Klosterhäuser (Meißen)
Klosterhäuser
Stadt Meißen
Koordinaten: 51° 10′ N, 13° 27′ O51.17472222222213.454722222222150Koordinaten: 51° 10′ 29″ N, 13° 27′ 17″ O
Höhe: 150 m ü. NN
Eingemeindung: 1937
Postleitzahl: 01662
Vorwahl: 03521

Die Klosterhäuser, früher bekannt als Schulholzgemeinde, sind ein Stadtteil von Meißen im Landkreis Meißen, Sachsen. Die Gemarkung liegt im Westen der Stadt am Gasernberg, etwas oberhalb der Talsohle der Elbe. Nachbarorte sind das Meißner Klostergut zum Heiligen Kreuz, Gasern (Käbschütztal), Keilbusch (Diera-Zehren) sowie Rottewitz. Erwähnt wurde die Ansiedlung, die um ein ehemaliges Vorwerk des nahen Klosters entstand, unter anderem 1875. Im Jahr 1937 wurden die Klosterhäuser nach Meißen eingemeindet.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”