Abraham Olano Manzano

Abraham Olano Manzano (* 22. September 1970 in Anoeta, Spanien) ist ein ehemaliger spanischer Profi-Radrennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Olano begann seine Profi-Karriere 1992 im Team Lotus-Festina. 1993 wechselte er in das starke spanische Team CLAS-Cajastur mit dem Mannschaftskapitän Tony Rominger. Rominger sprach sich immer wieder für eine Verpflichtung Olanos aus, da dieser als guter Zeitfahrer bekannt war und Rominger beim Mannschaftszeitfahren der Tour de France gegen Miguel Induráin und dessen Team Banesto unterstützen sollte. Es kam jedoch alles anders, denn Olano stürzte bereits während der 2. Etappe über die berüchtigte Passage du Gois. Verletzt musste er die Tour aufgeben.

Auch 1994 stand er wieder im Aufgebot für die Tour, sein Team ging jetzt unter dem Namen Mapei-Clas an den Start. Schon im Frühjahr hatte Olano durch starke Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. So gewann er unter anderem die Asturien-Rundfahrt und das Double bei der spanischen Meisterschaft (Straßenrennen und Einzelzeitfahren). Er belegte am Ende der Tour de France den 30. Rang. Um seine Gewichtsprobleme zu beseitigen, arbeitete er von 1994 an mit dem später durch Dopingvorwürfe bekannt gewordenen italienischen Sportarzt Michele Ferrari zusammen, der einen speziellen Diätplan für ihn entwickelte.

1995 erreichte er bei Paris–Nizza den beachtlichen 4. Rang. Mit großen Erwartungen bereitete er sich nun auf die Tour de France vor. Doch zwei Stürze verhinderten seinen Start in Frankreich. Alle Hoffnungen lagen nun auf der zweiten Saisonhälfte und Olano enttäuschte seine Fans nicht. Bei der Vuelta a España belegte er hinter Laurent Jalabert den 2. Gesamtrang. Ihm gelangen bei dieser Rundfahrt Siege in allen drei Einzelzeitfahren. Die Saison 1995 krönte er mit dem Weltmeistertitel im Straßenrennen im kolumbianischen Duitama.

1996 verlor er aufgrund seiner Schwächen, die er immer wieder an langen Steigungen zeigte, am vorletzten Tag des Giro d’Italia noch das „Maglia Rosa“ und fiel auf den dritten Gesamtrang zurück. Der Mortirolo erwies sich als zu steil für den Spanier. Bei der Tour de France 1996 verlor er am Aubisque über 8 Minuten, obwohl er vor der Etappe noch aussichtsreich auf dem 2. Gesamtrang gelegen hatte.

1997 unterschrieb Olano einen Vertrag im Team Banesto, er sollte in die Fußstapfen des legendären Miguel Induráin treten. Seine Fähigkeiten wurden jedoch überschätzt. Er war zwar, ähnlich wie Induráin, ein begnadeter Zeitfahrer, doch sein Potential am Berg blieb begrenzt und er konnte die Erwartungen nicht erfüllen.

1998 wurde er Weltmeister im Einzelzeitfahren und er gewann sogar die Vuelta a España, was Induráin nie gelang. Die Tour de France musste er in diesem Jahr jedoch krankheitsbedingt aufgeben, im Vorjahr hatte er noch den 4. Gesamtrang belegt.

Nach seinem Wechsel zu ONCE (1999) ging es mit seiner Karriere bergab. Negativer Höhepunkt war die Spanien-Rundfahrt 1999, als er nach anderthalb Wochen im „Goldtrikot“ fürchterlich in den Pyrenäen einbrach.

Ein Ausrufezeichen konnte er noch einmal beim Giro d’Italia 2001 setzen, als er in der Gesamtwertung hinter Gilberto Simoni den zweiten Rang belegte.

Am Ende der Saison 2002 beendetet er seine Karriere im Alter von 32 Jahren.

Zitate

  • „Ich hätte die Vuelta auch gegen Jiménez gewonnen.“ (nach Kritik an der Stallorder in seinem Team während der Vuelta a España 1998)
  • „Ullrich ist nicht unbesiegbar.“ (Olano vor der Tour de France 1998)
  • „Mir Nahrung vorzuenthalten ist ein schreckliches Opfer für mich, da ich Appetit wie ein Stier habe.“ (Olano über Dr. Ferraris Diätplan)

Karrierestationen

Palmarès (Auswahl)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abraham Olano Manzano — Abraham Olano Abraham Olano …   Wikipédia en Français

  • Abraham Olano Manzano — Saltar a navegación, búsqueda Abraham Olano Obtenido de Abraham Olano Manzano …   Wikipedia Español

  • Abraham Olano — Personal information Full name Abraham Olano Manzano Born January 22, 1970 (1970 01 22) (age 41) An …   Wikipedia

  • Abraham Olano — Abraham Olano. Abraham Olano Manzano (* 22. September 1970 in Anoeta, Spanien) ist ein ehemaliger spanischer Profi Radrennfahrer. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Abraham Olano — Información personal Nombre completo Abraham …   Wikipedia Español

  • Abraham Olano — Pour les articles homonymes, voir Olano (homonymie). Olano Manzano est un nom espagnol ; le premier nom de famille est Olano et le second (d usage facultatif) est Manzano. Abraham Olano …   Wikipédia en Français

  • Olano — Abraham Olano Manzano (* 22. September 1970 in Anoeta, Spanien) ist ein ehemaliger spanischer Profi Radrennfahrer. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere 2 Zitate 3 Karrierestationen 4 Palmarès (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Tour d'italie 2001 — Le Tour d Italie 2001 a débuté le samedi 19 mai 2001 par un prologue de 7,6 km dans la ville de Pescara dans les Abruzzes. C était la 84e édition du Giro depuis sa création en 1909. Elle a été remporté par l Italien Gilberto Simoni. Ce Tour d… …   Wikipédia en Français

  • España en los Juegos Olímpicos — Saltar a navegación, búsqueda España en los Juegos Olímpicos …   Wikipedia Español

  • 22 октября — ← октябрь → Пн Вт Ср Чт Пт Сб Вс 1 2 3 4 5 6 7 8 …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”