Abraham Ernst Mendelssohn-Bartholdy
Abraham Mendelssohn Bartholdy

Abraham Mendelssohn Bartholdy (* 10. Dezember 1776 in Berlin; † 19. November 1835 ebenda) entstammt der deutsch-jüdischen Familie Mendelssohn. Er leitete zwischen 1804 und 1822 zusammen mit seinem Bruder Joseph das von diesem gegründete Bankhaus Mendelssohn und gehörte ebenso wie dieser zu den Gründungsmitgliedern der Gesellschaft der Freunde.

Seine Eltern waren der Philosoph Moses Mendelssohn und Fromet Gugenheim. Als Abraham Mendelssohn wurde er Anfang des 19. Jahrhunderts im Bankhaus Fould & Co in Paris ausgebildet. Dort lernte er auch seine spätere Frau Lea Salomon kennen, die ihm vier Kinder gebar. 1812 zog er mit seiner Familie nach Berlin. Seine Kinder erzog er christlich und konvertierte gemeinsam mit seiner Frau schließlich selbst zum Protestantismus (1822). Dabei nahm er den christlichen Namen Bartholdy an.

Zwei der vier Kinder Mendelssohn Bartholdys wurden als Musiker berühmt: Seine erste Tochter Fanny, die den Kunstmaler Wilhelm Hensel heiratete, war ebenso eine berühmte Komponistin wie ihr 1809 geborener Bruder Felix.

Literatur

  • Mendelssohn-Studien, herausgegeben für die Mendelssohn-Gesellschaft von Cécile Lowenthal-Hensel, Rudolf Elvers, Hans-Günter Klein und Christoph Schulte, Berlin 1972 bis Hannover 2007
  • Thomas Lackmann: Der Sohn meines Vaters: Biographische Studie über Abraham Mendelssohn, Göttingen, Wallstein 2007. ISBN 978-3-8353-0111-5

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ernst von Mendelssohn-Bartholdy — Ernst Mendelssohn Bartholdy (seit 1896 von Mendelssohn Bartholdy) (* 13. Dezember 1846 in Berlin; † 24. Dezember 1909 in Dresden) war ein deutscher Bankier aus der Familie Mendelssohn. Ernst von Mendelssohn Bartholdy Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Mendelssohn Bartholdy — ist ein Zweig der Familie Mendelssohn. Abraham Mendelssohn nahm den Beinamen Bartholdy für sich und seine Familie an, nachdem er 1822 zum Protestantismus übergetreten war. Angehörige Abraham Mendelssohn Bartholdy (1776–1835), Bankier Albrecht… …   Deutsch Wikipedia

  • Mendelssohn-Bartholdy — Felix Mendelssohn Bartholdy, Gemälde von Eduard Magnus (1846) Jakob Ludwig Felix Mendelssohn Bartholdy (* 3. Februar 1809 in Hamburg; † 4. November 1847 in Leipzig) war ein deutscher Komponist der Romantik. Er gilt unter anderem als entscheide …   Deutsch Wikipedia

  • Rebecca Mendelssohn Bartholdy — Rebecka Mendelssohn, Zeichnung von Wilhelm Hensel 1823 Rebecka Henriette Lejeune Dirichlet, geb. Mendelssohn (* 11. April 1811 in Hamburg; † 1. Dezember 1858 in Göttingen ), war Enkelin Moses Mendelssohns, Tochter …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Mendelssohn-Bartholdy — (* 30. Oktober 1812 in Berlin; † 21. Juni 1874 in Charlottenburg) war ein deutscher Bankier. Leben Er war Sohn von Abraham Mendelssohn Bartholdy und seiner Frau Lea (geb. Salomon). Zu seinen Geschwistern zählt die spätere Komponistin Fanny, der… …   Deutsch Wikipedia

  • MENDELSSOHN — MENDELSSOHN, family of scholars, bankers and artists. The founder of the family was moses mendelssohn (1729–1786). His wife, FROMET (1737–1812), was a great granddaughter of the Viennese Court Jew, samuel oppenheimer . (See Chart: Mendelssohn… …   Encyclopedia of Judaism

  • Mendelssohn — ist sowohl der Familienname einer bekannten deutsch jüdischen Bankiers und Musikerfamilie, Mendelssohn (Familie), sowie der deutsch jüdischen Kaufmanns , Gelehrten und Künstlerfamilie, die ihren Ursprung in Jever hat: Mendelssohn aus Jever.… …   Deutsch Wikipedia

  • Mendelssohn (Familie) — Die Familie Mendelssohn ist eine deutsch jüdische Gelehrten , Bankiers und Künstlerfamilie, die auf den Philosophen Moses Mendelssohn zurückgeht. Der Name Mendelssohn ist ein Patronym, das von Mendel Heymann, dem Vater von Moses Mendelssohn,… …   Deutsch Wikipedia

  • Mendelssohn family — Moses Mendelssohn Fromet Mend …   Wikipedia

  • Ernst Theodor Amadeus Hoffmann — Pour les articles homonymes, voir Hoffmann. Ernst Theodor Amadeus Hoffmann …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”