Ablaktieren
Spaltpfropfen
A: Rindenpfropfen, B: verbessertes Rindenpfropfen

Das Pfropfen ist ein Begriff aus dem Pflanzenbau. Diese Art der Veredelung wird bei verschiedenen Zier- und Obstbäumen genutzt. Zur Vermehrung oder zum Erhalt einer Einzelpflanze wird dabei ein Edelreis mit einer Unterlage zusammengefügt. Häufig wird dabei ein angespitzter Zweig in den ab- und eingeschnittenen Stamm einer Jungpflanze gesteckt. Dies geschieht von Hand oder mit einer Veredelungsmaschine über den sogenannten Omegaschnitt oder die Triangulation (Dreikantschnitt).

Pfropfreis und aufnehmender Ast müssen gut passend geschnitten werden; die Wunde wird nach außen hin mit Baumwachs luftdicht abgeschlossen. Bei der professionellen Handveredelung und der Rebenveredelung wird auch geschmolzenes Wachs verwendet, in das die Pflanzen kopfüber getaucht werden, um sie luftdicht zu verschließen. Die unter der Astrinde gelegene Bastschicht (das Kambium, die Wuchsschicht unter der Rinde) wächst dann zur Bastschicht des Edelreises hinüber, so dass nach einigen Wochen der Saft wieder fließen kann und die bis dahin ruhenden Knospen des Edelreises austreiben.

Im Bereich der Rebenveredelung (Wein) wird die Veredelung im Gewächshaus vorgetrieben, danach kommt die Pflanze für eine Vegetationsperiode ins Freiland. Die Wurzelbildung dieser Reben und das Anwachsen des Edelreises auf der Unterlage werden anschließend geprüft. Die guten, für das kommende Jahr pflanzfertigen Reben nennt man Pfropfreben.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ablaktieren — Ablaktieren, ein Kind von der Mutterbrust entwöhnen; im Gartenbau eine Art der Veredelung (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • ablaktieren — ablaktieren:⇨entwöhnen(1,a) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ablaktieren — ab|lak|tie|ren 〈V.〉 1. 〈allg.〉 abstillen 2. 〈Bot.〉 Kulturpflanzen ablaktieren dadurch veredeln, dass man sie zusammenwachsen lässt [Etym.: <lat. ablactare »entwöhnen«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • ablaktieren — ạb|lak|tie|ren 〈V.; hat〉 I 〈V. intr.〉 = abstillen II 〈V. tr.〉 durch Zusammenwachsenlassen veredeln (Pflanzen) [<lat. ablactare „entwöhnen“] * * * ab|lak|tie|ren <sw. V.; hat [1: spätlat. ablactare = den Säugling entwöhnen, zu lat. lac (Gen …   Universal-Lexikon

  • ablaktieren — ab|lak|tie|ren <aus spätlat. ablactare »den Säugling entwöhnen« zu ↑ab... u. lat. lac, Gen. lactis »Milch«>: 1. (veraltet) abstillen. 2. einen Wildling durch ↑Ablaktation veredeln (Bot.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Veredelung — Man unterscheidet Veredelung durch Annäherung von den Veredelungen mittels abgeschnittener Zweige oder Teile derselben. Das Annähern (Ablaktieren, Absäugen, Ansäugen) wird angewandt bei Gehölzarten, deren Reiser schwer anwachsen (Larix, viele… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ablaktation — Ab|lak|ta|ti|on 〈f. 20〉 Vorgang, Tätigkeit des Ablaktierens * * * Ablaktation   [zu spätlateinisch ablactare »den Säugling entwöhnen«, zu lateinisch lac, lactis »Milch«] die, / en,    1) veraltet: das Abstillen.    2) Pflanzenzucht: Ablakt …   Universal-Lexikon

  • entwöhnen — 1. abstillen, nicht mehr stillen; (landsch.): [ab]spänen; (Landwirtsch.): abbinden; (Med. veraltet): ablaktieren. 2. abbringen, aberziehen, austreiben. * * * entwöhnen:1.〈dieMuttermilchabgewöhnen〉a)〈Menschen〉abstillen;ablaktieren(med)–b)〈Tiere〉abs… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Bildungsgewebe — (Teilungsgewebe, Meristem), diejenigen im jugendlichen Zustand befindlichen Gewebepartien am Pflanzenkörper, aus denen durch Zellteilung und Wachstum fortgesetzt neue Gewebeelemente zu dem vorhandenen Dauergewebe hinzugefügt werden. Bei den… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ablaktation — (lat.), Entwöhnung von der Mutterbrust; Art der Veredlung: Verbinden eines Wildstamms mit dem Zweig einer nahe stehenden edlern Form nach Entfernung je eines Rindenteils (absäugen, ansäugen [Abb.]); ablaktieren, entwöhnen …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”