Abnahmewert
Die Zustandserfassung und -bewertung von Straßenschäden ermöglicht eine Finanzmittelbedarfsplanung.

Die Zustandserfassung und -bewertung (kurz ZEB) ist ein amtlich festgelegtes Untersuchungs-Verfahren von öffentlichen Straßen zur Ermittlung der Qualität des Straßennetzes und den damit verbundenen Unterhaltskosten. Es wird vom Straßenbaulastträger angewendet und liefert den Gebrauchswert einer Straße. Mittels visueller oder messtechnischer Zustandserfassung werden unter anderem Merkmale wie Fahrbahnschäden, Längs- und Querunebenheiten, Griffigkeit und Straßenentwässerung untersucht.

Nach Abschluss der Zustanderfassung wird mit der Zustandsbewertung der Straße begonnen. Zu diesem Zweck wird ein Bewertungsschlüssel angewendet der vom Zustandswert 1 (sehr guter Zustand) bis zum Zustandswert 5 (sehr schlechter Zustand) reicht.

Innerhalb dieser Einteilung werden folgende Zustandswerte unterschieden:

  • Zielwert bzw. Abnahmewert (Zustandswert 1,5)
  • Warnwert (Zustandswert 3,5)
  • Schwellenwert (Zustandswert 4,5)

Siehe auch

Normen und Standards

  • Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (Hrsg.): Richtlinien für die Planung von Erhaltungsmaßnahmen an Straßenbefestigungen, Ausgabe 2001, FGSV-Verlag Köln

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zustandserfassung und -bewertung — Die Zustandserfassung und bewertung von Straßenschäden ermöglicht eine Finanzmittelbedarfsplanung. Die Zustandserfassung und bewertung (kurz ZEB) ist ein amtlich festgelegtes Untersuchungs Verfahren von öffentlichen Straßen zur Ermittlung der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”