Joseph V. Quarles
Joseph V. Quarles

Joseph Very Quarles Jr. (* 16. Dezember 1843 in Southport, Wisconsin; † 7. Oktober 1911 in Milwaukee, Wisconsin) war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker (Republikanische Partei), der den Bundesstaat Wisconsin im US-Senat vertrat.

Joseph Quarles wurde 1843 in der Stadt Southport geboren, die sieben Jahre später ihren heutigen Namen Kenosha erhielt. Nach dem Schulbesuch begann er ein Studium an der University of Michigan in Ann Arbor, das er jedoch unterbrach, um während des Sezessionskrieges als Soldat in der Unionsarmee zu dienen. Er gehörte dem 39. Freiwilligenregiment aus Wisconsin an und schied im Rang eines First Lieutenant aus dem Dienst aus. Danach nahm er sein Studium wieder auf und machte 1866 seinen Abschluss. Im folgenden Jahr bestand er das juristische Examen an der Law School der University of Michigan. Daraufhin wurde er 1868 in die Anwaltskammer aufgenommen und begann in Kenosha zu praktizieren; im selben Jahr heiratete er Carrie Saunders, mit der er drei Söhne hatte.

Von 1870 bis 1876 bekleidete Quarles sein erstes öffentliches Amt als Bezirksstaatsanwalt im Kenosha County. 1876 wurde er dann Bürgermeister seiner Heimatstadt, ehe er sich für die Staatspolitik zu interessieren begann. Zunächst absolvierte er 1879 eine Amtsperiode in der Wisconsin State Assembly, ehe er von 1880 bis 1882 dem Senat von Wisconsin angehörte. Danach zog er zunächst nach Racine, ehe er sich 1888 in Milwaukee niederließ.

Schließlich wurde Quarles in den US-Senat in Washington D.C. gewählt, wo er am 4. März 1899 die Nachfolge des nicht mehr kandidierenden Demokraten John L. Mitchell antrat. Er verbrachte eine Legislaturperiode im Kongress, aus dem er am 3. März 1905 wieder ausschied; um die Wiederwahl bewarb er sich nicht. Bereits wenige Tage vor dem Ende seiner Amtszeit war er von US-Präsident Theodore Roosevelt als Nachfolger des zum Bundesberufungsgericht gewechselten William Henry Seaman zum Richter am Bundesbezirksgericht für den östlichen Distrikt von Wisconsin ernannt worden. Die Bestätigung durch den Senat folgte drei Tage nach seinem Ausscheiden aus der Kammer. Quarles verblieb bis zu seinem Tod im Oktober 1911 auf diesem Richterposten.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Joseph V. Quarles — Infobox Officeholder name = Joseph V. Quarles imagesize = 136 × 196 small caption = jr/sr = United States Senator state = Wisconsin term start = March 4, 1890 term end = March 3, 1905 predecessor = John L. Mitchell successor = Robert M. La… …   Wikipedia

  • Quarles — ist der Familienname folgender Personen: Donald A. Quarles (1894–1959), US amerikanischer Politiker Francis Quarles (1592–1644), englischer Dichter James Minor Quarles (1823–1901), US amerikanischer Politiker Joseph V. Quarles (1843–1911), US… …   Deutsch Wikipedia

  • Quarles — is a surname, and may refer to:* Francis Quarles, poet * Greenfield Quarles * James Minor Quarles * Joseph V. Quarles * Shelton Quarles * Jebus Q. Quarles * Tunstal Quarlessurname …   Wikipedia

  • Joseph McCarthy — Joseph Raymond McCarthy (* 14. November 1908 in Grand Chute, Wisconsin; † 2. Mai 1957 in Bethesda, Maryland) war ein US amerikanischer Politiker. Er gehörte der Republikanischen Partei an und wurde bekann …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph R. McCarthy — Joseph McCarthy Joseph Raymond McCarthy (* 14. November 1908 in Grand Chute, Wisconsin; † 2. Mai 1957 in Bethesda, Maryland) war ein US amerikanischer Politiker. Er gehörte der Republikanischen Partei a …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Raymond McCarthy — Joseph McCarthy Joseph Raymond McCarthy (* 14. November 1908 in Grand Chute, Wisconsin; † 2. Mai 1957 in Bethesda, Maryland) war ein US amerikanischer Politiker. Er gehörte der Republikanischen Partei a …   Deutsch Wikipedia

  • Robert M. La Follette, Sr. — Fighting Bob redirects here. For the American evangelist and political figure, see Robert P. Shuler. For Robert M. La Follette, Sr. s son, the Wisconsin senator, see Robert M. La Follette, Jr.. Robert Marion La Follette, Sr. United States Senator …   Wikipedia

  • 56th United States Congress - State Delegations — The Fifty sixth United States Congress was a meeting of the legislative branch of the United States federal government, comprised of the United States Senate and the United States House of Representatives. It met in Washington, DC from March 4… …   Wikipedia

  • 56th United States Congress - political parties — The Fifty sixth United States Congress was a meeting of the legislative branch of the United States federal government, comprised of the United States Senate and the United States House of Representatives. It met in Washington, DC from March 4… …   Wikipedia

  • Liste der ehemaligen Mitglieder des US-Senates — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst. Die Liste der ehemaligen Mitglied …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”