Abonnement

Ein Abonnement (Abkürzung: Abo) ist der regelmäßige Bezug einer Leistung, oftmals gegen ein Entgelt. Der Bezieher der Leistung ist der Abonnent.

Das Wort Abonnement ist seit dem 18. Jahrhundert gebräuchlich und stammt aus dem Französischen, in welchem s’abonner à quelque chose für „eine wiederkehrende Leistung bestellen“ steht.

Inhaltsverzeichnis

Rechtliche und vertriebliche Aspekte (Deutschland)

Ein Abonnement kann für eine gewisse Zeit (beispielsweise zwölf Monate) oder auf Widerruf abgeschlossen werden. In der Regel ist der Preis für ein Abonnement niedriger als bei einem Einzelbezug.

In Deutschland können Abonnement-Verträge höchstens 24 Monate lang laufen. Die maximale Laufzeit für stillschweigende Verlängerungen beträgt zwölf Monate. Die maximal mögliche Kündigungsfrist beträgt drei Monate zum Ende der Laufzeit des Abonnements. Diese Bestimmungen sind im § 309 BGB festgelegt.

Für Unternehmen ist der Vertrieb von Abonnements sehr attraktiv, da diese einen kontinuierlichen Umsatz garantieren. Abos werden dem Konsumenten daher als überlegenes Produkt angepriesen (kostensparend, komfortabel, prämienbehaftet).

Manchmal werden Personen, die gar nicht an Abonnements interessiert sind, an der Haustür von sogenannten Drückerkolonnen Zeitschriften-Abonnements aufgeschwatzt. Derartige Haustürgeschäfte können nach deutschem Recht innerhalb von 14 Tagen widerrufen werden.

Beispiele für Abonnements

Historisch

Statistiken zur Verbreitung von Abonnements (Deutschland)

Nachfolgende Aufzählung zeigt, wie verbreitet die Form des Abo-Vertriebes in der deutschen Wirtschaft ist:[2]

  • 70 Prozent aller Exemplare deutscher Tageszeitungen wurden 2008 (zweites Quartal) im Rahmen eines Abonnements vertrieben.
  • 84 Prozent aller Wochenzeitungen (zum Beispiel Der Spiegel, Die Zeit) wurden 2008 (zweites Quartal) im Rahmen eines Abonnements vertrieben.
  • 61 Prozent der deutschen Haushalte haben eine Tageszeitung abonniert.
  • 11 Prozent der Deutschen zwischen 14 und 64 Jahren haben einen Bezahlfernsehsender abonniert.
  • 62 Prozent der über 100 Millionen Mobiltelefone in Deutschland sind Vertragshandys.
  • 30 Prozent der deutschen Haushalte verfügen über einen DSL-Anschluss.
  • 40 Prozent aller Deutschen mit Personenkraftwagen im Haushalt sind Mitglied bei einem Automobilclub.
  • Der ADAC hat etwa 16 Millionen Mitglieder.
  • Über vier Millionen BahnCard-Besitzer gibt es seit dem Jahr 2007.

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Abonnement – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Fußnoten

  1. golem.de: Gebrüder Schmidtlein verurteilt
  2. aboalarm.de: Interessante Statistiken rund um das Thema Abonnement
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • abonnement — [ abɔnmɑ̃ ] n. m. • 1275; de abonner 1 ♦ Convention à prix limité global, entre un fournisseur et un client, pour la livraison régulière de produits ou l usage habituel d un service. Prendre, souscrire (⇒ souscription) un abonnement à un journal …   Encyclopédie Universelle

  • Abonnement — Abonnement, wörtlich Verbesserung, heißt im Sprachgebrauche die Verpflichtung, welche man zur Abnahme eines Gegenstandes auf eine gewisse Zeit eingeht, weil man ihn auf diese Art wohlfeiler erhält. So abonnirt man sich z. B. auf eine Anzahl von… …   Damen Conversations Lexikon

  • abonnement — Abonnement. s. m. v. Cette sorte de composition ou de marché qu on fait en s abonnant. Il a fait un abonnement qui luy sera avantageux cette année …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Abonnement — (fr., spr. Abonn mang), bei Theatern, Concerten, beim Mittagstisch, bei der Zeitungslectüre etc., die etwas weniger als den gewöhnlichen Preis betragende Vorausbezahlung auf eine gewisse Reihe von Leistungen. Wer so auf eine Reihe Leistungen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Abonnement — (franz., spr. māng), die Vorausbezahlung für den Genuß einer Sache gegen Verringerung des gewöhnlichen Preises, namentlich beim Theater, bei Konzerten, Straßenbahnen, Schaustellungen, bei Bücherverleihern, auch beim Mittagstisch. A. suspendu… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Abonnement — (frz., spr. máng), Erwerbung des Rechts auf gewisse Leistungen durch Vorausbezahlung eines meist ermäßigten Gesamtpreises; Abonnént, derjenige, welcher abonniert, d.h. ein A. eingeht. A. suspendu (spr. ßüspangdüh), aufgehobenes A …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Abonnement — Abonnement, abonniren; der Abonnent bezahlt für eine Zeitung, für Theatervorstellungen, Concerte, Essen u.s.w. einen bestimmten Termin z.B. 1 Monat, 1/4 Jahr voraus und erhält dadurch auf so lange ein Recht auf jene dem Publikum angebotene Dinge …   Herders Conversations-Lexikon

  • Abonnement — Abonnement,das:⇨Anrecht(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abonnement — /a bon mãˈ/ (French) noun A subscription …   Useful english dictionary

  • Abonnement — Le mot abonnement peut renvoyer à deux notions : Commande d un lecteur à un éditeur de presse portant sur plusieurs parutions pour un titre donné ; Commande d un spectateur à une entreprise de spectacles portant sur plusieurs… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”