 × 40 × 22 cm)
CBS Circuit Breakers Sicherungen (Plural)
CBT Cargo Bay Fuel Tank Frachtraumtank
CC Compass Course Kompasskurs – KK (auch als CT – Compass Track – gebräuchlich) – Kurs in Bezug auf Kompass-Nord (also inklusive Variation und Deviation)
CC Collect Charge (Cargo Code) Empfänger zahlt die Fracht (Beförderungsgebühr)
CC Cirrocumulus Cirrocumuluswolken – Quellwolken in großer Höhe (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
CC Cubic Centimetre Kubikzentimeter – cm3 (auch: ccm) 1 cm3 = 1 ml
CC Counter Clockwise Gegen den Uhrzeigersinn, linksherum (Drehrichtung)
CCA Corrected Korrektur – Korrektur wird eigentlich mit COR angegeben, CCA ist die 1. Änderung, CCB die 2. Änderung (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
CCA Central Control Actuator (Boeing)
CCAS Class C Airspace  
CCB Corrected Korrektur – Korrektur wird eigentlich mit COR angegeben, CCA ist die 1. Änderung, CCB die 2. Änderung (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
CCC Crew Coordination Concept Organisation der Besatzungskoordination
CCD Cursor Control Device (Boeing)
CCFP Collaborative Convective Forecast Product (USA; Wetterkarte)
CCITT Comité Consultatif International Téléphonique et Télégraphique Technisches Komitee der Internationalen Fernmeldeunion – ITU
CCM Cubic Centimetre Kubikzentimeter – cm3 (auch: CC) 1 cm3 = 1 ml
CCQ Cross Crew Qualification  
CCS Cabin Configuration System (Boeing)
CCT Coordinated Crew Training Gemeinsame Aus- und Weiterbildung der Bordbesatzung
CCTM Cabin Configuration/Test Module (Boeing)
CCV Control Configured Vehicle,
Control-Configured Vehicle
Künstlich stabilisiertes Flugzeug
CCW Counter Clockwise Gegen den Uhrzeigersinn, linksherum (Drehrichtung)
CD Clearance Delivery Freigabeerteilung
CD Candela Candela (Basiseinheit der Lichtstärke)
CD Coefficient of Drag Widerstandsbeiwert (siehe:Strömungswiderstandskoeffizient) auch als CX oder CW bezeichnet
CDA Continuous Descent Approach Anflug mit kontinuierlichem Sinkflug (ohne Zwischenabschnitte mit Horizontalflug, bei denen der Schub wieder erhöht werden muss; große Planungsprobleme für die Flugsicherung, aber der Wunsch jedes Piloten)
CDAP Continous Descent Approach; Constant-Angle Non-Precision Approach Nichtpräzisionsanflug mit konstantem Gleitwinkel
CDAS Class D Airspace  
CDC Chef de Cabin Chefsteward/Chefstewardess
CDCCL Critical Design Configuration Control Limitations  
CDFA Continuous Descent Final Approach Landeanflug mit kontinuierlicher Sinkrate
CDG Configuration Database Generator (Boeing)
CDI Course Deviation Indicator Kursablageanzeiger am VOR-Empfänger (Drehfunkfeuer); Kursabweichanzeige bei VOR-Anflug oder ILS-Anflug
CDL Configuration Deviation List z. B. MEL/CDL – manchmal darf ein Flugzeug auch trotz defekter Teile starten (welche Teile beim Start noch funktionieren müssen ist in der Mindestausrüstungsliste – Minimum Equipment List – MEL – des Flugzeuges festgelegt), da es bei großen komplexen Flugzeugen (mit mehreren Millionen Teilen) praktisch unvermeidbar ist, dass Technik (Geräte, Systeme oder Schrauben) versagt; ob der Kaffeekocher in der 1. Klasse defekt ist, ist für die sichere Durchführung des Fluges uninteressant; nach einem Transatlantikflug einer B747 druckt sich der Servicetechniker die Liste der Defekte am Flugzeug aus (oft 50–100 Punkte) – dabei handelt es sich aber um kleinere Störungen in redundanten Systemen und Kontrollsystemen der Kontrollsysteme, die dem Piloten nicht im Cockpit angezeigt werden (weil er sie nicht für seinen Flug braucht – lenkt nur ab); bei größeren technischen Defekten gelten laut MEL evtl. Betriebseinschränkungen (z. B. nicht über oder unter einer bestimmten Temperatur fliegen, größere Mindeststartbahnlänge, spätestens in 7 Tagen reparieren usw.)
CDO Clearance Delivery Officer  
CDR Commander Kommandant
CDR Conditional Route  
CDS Common Display System Computer-generierte Darstellung der Fluginstrumente (B737 NG) – bekannter unter der Bezeichnung „Flight Instruments System“ – die 6 Bildschirme (EFIS/MAP [electronic flight instruments system with map] – wie in der klassischen B737-300/-400/-500; PFD/ND [primary flight display/navigational display] – wie in der B747 und B777) im Cockpit zur Instrumenten- und Systemanzeige; das Common Display System besteht aus 6 LC-Flachbildschirmen (LC-Display Unit – DU) im Cockpit und zwei Display Electronic Units (DEU); üblicherweise wird eine DEU auf 3 DUs angezeigt, die Ausgabe welche DEU was auf welcher DU anzeigt kann aber frei konfiguriert werden (manual display switching); die klassische Darstellung auf dem Bildschirm wird von Fluglinien gewählt, die gleichzeitig noch die klassische B737-300/-400/-500 fliegen, um den Trainingsaufwand (transition training) für die neueren B737 NG (Boeing 737-700/-800/-900) zu minimieren; dieses Konzept der Bildschirmanzeige wird bei Boeing „Virtual Flight Deck“ [1] genannt; die Fluglinien (operators) hatten vor Einführung der B737 NG deutlich gemacht, das sie für das Typerating keine Änderungen akzeptieren wollten; also musste Boeing für seine Altkunden das Cockpit der stark veränderten B737 NG (neue digitale Systeme, einschließlich 22 neuer Teile) auch im „alten Gewand“ anbieten – das CDS der B7373 NG bietet also zwei „Looks“ an (siehe weitere Ausführungen unter: DEU)
CDSA Class D Surface Area  
CDT Central Daylight Time  
CDT Compressor Discharge Temp Temperatur der Ladeluft am Ausgang des Turboladers und vor einem Ladeluftkühler
CDTI Cockpit Display of Traffic Information Cockpitanzeige von Verkehrsinformationen (siehe: Automatic Dependent Surveillance)
CDU Control and Display Unit Bedien- und Anzeigeteil (des Autopiloten); FMC-Display (Bildschirm), das Interface (Schnittstelle) des Piloten zum Flight Management System – FMS; Kontroll/Anzeige-Einheit beim Omega-Navigationsverfahren
CEAC Committee for European Airspace Coordination  
CEAS Class E Airspace  
CEB Commercial Engine Bulletin  
CEC Center Equipment Center  
CFD Computational Fluid Dynamics  
CEIL Ceiling Hauptwolkenuntergrenze (Bedeckung über 3/8) (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
CENOR Central and Northern Region Zusammenschluss Belgiens, Dänemarks, Deutschlands, der Niederlande, Norwegens und der Tschechischen Republik zur Erstellung von Bordunterlagen für Instrumenten An- und Abflugverfahren (militärisch)
CENOR FLIP Central and Northern Region Flight Information Publication  
CENTAF US Central Command Air Forces Dem United States Central Command (CENTCOM) unterstellt
CEP Central East Pacific  
CEP Circular Error Probability  
CERAP Combined Center/Radar Approach Control  
CEST Central European Summertime Mitteleuropäische Sommerzeit – MESZ
CET Central European Time Mitteleuropäische Zeit MEZ
CEU-W Central Executive Unit West  
CF Change Frequency to … Frequenz wechseln nach …
CFC Carbon Fiber Composite Kohlenstofffaser verstärkter Kohlenstoff, ein Verbundwerkstoff bestehend aus einer C-Faser-Matrix, die mit Kohlenstoff aufgefüttert ist
CFD Computational Fluid Dynamics Numerische Strömungsmechanik
CFDIU Centralized Fault Display Interface Unit  
CFDS Centralized Fault Display System  
CFI Certified Flight Instructor Zugelassener Fluglehrer
CFII Certified Flight Instructor – Instrument Zugelassener Fluglehrer – für Instrumentenflug
CFIT Controlled Flight Into Terrain Kontrollierter Flug in den Boden (kontrollierter Flug in ein Hindernis)
CFM Confirm; I Confirm Bestätigen Sie, ich bestätige
CFM CFM International Triebwerkshersteller – produziert das Triebwerk CFM56
CFM Cubic Feet per Minute Kubikfuß je Minute (Maß für den Volumenfluss) – Inlet CFM (ICFM) oder Actual CFM (ACFM); Standard Cubic Feet per Minute (SCFM)
CFMS Central Flow Management System Verkehrsflussregelungssystem von EUROCONTROL
CFMU Central Flow Management Unit Flugbewegungskoordination der ECAC in Brüssel – 1989 in Maastricht gegründet
CFO Chief of Flight Operations  
CFP Computerized Flight Plan,
Computed Flight Plan,
Computer Flight Plan
Computerberechneter Flugplan
CFP Company Flight Plan Flugdurchführungsplan des Luftverkehrsunternehmens
CFPD Command Flight Path Display Optische Darstellung des Flugweges; wird bei neuen Flugzeugen auf die Frontscheibe projiziert; Projektionsanzeige für den Anflug-Gleitpfad (siehe: Head-Up-Display)
CFR Code of Federal Regulations U. S. Luftfahrtvorschriften
CFR Contact Flight Rules  
CFR Airport Crach Fire Fighting and Rescue Feuerwehr und Rettungsdienst des Flughafens
CFRP Carbonfibre Reinforced Plastics  
CFT Conformal Fuel Tank eine Art Zusatztank (nicht Abwurftank) (bei Militärmaschinen), der sich aber dicht an den Rumpf schmiegt und somit kaum den Luftwiderstand erhöht – sie können aber nicht abgeworfen werden, sondern nur am Boden an- und abmontiert werden; sie erhöhen aber nicht den Radarquerschnitt des Flugzeuges.
CFT Cockpit Familiarization Trainer  
CG Center of Gravity Schwerpunkt
CG Coast Guard Air Station Flugstation der Küstenwache
CGAS Class G Airspace  
CGIVS Computer Generated Image Visual System Ein Außensichtsystem in einem Flugsimulator; seit Mitte der 70er Jahre wurde damit begonnen, Außensichtsysteme computerbasiert zu realisieren
CGL Circling Guidance Lights Führungslichter zum Circling
CGO Cargo Fracht
CH Compass Heading Kompass-Steuerkurs, angezeigter Kompasskurs, Steuerkurs in Bezug auf Kompass-Nord (incl. Variation und Deviation); Kompassrichtung
CH Channel Kanal (Sprechfunk; Nav-Gerät)
CH Critical Height Kritische Höhe
CH Chain Home Teil des Dowding-Systems (britische Radar-Luftverteidigung im 2. Weltkrieg)
CHAN Channel Kanal (Sprechfunk; Nav-Gerät)
CHAPI Chase Helicopter Approach Path Indicator  
CHAYKA Russian terrestrial radio navigation system Russisches Funknavigationssystem, funktioniert ähnlich wie LORAN-C (keine Abkürzung)
CHD Child Kind (3.–12. Lebensjahr)
CHDO Carrier Certificate-Holding District Offices Bezirksbüro für zugelassene Luftfahrtunternehmen
CHG Change; Changes; Modification Message Änderung, Änderungsmeldung
CHGR Charger  
CHIRP Confidential Human Factor Incident Reporting Programme (Großbritannien)
CHK check prüfen, überprüfen
CHL Chain Home Low Teil des Dowding-Systems (britische Radar-Luftverteidigung im 2. Weltkrieg)
CHML Childs Meal (Catering Code) Kinderessen – siehe: Flugzeugessen
CHPL Commercial Helicopter Pilot License Berufspilotenlizenz (Hubschrauber); Berufshubschrauberführerlizenz
CHR Chronograph Uhr mit Stoppfunktion
CHRC Criminal History Records Check (Flugsicherheit)
CHRGR Charger  
CHRT Chart Karte (Landkarte)
CHT Cylinder Head Temperature Zylinderkopftemperatur
CI Cost Index Kosten Index
CI Cirrus Cirruswolken; Federwolken – eine Wolkenart in sehr großer Höhe (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
CIC Cabin Interphone Controller (Boeing)
CIDIN Common ICAO Data Interchange Network  
CIDS Cabin Intercommunication Data System (Airbus 380)
CIG Ceiling Hauptwolkenuntergrenze (USA) – sonst CEIL – (Bedeckung über 3/8) (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
CIGAR   Eine Merkhilfe für die Pre-Takeoff Checkliste in der allgemeinen Luftfahrt: 1. Controls (freie Ruder), 2. Instruments (checken), 3. Gas (Tankwahlschalter, Mixture, Treibstoffpumpe), 4. Attitude (Trimmung auf Startposition), 5. Run-up (Magnetcheck, Vergaserheizung checken)
CIH Cabin Interphone Handset (Boeing)
CIP   Russische Zulassung
CIP Current Icing Potential Flugwettervorhersage – siehe: Flugwetter
CIRCL Circling kreisen, umkreisen
CIS Cabin Interphone System (Boeing)
CIT Compressor Inlet Temperature Verdichtereintrittstemperatur (Triebwerk)
CIT (City) Near Large Towns Im Großstadtbereich (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
CIV Civil Zivil
CJ Corporate Jetliner Airbus A319 CJ – auf dem Airbus A319 basierendes Geschäftsreiseflugzeug
CK Check Kontrolle
CKT Circuit Kreislauf
CL, C/L Center Line Mittellinie – auf der Start- und Landebahn (RWY CL) oder auf dem Rollweg (TWY CL)
CL Center of Lift Auftriebsmittelpunkt
CL Class (Cargo Code) Klassifizierung
CL Coefficient of Lift Auftriebsbeiwert (Polare) (auch als Ca bezeichnet)
CL Close schließen
CL Climb Steigflug
CL Compass Locator Oft am OM oder MM gelegen
CL Coefficient of Lift Auftriebsbeiwert (Polare) (auch als Ca bezeichnet)
CLmax maximum Coefficient of Lift Maximaler Auftriebsbeiwert (siehe: Polare)
C Lift Curve Slope Steigung der Kurve für den Auftriebsbeiwert (siehe: Polare)
CLA Clearance Acknowledgement Downlink Message  
CLA Clear Type of Ice Formation  
CLA/GPI Centerline of Amplification and Glide Path Intercept (Reflector)  
CLB Climb steigen, Steigflug
CLBR Calibration Kalibrierung
CLC Course Line Computer  
CLCP Central Lateral Control Package Kontrolleinheit an der B-747 – steuert das Querruder
CLD Clouds Wolken (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
CLG Ceiling Hauptwolkenuntergrenze – auch CEIL – (Bedeckung über 3/8) (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
CLG Calling  
CLNC Clearance Freigabe
CLNC DEL Clearance Delivery Freigabeerteilung; Funkfrequenz zur Freigabeerteilung
CLNG Cooling Kühlung
CLO Counter Low Observable Gegen Radarerfassung gerichtet
CLR Clear; Cleared; Clearance Freigegeben; freigegeben nach; Freigabe (Beispiel: taxi CLR); Löschen
CLR Clearance delivery Freigabe erfolgt
CLR Clearance delivery Freigabe erfolgt
CLRD Cleared freigegeben
CLRNC Clearance Freigabe
CLS Class Klasse
CLS Cabin Light System (Boeing)
CLSD Closed Geschlossen
CLT Calculated Landing Time  
CLX Oceanic Clearance Uplink Message  
CM Centimeter Zentimeter
Cm Coefficient of Pitching Moment  
Cm0 Coefficient of Pitching Moment at Zero Lift (Zero lift axis)
CM1 Cockpit Member Number 1,
Commander
Flugkapitän
CM2 Cockpit Member Number 2,
Co-Pilot
Erster Offizier
CM3 Cockpit Member Number 3 Flugingenieur
c/m climb and maintain Steigen und Höhe halten – ATC-Anweisung der Flugsicherung
CMB Climb steigen
CMC Central Maintenance Computer (Boeing)
CMCF Central Maintenance Computer Function (Boeing)
CMCS Central Maintenance Computer System (Boeing 747)
CMD Command Kommando (z. B. Beschriftung an den drei Ein/Aus-Schaltern der drei Autopiloten – Boeing 747)
CMF Component Maintenance Flight (Militär)
CMM Component Maintenance Manuals  
CMNPS Canadian Minimum Navigation Performance Specification Mindestnavigationsausrüstung für den CMNPS-Airspace
CMO Certificate Management Office  
CMPL Completion, completed, complete Beendigung, beendet, vollständig
CMPTR Computer Computer
CMR Certification Maintenance Requirements  
CMR Combat Mission Ready  
CMS Cabin Management System (Boeing 747, Boeing 777)
CMS Central Maintenance System (Boeing 747)
CMSD Commissioned  
CMU Central Mangament Unit (Boeing)
CN Compass North Vom Magnetkompass angezeigte N-Richtung
C/N Construction number Konstruktionsnummer
C/N COM/NAV Sprechfunk-/Navigationsgerät
CNL Cancel; Cancelled aufheben; gestrichen
CNL Flightplan Cancellation Message; FPL-Cancellation Flugplanaufhebungsmeldung; Flugplanstreichungsmeldung; Flugplanstreichung
CNS/ATM Communications, Navigation and Surveillance/Air Traffic Management (weitgehend) freie Streckenführung (nach FANS-1)
CNTR Center (Flugkontroll-)Zentrum
CNTRLD Controlled kontrolliert
CNTRLN Centerline Mittellinie (der Startbahn)
CNX Cancelled gestrichen, abgesagt
CO Country Land
CO County Gemeine; Landkreis
CO Copilot Kopilot (siehePilot)
CO Company Firma
COAT Corrected Outside Air Temperatur Korrigierte Außentemperatur (OAT) – nach Tabelle korrigierte angezeigte Außentemperatur, da bei einem Jet im Flug dieser angezeigte Wert zu hoch ist, wegen der Erwärmung durch die Kompression der anströmenden Luft
COC Combat Operations Center  
C of A Certificate of Airworthiness  
COFP Common Operational Flight Program Allgemeines Flugsteuerungsprogramm
C of R Certificate of Registration  
COG Center of Gravity Schwerpunkt
COM Communications Funkempfänger und -sender, Fernmeldewesen
COMAT Company Material Hauspost – wird mit den regulären Flügen vom Hauptquartier zu den Zweigstellen an den einzelnen Flughäfen mitgenommen
COMIL ATS Coordination Center for Military Airspace Utilization  
COML Commercial kommerziell
COMLO Compass Locator  
COMM Communication Kommunikation (Sprechfunk)
COMP Compatibility Group (Cargo Code) Verträglichkeitsgruppe
COMP Compressor Kompressor
COMPT Compartment Abteil, Abschnitt
COMSN Commission Kommission
CON Control Kontrolle; Abteilung der Flugsicherung (z. B. Approach Control)
CON Concrete Beton
CON Continuous fortgesetzt; fortlaufend
CONC Concrete Beton
CONC Concerning betreffend
COND Condition Zustand, Beschaffenheit; AIR COND = Klimaanlage
CONDS Conditions Zustände (z. B. CONDS CONTIG BYD 2100Z)
CONFIG Configuration Konfiguration
CONN Connection Verbindung
CONS Continous durchgehend (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
CONSOL; CONSOLAN   Funknavigationssystem (LW)
CONST Construction; Constructed Bau, gebaut, im Bau
CONT Control Kontrolle
CONT Contingency Fuel Reservetreibstoff
CONT Continuous; Continue; Continued Fortsetzen; fortgesetzt; fortlaufend
CONTIG Continuing fortgesetzt (z. B. CONDS CONTIG BYD 2100Z)
CONUS Continental USA,
Continguous USA
 
CONVL Conventional gewöhnlich
COOR Coordinates Koordinaten, Positionsdaten
COORD Coordinates Koordinaten, Positionsdaten
COP Change Over Point Punkt, über dem die Frequenz gewechselt werden muss; Wechselpunkt (für Funkfeuer)
COP Combat Operating Procedures  
COPTER Helicopter Hubschrauber
COR Correct; Corrected; Correction Richtig, berichtigt, Berichtigung
CORR Correction Korrektur
CORR Corridor Korridor
COSA Coordinating and Scheduling Agency  
COSPAS-SARSAT Russian Search and Rescue
Satellite Aided Tracking System
Internationales, satellitengestütztes Such- und Rettungssystem (Russland, Kanada, Frankreich, USA …) zur Erfassung und Lokalisierung von Notfunkbaken (EPIRBS), die auf Schiffen, in Luftfahrzeugen, aus Landfahrzeugen und/oder von Einzelpersonen aktiviert werden (COSPAS = russisch: Kosmitscheskaja Sistema Poiska Avarinich Sudow – kosmisches System zur Suche nach havarierten Transportmitteln [Schiffe]; auch: Международная спутниковая система поиска и спасания – internationales Satelliten-gestütztes Such- und Rettungssystem – SARSAT – Search and Rescue Satellite)
CO RTE Company Route  
COT at the Coast Im Küstenbereich (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
COTS Commercial Off-the-Shelf Konventionelle Komponenten, Baugruppen, Ersatzteile
COV Cover, covered, covering Decke, bedeckt, bedeckend (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
CP Control Panel Kontroll-Bedienfeld
CP Command Post Kommandozentrale
CP Critical Point Kritischer Punkt
CP Center of Pressure Punkt, an dem die Summe aller Druckkräfte eine Kraft oder ein Moment erzeugt
CPA Closest Point of Approach Punkt der größten Annäherung, Begriff aus TCAS
CPC Cessna Pilot Center Von Cessna lizenzierte Flugschule
CPC Cabin Pressure Controller siehe: Druckkabine, Klimaanlage (Flugzeug)
CPCS Cabin Pressure Control System siehe: Druckkabine, Klimaanlage (Flugzeug)
CPDLC Controller Pilot Data Link Communication Schriftliche Datenverbindung zwischen Fluglotsen und Piloten (reduziert die Verständigungsprobleme und Kommunikationsfehler im Flugfunk), siehe auch VHF-Datenfunk
CPI Crew Performance Indicator  
CPL Commercial Pilot Licence Berufspilotenlizenz; Berufsflugzeugführer-Lizenz
CPL Current Flight Plan Message Meldung bezüglich des geltenden Flugplanes
CPLD Coupled verbunden, gekoppelt – z. B. NAV CPLD ist ein Modus am Autopiloten
CPT Cockpit Procedure Trainer;
Cockpit Procedure Training
Cockpit-Verfahrenstrainer; Cockpit-Verfahrenstraining (siehe: Flugsimulation)
CPT Calculated Parking Time  
CPT Captain Kapitän (siehe: Pilot)
CPT Clearance – Pre-Taxi Procedure Freigabe (z. B. Startfreigabe, Landefreigabe, Überflugerlaubnis) – siehe: Flugsicherung
CPTR Copter; Helicopter Hubschrauber
CR Change Request Änderungsanforderung
CR Class Rating Klassenberechtigung
CR Creek Bach
CR Cruise Reiseflug, Horizontalflug
CR Crashed abgestürzt, verunfallt
C/R Crew Rest Area Ruhebereich für die Besatzung – separate Temperaturkontrolle für die Klimaanlage (Flugzeug)
CRAD Canadian Radar  
CRAF Civil Reserve Air Fleet  
CRAM Conditional Route Availability Message  
CRC Crew Rest Compartment Besatzungs-Ruheabteil
CRes Corrosion Resistant  
CRI Class Rating Instructor  
CRI Certification Review Item Zulassungsvorschrift der EASA  
CRJ Bombardier Canadair Regional Jet  
CRM Crew Ressource Management;
Cockpit Resource Management
 
CRM/K Crew Ressource Management for Cabin Crew  
CRP Compulsory Reporting Point Pflichtmeldepunkt (siehe: Kontrollzone)
CRP Carbon Reinforced Plastic  
CRS Course Kurs; Flugkurs
CRS Certificate of Release to Service Lufttüchtigkeits Zertifikat nach Wartungsarbeiten
CRS Check-in Reservation Sitzplatzreservierung beim Einchecken
CRS Computer Reservation System Computer-Flugscheinausstellung
CRT Cathode Ray Tube Kathodenstrahlröhre (Displayart)
CRTSY Courtesy Nettigkeit (z. B. Courtesy Car – kostenlose Autovermietung oder kostenlose Übernachtung – für Privatpiloten an abgelegenen Flugplätzen in den USA – damit der Kunde wieder kommt)
CRW Canard Rotor Wing Rotorflugzeug in Entenbauweise
CRZ Cruise Reiseflug, Horizontalflug
CS; C/S Call Sign Rufzeichen
CS Certification Specifications Luftfahrtvorschriften und Zulassungsbestimmungen der Europäischen Luftfahrtbehörde EASA; CS ersetzen JAR Vorschriften bei Neuzulassungen (Beispiel: CS-25 ersetzt JAR-25); Europäische Luftfahrt-Richtlinien; Europäische Luftfahrtanforderungen
CS Cirrostratus Cirrostratuswolken (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
CS Control Switch Kontrollschalter
C/S Colour scheme  
CSAR Combat Search and Rescue Militärische Luftrettung im Kampfeinsatz
CSD Constant Speed Drive Jedes Triebwerk hat einen Wechselstrom-Generator (Alternating Current/AC); die Constant Speed Drive Unit (oder ein bauähnliches Gerät – VSCF – Variable Speed Constant Frequency; IDG – Integrated Drive Generator) stellt die Verbindung zwischen Triebwerk und Generator her; diese Antriebseinheit hat ein eigenes Ölsystem (unabhängig vom Ölsystem des Triebwerks) zur Kühlung und Schmierung; (z. B. „illumination of the number two generator CSD low oil pressure warning light“ dann muss der Pilot die generator CSD vom Triebwerk trennen – kann im Flug nicht wieder „eingekuppelt“ werden – ähnlich einer Kupplung mit Sollbruchstelle); da das Triebwerk mit unterschiedlichen Drehzahlen (Leistungseinstellungen) betrieben wird (Start, Steigflug, Reiseflug, Sinkflug, Landung) wird das CSD als Getriebe benötigt, um den Generator mit einer gleichbleibenden Drehzahl anzutreiben
CSDS Cargo Smoke Detector System (Boeing 777)
CSEU Control System Electronics Unit (Boeing 747)
CSFF Cold Soaked Fuel Frost;
Upper Wing Surface Non-environmental Icing
Vereisung an der Tragflächenoberseite durch kalten Treibstoff (nach der Landung sichtbar oder beim Sinken in wärmere und feuchtere Luftmassen)
CSI Critical Safety Item  
CSLV Cycles Since Last Shop Visit Arbeitszyklen seit dem letzten Werkstattaufenthalt (z. B. Triebwerk)
CSM Cartographic Specification Manual  
CSM Cabin System Module (Boeing)
CSM Chopped Strand Mat Glasfasermatte (für Glasfaserverstärkten Kunststoff
CSM/G Constant Speed Motor/Generator siehe: Ram Air Turbine
CSMU Cabin System Management Unit (Boeing)
CSN Cycles Since New Durchlaufene Betriebszyklen seit dem Neuzustand (z. B. bei Triebwerken – Anlassen-Betrieb-Abstellen)
CSO Cycles Since Overhaul Durchlaufene Betriebszeit seit der Wartung (z. B. bei Triebwerken)
CSS Cabin Service Supervisor Purser; Kabinenchef
CST Central Standard Time (AUS) UTC + 9,5 Stunden (Zeitzonen)
CsT Centi-Stokes Viskositäts-Index
CS/T Combines Station/Tower  
CSTMS Customs Zoll
CSTR Constraint Einschränkung, Zwang
CSU Constant Speed Unit Steuereinheit für den Constant Speed Propeller (Verstellpropeller) – gleicht Drehzahländerungen durch die Änderung der Anstellwinkel der Propellerblätter aus
CT Control Tower Kontrollturm
CT Compass Track Kompasskurs (auch als CC – Compass Course – gebräuchlich)
CTA Control Area Kontrollzone; Kontrollbezirk
CTA Controled Time Of Arrival  
CTAF Common Traffic Advisory Frequency (Ungebräuchliche deutsche Übersetzung: Allgemeine Fluginformationsfrequenz)
CTAI Cowl Thermal Ani-Ice (Flugzeugenteisung)
CTALT Controlled Altitude  
CTAM Climb to and Maintain steigen und beibehalten
CTAS Center TRACON Automation System  
CTC Contact anrufen; stellen Sie Verbindung her zu …
CTC Cabin Temperature Controller (Boeing)
CTCSS Continous Tone Coded Subaudio Squelch Selektivrufsystem
CTL Control Kontrolle, Überwachung
CTN Caution Vorsicht, Warnung
CTOL Conventional Take-Off and Landing Konventioneller Start und Landung
CTOT Calculated Take Off Time Berechnete Abflugzeit; Abflugzeitfenster (Slot) maximal minus 5 Min. bis plus 10 Min. Abweichung
CTR Center Flugsicherung, die zuständig ist für den gesamten Luftraum einer FIR, der nicht durch Approach-Control (APP) oder den Tower (TWR) kontrolliert wird.
CTR Control Area Kontrollzone (Flugsicherungs)-kontrollierter Luftraum zum Schutz des IFR-Verkehrs an Flugplätzen dient (Luftraumstruktur)
CTRD Certified Tower Radar Display  
CTRL Control Kontrolle, Regelung
CTU Cabin Telecommunication Unit (Boeing 737-700, -800, -900, Boeing 757)
CTVS Cockpit Television Sensor (General Dynamics F-16)
CU Control Unit Kontrolleinheit
CU Cumulus Cumuluswolken – Quellwolken (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
CUF Cumuliform Cumuluswolken-artig – wie Quellwolken (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
CUST Customs Zoll
CV Control Valve, Shutoff Valve Kontrollventil, Abschaltventil
CV Diversion (Cargo Code) Umleitung
CVFDR Combined Voice and Flight Data Recorder Flugschreiber
CVFP Charted Visual Flight Procedure  
CVFR Controlled Visual Flight Rules Kontrollierter Sichtflug
CVR Cockpit Voice Recorder Stimmenrecorder (Black Box)
CVSM Conventional Vertical Separation Minimum  
CW, C/W Continuous Wave unmoduliertes Signal; ungedämpfte Welle; Dauerton – beim NDB-Nignal
CW Carrier Wave Trägerwelle
CW Clockwise Im Uhrzeigersinn (Drehrichtung)
CW Complied With  
C&W Caution and Warning  
CW Coefficient of Drag Widerstandsbeiwert (Strömungswiderstandskoeffizient) – auch als CD oder CX bezeichnet
CWA Center Weather Advisory  
CWS Control Wheel Steering Steuermodus des Autopiloten, wobei der Pilot über die Knüppelkraft Richtung und Höhe bestimmt
CWT Central Wing Tank Zentraler Flügeltank (Treibstoff)
CWY Clearway Freifläche
CX Coefficient of Drag Widerstandsbeiwert (Strömungswiderstandskoeffizient) – auch als CD oder CW bezeichnet
CXX Cancellation Streichung des Fluges
CY Company Firma
CY Calendar Year Kalenderjahr
CYN Canyon Schluchtartig eingeschnittenes Tal beziehungsweise Grabensystem
CZ Caution Zone Gefahrenzone
CZ Control Zone Kontrollzone
CZI Core Zone Inspection (Triebwerk)

zum Buchstabenanfang – C

D

(zum nächsten Buchstaben – E) . . . (zum Anfang der Liste)

( DA, DB, DC, DD, DE, DF, DG, DH, DI, DK, DL, DM, DN, DO, DP, DR, DS, DT, DU, DV, DW, DZ )

D Delta Int. Buchstabieralphabet (ICAO-Alphabet)
D Danger Area (followed by identification) Gefahrengebiet (gefolgt von einer näheren Bezeichnung)
D Class-D Airspace Luftraum der Klasse D (Luftraumstruktur)
D Distance Entfernung
D Day Tag
D Category D Aircraft In Landekonfiguration ist die Anfluggeschwindigkeit (1,3 x VS) 141 – 165 kt
D Delta – Difficult GAFOR-Wetter-Code für: Bodensicht weiter als 5 km (und/oder) Hauptwolkenuntergrenze über 1000 ft
D   Business Class Spezialtarif (Buchungscode der Lufthansa und Star Alliance) – siehe: Buchungsklasse
D Decreasing Abnehmend – nur als Zusatz hinter der Angabe der Landebahnsichtweite – RVR – Runway Visual Range
D Drag Widerstand, Luftwiderstand
D0 Zero Lift Drag  
d Difference Seitliche Kursablage
d Thickness of Flexible Pavement Stärke der flexiblen Decke (der Landebahn) – ersetzt durch Pavement Classification Number (PCN)
DA Decision Altitude Entscheidungshöhe (für die Landung) (in Höhe über Meeresspiegel – MSL). Sie hängt wesentlich von der Obstacle Clearance Altitude – OCA – ab (vergleiche auch Decision Height – DH). Kurz vor der Landebahn (meist in einer Höhe von 200 ft AGL – bei ILS CAT I) muss der Pilot entscheiden, ob eine Landung möglich ist (Sicht, Fluglage usw.) oder ob er die Landung abbricht und das Fehlanflugverfahren (missed approach procedure) einleitet; Referenz für die Einleitung des Fehlanflugverfahrens beim CAT I ILS-Anflug; wird z. B. bei der MD-80 auf dem Höhenmesser angezeigt.
DA Density Altitude Dichtehöhe
DA Drift Angle Abdriftwinkel
DA   Deutsche Airbus (Teil der Airbus Industries) – die Deutsche Airbus wurde 1990 gegründet. Sie gehört zu 100 % zu Messerschmitt-Bölkow-Blohm (MBB) und umfasst den gesamten zivilen Teil, während MBB die militärische Produktion hat.
D/A Digital to Analog Digital nach analog (Digital-Analog-Umsetzer – DAU)
DABS/ATARS Discrete Address Beacon System /
Automatic Traffic Advisory and Resolution Service
Funkfeuer mit direkter Ansprache für automatische Verkehrsempfehlungen
DAC Digital Audio Control  
DACT Dissimilar Air Combat Training  
DADC Digital Air Data Computer  
DAR Digital Aids Recorder  
DAeC   Deutscher Aero Club
DAFIF Digital Aeronautical Flight Information File Datei (Datenbank) mit den weltweiten Navigationsdaten (wird monatlich – oder noch häufiger aktualisiert) – nur für Flugsimulationen – nicht für die reale Luftfahrt geeignet
DA(H) Decision Altitude (Height) Entscheidungshöhe
DAIR Direct Altitude And Identity Readout  
DALR Dry Diabatic Lapse Rate siehe: Temperaturgradient (Meteorologie)
DAP Departure and Approach Procedures Abflug- und Anflugkarten
DAR Designated Airworthiness Representative  
DARC Direct Access Radar Channel (ATC)
DAS delay Assignment  
DAS Designated Alteration Station Für Modifikationen autorisierter Betrieb
DASA   Deutsche Aerospace Airbus GmbH
D-ATIS Digital Automatic Terminal Information Service  
DATR Digital Audio Tape Reproducer  
DAU Digital-Analog-Converter (DAC) Digital-Analog-Umsetzer
DAVVL German Bird Strike Committee – GBSC Deutscher Ausschuss zur Verhütung von Vogelschlägen im Luftverkehr; siehe: Vogelschlag
DAW Digital-Analog-Converter (DAC) Digital-Analog-Wandler
DAYLT Daylight Tageslicht
DB Decibel Dezibel (Einheit)
DB (russ.) Дальний Бомбардировщик,
Dalnij Bombardirowschtschik,
Long Range Bomber
Fernbomber – z. B. Bolchowitinow DB-A, Jermolajew Jer-2, Petljakow Pe-8
DBML Diabetic Meal (Catering Code) Diabetikeressen – siehe: Flugzeugessen
DB-NfL   Datenbank Nachrichten für Luftfahrer
DBR Damaged beyond (economical) repair  
DBW Distance Between Waypoints Entfernung zwischen den Wegpunkten
DC Direct Current Gleichstrom
DCA Department of Civil Aviation  
DCAC Define and Control Airplane Configuration Ein System zur umfassenden Verbesserung der Geschäftsprozesse (von Boeing angewendet)
DCAC/MRM Define and Control Airplane Configuration/Manufacturing Resource Management Ein System zur umfassenden Verbesserung der Geschäftsprozesse (von Boeing angewendet)
DCADIZ Washington Air Defense Identification Zone Militärische Luftverteidigungszone um Washington DC
DCAS Digital Controlled Audio System  
DCGF Data Conversion Gateway Function (Boeing)
DCIR DC Isolation Relay  
DCKG Docking andocken (parken)
DCL Departure Clearance  
DCM Deadhead Crew Member Personal ohne dienstliche Aufgabe an Bord
DCMF Data Communication Management Function (Boeing)
DCMS Data Communication Management System (Boeing)
DCMSD Decommissioned Außer Dienst gestellt
DCN Diplomatic Clearance Number  
DCS Departure control System  
DCT Direct; Direct To (Freigabe) direkt nach (Ortsangabe)
DCU Data Concentration Unit Datenverarbeitungs-Einheit
DCV Directional Control Valve Kontrollventil für die Fließrichtung
DD Day Tag (zweistelliges Format: 01, 02, … , 31)
D/D Direct Descent  
D&D Distress and Diversion Notfälle und Umleitungen (Distress and Diversion Frequency – 212,5 MHz; Distress and Diversion controller – ATC)
DDG Dispatch Deviations Guide  
DDPG Dispatch Deviations Procedures Guide  
DDR   Digitaler Datenrekorder
DDRMI Digital Distance Radio Magnetic Indicator  
DEC December Dezember
DEC Decrease abnehmen, verringern
DECCA Decca Decca Navigation System
DECEL Decelerate, Decelerated verlangsamen, abbremsen
DECMSND Decommissioned stillgelegt
DECOM Decomission Außerdienststellung
DECTRA   Hyperbelnavigationsverfahren
DED Dedicated  
DEE   Datenendeinrichtung
DEEC Digital Electronic Engine Control Automatische Schubregelung
DEFCS Digital Electronic Flight Control System  
DEG Degrees Grad (z. B. DegF – °F; DegC – °C)
DEGC Degrees Celcius Grad Celsius (°C)
DEL Delivery; Clearance Delivery Freigabe (Einleitung von Freigaben); separate Flughafenfrequenz der Flugsicherung, auf der ausschließlich Freigaben der Flugstrecke vor dem Start erteilt werden
DEL Delete löschen
DELAG German Airship Transport Corporation Deutsche Luftschifffahrts-Aktiengesellschaft (die erste Fluggesellschaft)
Delte-ISA   Aktuelle Temperaturabweichung von der Internationalen Standardatmosphäre (ISA)
DEM Demand Bedarf, Forderung
DEN ALT Density Altitude Dichtehöhe
DENEG Fog Dispersal Operations Maßnahmen zur Nebelauflösung (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
DEP Departure; Depart Start; Abfliegen; Abflug; separate Frequenz der Flugsicherung, auf der ausschließlich der Funkverkehr für den Abflug abgewickelt wird; auch: DP
DEP Departure Message Abflugmeldung
DEP Depressurize Druckverlust, Senkung des Drucks
DEPA Deportee Accompanied Begleiteter Abgeschobener
DEP CON Departure Control Abflugkontrolle (Abteilung der Flugsicherung); auch: DPC
DEPO Deportee Abgeschobener
DEPT Departure; Depart Start; Abfliegen; Abflug
DEPT Department Abteilung
DEPU Deportee Unaccompanied Unbegleiteter Abgeschobener
DER Departure End of Runway Abflugseite der Startbahn
DER Designated Engineering Representative  
DES Descent; Descending To sinken, sinken auf
DESA Douglas El Segundo Airfoil  
DESALT Desired altitude  
DESC Descendt Sinkflug
DEST Destination Bestimmungsort, Ziel
DET Detent Sperre, gesperrt (z. B. Spoiler-Hebel in DET-Position)
DET Detection Nachweis, Erkennung (z. B. Fire prot det & warn – Feuer Schutz Erkennung und Warnung)
DET Detector Sensor
DETRESFA Distress phase Notstufe
DEU Display Electronic Unit (Boeing 737 NG) Das Common Display System (CDS – siehe dort weitere Erläuterungen) besteht aus 6 LCD Flachbildschirmen (LC-Display Unit – DU) im Cockpit und zwei Display Electronic Units (DEU); die DEUs steuern die Display units; die Deus sammeln, verarbeiten und zeigen die Daten an – über analoge und digitale Anzeigen; jede der beiden DEUs kann als komplett selbstständige Quelle für Fluginformationen (für den Piloten und Kopiloten) dienen; normalerweise gibt die linke DEU ihre Daten auf den beiden Bildschirmen (DU) der Kapitäns und dem oberen Bildschirm über der Mittelkonsole (upper-center display) aus, die rechte DEU gibt ihre Daten auf den beiden DUs des Kopiloten und dem unteren Bildschirm über der Mittelkonsole (lower-center display) aus; sollte eine DEU ausfallen, dann kann schaltet das System automatisch alle 6 DUs auf die verbliebene DEU; die Piloten können aber auch manuell auf die andere DEU umschalten (falls sie einen Fehler vermuten, der nicht vom System entdeckt wurde)
DEV Deviation (Navigation) Kompassablenkung durch Störungen innerhalb des Flugzeuges (die Werte sind der Deviationstabelle am Magnetkompass zu entnehmen)
DEWIZ Distant Early Warning Identification Zone An den Küstengewässern von Alaska und Kanada
DF; D/F Direction Finding; Direction Finder Peilgerät; Richtungsermittlung vom Flugplatz aus mittels Peilung des Sprechfunksenders
DFDAC Digital Flight Data Acquisition Card (Boeing)
DFDAF Digital Flight Data Acquisition Function (Boeing)
DFDAU Digital Flight Data Acquisition Unit,
Digital Flight Data Annunciation Unit
(z. B. DFDAU ARINC 429 broadcast database)
DFDR Digital Flight Data Recorder Digitaler Flugdatenschreiber (Flugschreiber)
DF FIX Direction Finding Fix Mittels Funkpeilung bestimmte grographische Position der Flugzeugs
DFGS Digital Flight Guidance System (McDonnell Douglas MD-80) Integriertes Computersystem zur Kontrolle der Fluglage in allen drei Ebenen, Geschwindigkeit, Stabilität, Schub und Navigation
DFL   Deutsche Forschungsanstalt für Luftfahrt
DFL Dry Film Lubricant Trockenfilmschmiermittel
DFNP   Deutscher Funknavigationsplan
DFS German Air Navigation Services Deutsche Flugsicherung GmbH
DFV German Airline Dispatchers Association – GALDA Deutsche Flugdienstberater VereinigungFlugdienstberater
DFVLR German Aerospace Center Deutsches Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt = Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
DG Directional Gyro;
Heading Indicator
Kurskreisel (zeigt das aktuelle Heading im HSI)
DGAC Direction Générale de l’Aviation Civile Französische Aufsichtsbehörde für Zivilluftfahrt
DGAC Esp Dirección General de Aviación Civil Spanische Aufsichtsbehörde für Zivilluftfahrt
DGAC Chile Directión General de Aeronáutica Civil – Chile Chilenische Aufsichtsbehörde für Zivilluftfahrt
DGLR Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt – Lilienthal-Oberth e. V., Bonn
D-GNSS Differential Global Navigation Satellite System  
DGPS Differential Global Positioning System Differential-GPS; System zur sehr genauen Ortsbestimmung
DGR Dangerous Goods Regulations (Cargo Code) Gefahrgutvorschriften
DH Decision Height Entscheidungshöhe über der Landebahn-Schwelle (bei der Landung); Entscheidungshöhe über Grund (vergleiche auch Decision Altitude – DA); die Höhe über dem Aufsetzpunkt, die bei einem CAT II ILS-Anflug als Referenz bei der Entscheidung Einleitung des Fehlanflugverfahrens dient
DHC   Deutscher Hubschrauber Club
DHF Dead-Head-Flight;
Positioning-Flight
Dead-Head-Flug; Leerflug
DHMI   türkische Flugsicherung
DHOV Depart from Hover  
DHV   Deutscher Hängegleiter-Verband
DIAS Differential GNSS Instrument Approach System  
DIF Diffuse diffus, ausstrahlend (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
DIFF Difference, Differential Differenz
DIPB Diplomatic Baggage Diplomatengepäck
DIR Director Arbeitsplatzposition für Fluglotsen; der Direktor bekommt die Flugzeuge von der Anflugkontrolle (APPROACH) übergeben und bringt sie dann sicher auf das ILS (Kurs und Gleitpfad); er nimmt dem Anfluglotsen (Approach Controller) außerdem bei starkem Flugverkehr mit die Arbeit ab
DIR Direct direkt
DIS Distance Entfernung
DISC Disconnect trennen
DISCH Discharge entleeren (meist Feuerlöschsystem)
DISCONT Discontinued unterbrochen
DISP Dispatch  
DISPL Displaced versetzt
DISPL Display Anzeige
DIST Distance Entfernung
DIV Diversion Ausweichflug zum Alternate-Flughafen
DIV divert; diverting ausweichen – zum Alternate-Flughafen
DK Deck  
DL Delta  
D/L Datalink Datenverbindung
DLA Delay; Delayed Verspätung, verspätet
DLA Delay Message Verspätungsmeldung
DLBA Douglas Long Beach Airfoil  
DLC Direct Lift Control Durch Fly-By-Wire ist eine Auftriebsänderung mittels kombiniertem HR und Klappenausschlag möglich ohne Änderung des Längsneigungswinkels
DLD Demonstrated Landing Distance  
DLIR Downward Looking Infrared (Sensor) Nach unten blickender Infrarot-Sensor (siehe auch: FLIR – Forward Looking Infrared – in Flugrichtung blickender Infrarot-Sensor; SLIR – Sideways Looking Infrared – zur Seite blickender Infrarot-Sensor)
DLK Datalink Telexkommunikation Luft-Boden
DLODS Duct Leak Overheat Detection System (Boeing 777)
DLQ Deck Landing Qualification Eignung für bordgestützten Flugbetrieb
DLP Data Link Processor  
DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
DLS Data Load System  
DLY Daily täglich
DM Disconnected Mode  
D/M Descent and Maintain sinken (auf …) und Höhe dann halten (z. B. D/M FL 120)
DMAN Departure Manager Abflugmanager
DMC Display Management Computer Erhält Signale vom VOR Receiver und bringt diese auf dem Navigation Display zur Anzeige
DME Distance Measuring Equipment Entfernungsmessgerät durch Laufzeitmessung von Abfrage- und Antwortsignalen einer DME-Anlage; Distanz zum ILS oder VOR; das DME ist Teil des NAV-Empfängers.
DME/P Precision-DME Präzisions-DME
DME(Y) TACAN compatible DME Mit TACAN kompatibles DME
DMG   Deutsche Meteorologische Gesellschaft (Internetseite der DMG)
DML Distributed Mode Loudspeakers  
DMLS Doppler Microwave Landing System Doppler Mikrowellenlandesystem
DMM Data Memory Module (Boeing)
DMOD Distance Modification siehe: Traffic Alert and Collision Avoidance System
DMtCs Disqualifying Mental Conditions (nach FAR 67.207 Mental)
DMU Data Management Unit  
DN Down nach unten
DNA Does Not Apply nicht anwendbar; trifft nicht zu
DNG Danger; Dangerous Gefahr; gefährlich
DNG Downgrader In niedrigerer Sitzklasse platzierter Passagier
DNL Day-Night Sound Level Lärmmessung am Flughafen – über 24 Stunden gemessen – mit besonderer Gewichtung des Nachlärms zwischen 22:00 und 7:00 Uhr (10 dB „Strafaufschlag“) – der Umweltlärm (ohne Luftfahrt) bewegt sich um die 50–55 dB – die 65 dB Lärmkurve wird auf einer Flughafenkarte eingezeichnet – innerhalb dieser Fläche sollten keine Wohnhäuser stehen – siehe: Luftverkehr (ökologische Auswirkungen)
DNTKFX Down Track Fix Down-track fix feature des Flight Management Systems – zeichnet eine Linie auf oder dicht neben die Kurslinie – sollte benutzt werden, falls im Reiseflug auf der Karte des Navigationsdisplays kein Flugplatz angezeigt wird – so weiß man immer, wo man im Notfall landen kann; bei der Boeing 767 erzeugt der Down Track Fix- Modus (Feature) eine 400 NM lange gestrichelte grüne Linie – das ist meist lang genug, um die Distanz vom Fix (Fix – ist ein gewählter Punkt – irgendein markanter Punkt – meist entlang des geplanten Kurses – oder hier Richtung Notlandeflughafen) bis zur magenta Linie abzudecken (??? was ist damit gemeint???) – im Fall einer Kursabweichung kann man so den ursprünglichen Kurs leicht wiedererkennen
DNWND Downwind Gegenanflug (Abschnitt der Platzrunde)
DO Director of Flight Operations Direktor für Flugoperationen (eine Managementposition bei Fluglinien und im Firmenflugverkehr; er legt für die Flugbesatzung die Company Procedures fest; er ist verantwortlich für den sicheren und effizienten Betrieb der Flugzeuge der Gesellschaft)
DOC Document Dokument
DOC Direct Operating Costs  
DOD Department of Defense (USA) Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten
DOF Date Of Flight Datum des Fluges; Tag des Abfluges
DOF Degree of Freedom Freiheitsgrad – zum Beispiel am Full Flight Simulator (Flugsimulator)
DOHC Double Overhead Camshaft Doppelte Obenliegende Nockenwelle
DOI Dry Operating Index  
DOM Domestic Inland (Inlandsflug)
DOP Position Dilution of Precision Statistische Genauigkeitsangabe des GPS-Gerätes
DOP   Doppler Radar (Niederschlagsradar)
DOT Department Of Transportation (USA) Verkehrsministerium der Vereinigten Staaten
DOTS Dynamic Ocean Track System  
DOW Dry Operating Weight Einsatz-Leergewicht; operationelles Grundgewicht
DP Dew Point Taupunkt (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
DP Departure Procedure  
DP de-icing pads Enteisungsflächen (am Flughafen)
DPCR Departure Procedure Abflugverfahren
DPCU Digital Passenger Control Unit (Boeing)
DPE Unit Load Device (ULD) IATA-ID-Code für einen bestimmten Typ Luftfrachtcontainer – LD2 Catering-Container – siehe: Flugzeugessen
DPT Depth Tiefe
DQF Unit Load Device (ULD) IATA-ID-Code für einen bestimmten Typ Luftfrachtcontainer – LD8 Container
DR Dead Reckoning Koppelnavigation, koppeln
DR Drifting; low drifting treibend; sich verschiebend (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
DR Door Tür (z. B. OIL DR – Oil Cooler Door – verstellbare Öffnung für die Ölkühlung; CABIN DR UNSAFE – Außentür nicht geschlossen – Anzeige am Annunciator Panel)
DR Drain  
DRES Real-time and Embedded System Verteilte Systeme, die in Echtzeit arbeiten (so arbeiten die vielen Computer in großen Flugzeugen zusammen) (Echtzeitsystem)
DRF   Deutsche Rettungsflugwacht
DRG During während
DRM Dispatch Resource Management  
DRPFF Dropoff Abwurf (Absprung von Fallschirmspringern) (Fallschirmspringen)
DRSN Drifting snow Schneefegen
DS Dust Storm Staubsturm (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
DSB Double Side Band Zweiseitenband (Funk) – siehe: Seitenband
DSCNT Descend Sinken
DSF Display System Function (Boeing)
DSMA Douglas Santa Monica Airfoil  
DSO Defensive System Officer Besatzungsmitglied eines Kampfflugzeuges, das für die Verteidigungssysteme des Flugzeuges verantwortlich ist – z. B. bei der Rockwell B-1 (Waffensystemoffizier)
DSP Display Select Panel (Boeing)
DSPLCD THR Displaced Threshold Versetzte Landebahnschwelle
DST Daylight Saving Time Sommerzeit
DSTNG Dusting Sprüheinsatz (Sprühflugzeug) – siehe: Agrarflugzeug
DSTRS Dusters Sprühflugzeuge
DT Daylight Saving Time Sommerzeit
DT Displaced Threshold Versetzte Landebahnschwelle
DTAM Descend To and Maintain Sinken auf (Höhenangabe) und (dann Höhe) beibehalten
DTAS Digital Terminal Automation System  
DTCH Ditch Wasserlandung (???); Absturz ins Wasser (???)
DTED Digital Terrain Elevation Data  
DTG Date Time Group Datum-Zeit-Zahlengruppe (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
DTG Distance To Go Verbleibende Entfernung (bis zum Wegpunkt oder zum Ziel)
DTOP Dual Threshold Operation Zweischwellenbetrieb – siehe HALS/DTOP
DTK Desired Track  
DTRT Deteriorate, Deteriorating verschlechtern, verschlechternd
DTW Dual Tandem Wheels Doppelrad-Tandem
DU Display Unit Anzeigefeld
DU Widespread Dust Sichtbeeinträchtigung durch ausgedehnten Dunst – wird nicht bei Sichten über 3000 m gemeldet (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
DUAT Direct User Access Terminal Ein Informationssystem der FAA für das selbstständige Wetterbriefing; für den Piloten über Internet erreichbar; zur Flugplanabgabe oder Änderung; für Wetterinformationen – mit Daten der NWS und FAA
DUATS Direct User Access Terminal System siehe: DUAT
DUC Dense Upper Clouds dichte Höhenwolken (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
DULF   Deutscher Ultraleichtflugverband e. V.
DUR Duration; During Dauer (Wetterschlüssel für METAR und TAF)
DURC During Climb Während des Steigfluges
DURD During Descent Während des Sinkfluges
DVFli   Dienstvorschrift für das fliegende Personal der Lufthansa
DVFR Defense Visual Fligth Rules  
DVO   Durchführungsverordnung
DVOR Doppler-VOR UKW-Drehfunkfeuer mit Ausnutzung des Dopplereffekts
DVORTAC Doppler VOR und TACAN Kombination aus DVOR und TCAN-Anlage
DVRSN Diversion Umleitung (z. B. wegen Wetter)
DW Dual Wheels Doppelrad
DWNDRFT Downdraft Abwärts-Windbewegung
DWNHLL Downhill bergab
DWD German Meteorological Service Deutscher Wetterdienst
DZ Dropping Zone Abwurfzone
DZ Drizzle Sprühregen (= Nieselregen) (Wetterschlüssel für METAR und TAF)

zum Buchstabenanfang – D . . . (zum Anfang der Liste) . . . (zum nächsten Buchstaben – E)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abkürzungen/Luftfahrt/E–K — Dies ist der dritte Teil der Liste Abkürzungen/Luftfahrt. Liste der Abkürzungen Teil 1 A A Teil 2 B–D B; C; D Teil 3 E K E …   Deutsch Wikipedia

  • Abkürzungen/Luftfahrt/L–R — Dies ist der vierte Teil der Liste Abkürzungen/Luftfahrt. Liste der Abkürzungen Teil 1 A A Teil 2 B–D B; C; D Teil 3 E–K …   Deutsch Wikipedia

  • Abkürzungen Luftfahrt — Dies ist der erste Teil einer Liste der Abkürzungen und Akronyme, wie sie in der Luftfahrt und Militärluftfahrt verwendet werden. Viele Abkürzungen werden einfach durch Weglassen der Vokale gebildet. Liste der Abkürzungen Teil 1 A A (AA; AB; AC;… …   Deutsch Wikipedia

  • Abkürzungen/Luftfahrt/Anhang — Dies ist der siebente Teil der Liste Abkürzungen/Luftfahrt. Liste der Abkürzungen Teil 1 A A Teil 2 B–D B; C; D Teil 3 E–K …   Deutsch Wikipedia

  • Abkürzungen/Luftfahrt/russische Abkürzungen — Dies ist der sechste Teil der Liste Abkürzungen/Luftfahrt. Liste der Abkürzungen Teil 1 A A Teil 2 B–D B; C; D Teil 3 E–K E; F; G; H; I; J …   Deutsch Wikipedia

  • Abkürzungen/Luftfahrt — Dies ist der erste Teil einer Liste der Abkürzungen und Akronyme, wie sie in der Luftfahrt und Militärluftfahrt verwendet werden. Liste der Abkürzungen Teil 1 A A (AA; AB; AC; AD; AE; AF; AG; AH; AI; AK; AL; AM; AN; AO; AP; AQ; AR …   Deutsch Wikipedia

  • Abkürzungen/Luftfahrt/S–Z — Dies ist der fünfte Teil der Liste Abkürzungen/Luftfahrt. Liste der Abkürzungen Teil 1 A A Teil 2 B–D B; C; D Teil 3 E–K E; F; G; H; I; J; …   Deutsch Wikipedia

  • Luftfahrt Abkürzung — Dies ist der erste Teil einer Liste der Abkürzungen und Akronyme, wie sie in der Luftfahrt und Militärluftfahrt verwendet werden. Viele Abkürzungen werden einfach durch Weglassen der Vokale gebildet. Liste der Abkürzungen Teil 1 A A (AA; AB; AC;… …   Deutsch Wikipedia

  • Abkürzungen/Gesetze und Recht — Eine Liste von Abkürzungen aus der Rechtssprache. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Deutsch Wikipedia

  • Abkürzungen im Netzjargon — Diese Seite listet eine Auswahl von Abkürzungen und Akronymen, die im deutschsprachigen Netzjargon allgemein üblich sind und in Chats, Instant Messengern, Diskussionsforen und ähnlichem von praktisch jedem verstanden werden. Abkürzungen, die nur… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”