Aboriginer

Nach traditioneller römischer Überlieferung waren die Aborigines die frühesten Einwohner Latiums. Die Etymologie des Namens ist unsicher. Möglich ist eine Ableitung vom griechischen Wort Βoρείγoνoι. Möglich ist auch eine onomatische Entwicklung vom Wort Aberrigenes (aberrare, ab origene), Bezug nehmend auf eine mögliche nomadische Lebensweise oder einer Herkunft aus den Bergen.

Schon bei den antiken Schriftstellern war die Herkunft der Aborigines umstritten. Einige Autoren hielten sie für die autochthone Bevölkerung Latiums, andere für zugewanderte Ligurer oder Griechen. Sie kamen aus dem Gebiet von Reate und verdrängten die Sakrani oder die Sikuler aus Latium und besiegten die Umbrer. Sallust beschreibt sie als unkultiviert, andere Quellen widersprechen dem jedoch und beschreiben ein monarchisch organisiertes Gemeinwesen. Mehrere Könige - von denen viele zu Göttern wurden - werden genannt: Saturnus, Thybris, Faunus, Aventinus, Picus und der angebliche Namensgeber der Landschaft Latium, Latinus.

In der Überlieferung erscheinen die Aborigines gemeinsam mit den Trojanern als Stammvolk der Latiner. Dabei zeigt die Überlieferung eine Mischung aus Gründungsmythos und fiktiver Geschichtsschreibung. Es gibt verschiedene Überlieferungen, die die Aborigines teils als Gegner, teils als Verbündete der Trojaner beschreiben.

Bei Iustinus wird auch Romulus als Aborigine genannt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aboriginer — (v. Lat.), nach römischer Sage eins der Urvölker Italiens (die ab origine, von Anfang an, das Land bewohnten, also gleich dem griechischen Wort Autochthonen), das ursprünglich in der Gegend von Reate, am Fuße der Apenninen wohnhaft, von da, durch …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aboriginer — Aborigĭner (lat. Aborigĭnes), die Ureinwohner eines Landes; insbes. das sagenhafte Volk im mittlern Italien, von dem die Römer ihren Ursprung herleiteten …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Aboriginer —   [lateinisch Aborigines »Ureinwohner«], die Urbewohner der Landschaft Latium im alten Italien.   …   Universal-Lexikon

  • aboriginer — a|bo|ri|gi|ner sb., en, e, ne (person der tilhører den oprindelige befolkning i Australien) …   Dansk ordbog

  • Latinus (König der Aboriginer) — Aeneas am Hof des Latinus (Ferdinand Bol, 1661 1663) Latinus war ein König aus der römischen Mythologie. Er herrschte in Latium über das Volk der Aborigines. Er gilt als Sohn des Faunus und der Nymphe Marica und als Gatte der Amata. Er soll… …   Deutsch Wikipedia

  • Latinus — (griechisch Λατῖνος Latinos) ist der Name folgender Personen: Latinus (König der Aboriginer), der mythische König der Aboriginer, Vater der Lavinia, der Frau des Aeneas Latinus Silvius (mythischer König der Latiner in Alba Longa, Ur Urenkel des… …   Deutsch Wikipedia

  • Aeneïs — Die Aeneis (veraltet auch Äneide) ist das von Vergil auf der Grundlage früherer Überlieferungen gestaltete Epos von der Flucht des Aeneas aus dem brennenden Troja und seinen Irrfahrten, die ihn schließlich nach Latium führen, wo er zum Stammvater …   Deutsch Wikipedia

  • Gaius Sempronius Tuditanus (Konsul 129 v. Chr.) — Gaius Sempronius Tuditanus war ein Politiker und Geschichtsschreiber der Römischen Republik. Er war einer der Konsuln des Jahres 129 v. Chr. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Ausgabe 4 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Herakliden — Als Herakleiden (auch Herakliden, gr. Herakleidai) werden in der Griechischen Mythologie die Kinder des Herakles bezeichnet. Herakles war ein panhellenischer Heros, der vor allem von den Dorern angebetet wurde. In der mythologischen Überlieferung …   Deutsch Wikipedia

  • Latinischer Bund — Völker auf der italienischen Halbinsel zu Beginn der Eisenzeit ██ Ligurer ██ Veneter …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”