Abraham Kovoor

Abraham Thomas Kovoor (* 10. April 1898 in Thiruvalla, Kerala, Indien; † 18. September 1978) war ein sri-lankischer Botanikprofessor und Rationalist. Bekanntheit erlangte er für sein atheistisches Engagement gegen sogenannte paranormale Phänomene und die in Indien und Sri Lanka verbreiteten Gottmenschen (god-men).

Inhaltsverzeichnis

Leben

Kovoor wurde in eine religiöse Familie geboren, sein Vater war Rev. Kovoor Eipe Thomma Katthanar, Generalvikar der Mar Thoma Syrian Church of Malabar. Er studierte am Bengabasi College in Kalkutta (heute Kolkata). Er unterrichtete bis zu seinem altersbedingten Ausscheiden 1959 an verschiedenen Colleges Botanik, zuletzt am Thurston College in Colombo. Erst danach begann seine unermüdliche rationalistische Betätigung. Sein Engagement, spirituelle Betrüger und organisierte Religionen zu entlarven, fand großen Zuspruch. Es ist Kovoor zu verdanken, dass die Bewegung des Rationalismus in Indien eine große Dynamik entfalten konnte. Viele seiner Artikel wurden durch Joseph Edamarukus Übersetzungen popularisiert.

Entlarvung des Gurus Sathya Sai Baba

Sathya Sai Baba war zu Kovoors Zeit einer der bekanntesten indischen Gurus und wurde daher ein Hauptgegenstand von Kovoors Aufklärungsarbeit gegen angebliche Wundertäter. Sai Baba nahm seinerzeit für sich in Anspruch, Vibhuti, heilige Asche, materialisieren zu können. Kovoor war überzeugt, dass dies durch einen Taschenspielertrick geschehe. Um Sai Baba und ähnliche zu entlarven, brachte Dr. Kovoor heilige Asche scheinbar aus dem Nichts hervor und verteilte sie unter seinen Zuschauern. Er erklärte dem Publikum anschließend das Kunststück und stellte fest, dass nach etwas Übung jeder diesen Trick ausführen kann.

Kovoor schrieb mehrmals an Sai Baba, um ihn zu einem Treffen und einer Diskussion seiner Wunderkräfte aufzufordern. Als er keine Antwort erhielt, erklärte Kovoor seine Absicht, einen von Sathya Sai Babas Ashrams in Whitefield nahe Bangalore zu besuchen. Als Kovoor ankam, war Sathya Sai Baba jedoch zu seinem Ashram in Puttaparthi abgereist.

Werk (Auswahl)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abraham Kovoor — Infobox Person name = Abraham Thomas Kovoor image size = caption = birth date = birth date|1898|4|10|mf=y birth place = Thiruvalla, Kerala death date = death date|1978|9|18|mf=y death place = occupation = spouse =Abraham Thomas Kovoor (April 10… …   Wikipedia

  • Abraham Kovoor's challenge — Abraham Kovoor declared, in 1963, an award of Rs. 100, 000/ (Sri Lankan Rupees) for anyone who could demonstrate supernatural or miraculous powers under fool proof and fraud proof conditions. The challenge: I, Abraham T. Kovoor of Tiruvalla ,… …   Wikipedia

  • Kovoor — Dr. Abraham Thomas Kovoor (* 10. April 1898 in Thiruvalla, Kerala, Indien; † 18. September 1978) war ein sri lankischer Botanikprofessor und Rationalist. Bekanntheit erlangte er für sein atheistisches Engagement gegen sogenannte paranormale… …   Deutsch Wikipedia

  • Basava Premanand — is an eminent skeptic and rationalist from Tamil Nadu, India. HistoryPremanand was born in the year 1930 in Kozhikode, Kerala. His parents were followers of the Theosophical movement. In the 1940s, Premanand quit school to take part in Quit India …   Wikipedia

  • Сатья Саи Баба — Имя при рождении: Сатья Нараяна Раджу …   Википедия

  • Joseph Edamaruku — (popularly identified by his surname Edamaruku ) (7 September 1934 29 June 2006) was a well known journalist and a militant rationalist from Kerala. He was the Delhi Bureau chief of the Malayalam magazine Keralasabdam for more than twenty years,… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kos–Koz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Premanand — Basava Premanand Basava Premanand (* 1930 in Kozhikode, Kerala) ist ein indischer Skeptiker und Rationalist. Er ist Gründer der Federation of Indian Rationalist Associations. Leben Premanand wuchs als Sohn theosophischer Eltern auf. Er nutzt, wie …   Deutsch Wikipedia

  • List of children of clergy — List of noted children of clergy is a list concerned with individuals whose status as a child of a cleric is important, preferably critical, to their fame or significance. =Western religions=ChristianCatholic*George Bariţ Son of an Eastern rite… …   Wikipedia

  • James Randi — Infobox Celebrity name = James Randi size = caption = birth name = Randall James Hamilton Zwinge birth date = birth date and age|1928|8|7 birth place = Toronto, Ontario, Canada death date = death place = occupation = Magician, skeptic, writer… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”