John Holmes (Senator)
John Holmes

John Holmes (* 14. März 1773 in Kingston, Plymouth County, Massachusetts; † 7. Juli 1843 in Portland, Maine) war ein US-amerikanischer Politiker, der den Bundesstaat Maine im US-Senat vertrat.

Nach dem Schulbesuch in Kingston setzte John Holmes seine Ausbildung am College of Rhode Island and Providence Plantations in Providence, der heutigen Brown University, fort und machte dort 1796 seinen Abschluss. Später studierte er die Rechtswissenschaften und wurde 1799 in die Anwaltskammer aufgenommen, woraufhin er in Alfred zu praktizieren begann. Zu dieser Zeit betätigte er sich auch als Schriftsteller.

Holmes' politische Laufbahn begann mit der Wahl ins Repräsentantenhaus von Massachusetts, dem er von 1802 bis 1803 sowie im Jahr 1812 angehörte. Eine Amtszeit im Senat von Massachusetts schloss sich zwischen 1813 und 1814 an. 1816 war er Mitglied einer Kommission, die laut dem Friedensvertrag von Gent die Aufteilung der Inseln in der Passamaquoddy Bay zwischen den Vereinigten Staaten und dem Vereinigten Königreich im Anschluss an den Britisch-Amerikanischen Krieg vornahm. Überdies beauftragte ihn das Parlament mit der Errichtung von Staatsgefängnissen sowie der Überarbeitung des Strafgesetzbuches von Massachusetts.

Ebenfalls im Jahr 1816 wurde John Holmes für Massachusetts ins Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten gewählt. Dort verblieb er vom 4. März 1817 bis zu seinem Rücktritt am 15. März 1820. Innerhalb der Demokratisch-Republikanischen Partei zählte er zu den Anhängern von William Harris Crawford und John Quincy Adams. Er fungierte während seiner Zeit als Abgeordneter unter anderem als Vorsitzender des Ausschusses zur Kontrolle der Ausgaben des Außenministeriums.

Im Vorfeld der Abspaltung Maines von Massachusetts nahm Holmes am Verfassungskonvent des neuen Bundesstaates teil. Nachdem Maine der Union beigetreten war, wurde er an der Seite von John Chandler einer der beiden ersten US-Senatoren des Staates. Er nahm sein Mandat vom 13. Juni 1820 bis zum 3. März 1827 wahr und schied dann zunächst aus dem Senat aus, in den er nach dem Rücktritt seines Nachfolgers Albion K. Parris aber am 15. Januar 1829 wieder zurückkehrte; zwischenzeitlich war er zur National Republican Party übergetreten. Holmes beendete Parris' noch bis zum 3. März 1833 laufende Amtszeit. Als Senator war er unter anderem Vorsitzender des Finanzausschusses und des Pensionsausschusses.

Nach dem Ende seiner Zeit im Kongress arbeitete Holmes wieder als Jurist. Von 1836 bis 1837 saß er dann noch im Repräsentantenhaus von Maine, ehe er 1841 zum Bundesstaatsanwalt für den Distrikt Maine ernannt wurde. Dieses Amt übte er bis zu seinem Tod am 7. Juli 1843 aus.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John Hunter (Senator) — John Hunter (* 1732 in South Carolina; † 1802) war ein US amerikanischer Politiker (Demokratisch Republikanische Partei), der den Bundesstaat South Carolina in beiden Kammern des Kongresses vertrat. John Hunter betätigte sich nach dem… …   Deutsch Wikipedia

  • John Henderson (Senator) — John Henderson John Henderson (* 28. Februar 1797 im Cumberland County, New Jersey; † 15. September 1857 in Pass Christian, Mississippi) war ein US amerikanischer Jurist und Politiker (Whig Party), der den Bundesstaat Mississippi im US Senat …   Deutsch Wikipedia

  • John Holmes — ist der Name folgender Personen: John Holmes (Senator) (1773–1843), US amerikanischer Politiker John Holmes (Pornodarsteller) (1944–1988), US amerikanischer Pornodarsteller John Holmes (Diplomat) (* 1951), englischer Diplomat John Holmes… …   Deutsch Wikipedia

  • John Holmes — is the name of: Arts and entertainment * John Holmes (actor) (1944–1988), pornographic film star * John Holmes (composer) (d. 1629), English cathedral musician and Renaissance composer * John Holmes (poet) (1904–1962), poet whose work appears in… …   Wikipedia

  • John Holmes Prentiss — (April 17, 1784 June 26, 1861) was a United States Representative from New York. Born in Worcester, Massachusetts, he attended local and private schools. He was foreman of the New York Evening Post in 1808 and moved to Cooperstown, New York in… …   Wikipedia

  • John Holmes (actor) — Male adult bio name = John Holmes birth= birth date|1944|08|08|mf=y location= Ashville, Ohio, U.S. birthname= John Curtis Estes death= death date and age|1988|03|13|1944|08|08|mf=y primary cause of death= cardiorespiratory arrest, encephalitis,… …   Wikipedia

  • John Holmes (U.S. politician) — Infobox Congressman name =John Holmes imagesize =185px state =Massachusetts district =14th term start =March 4, 1817 term end =March 15, 1820 preceded =Cyrus King succeeded =District moved to Maine order2 =United States Senator from Maine term… …   Wikipedia

  • John Holmes (Canadian politician) — At least three men named John Holmes were Canadian politicians:*John Holmes (1789 ndash;1876), a Senator. *John Holmes (1828 ndash;1879), Liberal Conservative Member of Parliament (MP) from Ontario *John Robert Holmes (b. 1927) Progressive… …   Wikipedia

  • Holmes (Familienname) — Holmes ist der Familienname folgender Personen: Herkunft Holmes ist ein Herkunftsname englischen Ursprungs.[1] Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Holmes (surname) — Holmes is a surname, and may refer to many people. Since holm is a Scandinavian word meaning a small island , people bearing the name might either have a Scandinavian ancestry or have a surname derived from a place which gained its name from a… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”