Abraham van den Tempel
Porträt eines jungen Mädchens als Diana, von Abraham Lambertsz. van den Tempel, Nationalmuseum Warschau

Abraham Lambertsz. van den Tempel (* um 1622 in Leeuwarden; † 1672 in Amsterdam) war ein niederländischer Maler.

Abraham Lambertsz. war ein Sohn des Kunstmalers Lambert Jacobsz. Nach der Schulzeit wurde er zunächst Schüler von Joris van Schooten in Leiden. Anschließend war er selbständig in dieser Stadt von 1648 bis 1660 tätig. 1648 soll er ebenfalls in Leiden geheiratet haben. Bis zu seinem Tod im Jahre 1672 wirkte er in Amsterdam. Dort stand er unter dem Einfluss von Bartholomeus van der Helst, dem das nebenstehende Gemälde Porträt eines jungen Mädchens als Diana 1877 von Skimborowicz-Gerson fälschlicherweise zugeschrieben wurde.[1] Lambertsz. van den Tempel hat Bildnisse und Porträtgruppen von vornehmer Auffassung, aber konventioneller Detailbehandlung gemalt und war damit in einer Epoche, die allmählich von der Rezession des Kunstmarkts betroffen war, recht erfolgreich. Gemälde von ihm befinden sich u.a zu Amsterdam, in Den Haag, Paris (Louvre), Berlin und Kassel. Als seine Schüler gelten Frans van Mieris, Michiel van Musscher und Ary de Vois.

Einzelnachweise

  1. Skimborowicz-Gerson, H./Gerson W.: Wilano dawny i terazniejszy, Album ... Warschau 1877, S. 71.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abraham van den Tempel — La Princesse Albertina d Orange avec des enfants, 1668, Abraham van den Tempel Abraham van den Tempel ou Abraham Lambertsz. van den Tempel (1622, Leeuwarden 4 octobre 1672, Amsterdam)[1] est un peintre …   Wikipédia en Français

  • Abraham Lambertsz. van den Tempel — Porträt eines jungen Mädchens als Diana, von Abraham Lambertsz. van den Tempel, Nationalmuseum Warschau Abraham Lambertsz. van den Tempel (* um 1622 in Leeuwarden; † 1672 in Amsterdam) war ein niederländischer …   Deutsch Wikipedia

  • Izaak van den Blocke — Allegorie des Danziger Handels …   Deutsch Wikipedia

  • Tempel (Begriffsklärung) — Tempel steht für: Tempel, religiöse Gebäude die als Kultstätte oder Heiligtum dienen Tempel 1, ein kurzperiodischer Komet, der im Sommer 2005 durch die NASA Raumsonde Deep Impact untersucht wurde einen Ortsteil der Stadt Ribnitz Damgarten im… …   Deutsch Wikipedia

  • VAN MIERIS (LES) — VAN MIERIS LES Famille de peintres néerlandais originaires de Leyde. Portraitiste et surtout peintre de genre, Frans van Mieris le Vieux (1635 1681) est, avec Gérard Dou, son maître, un des meilleurs représentants de la peinture «fine» qui,… …   Encyclopédie Universelle

  • Tempel — Gotteshaus; Kirche; Gebetshaus; Andachtsgebäude * * * Tem|pel [ tɛmpl̩], der; s, : [geweihtes] Gebäude als Kultstätte einer nicht christlichen Glaubensgemeinschaft: ein heidnischer, antiker, prächtiger, verfallener Tempel; ein Tempel der Artemis …   Universal-Lexikon

  • Den Bosch — Gemeinde ’s Hertogenbosch Flagge Wappen Provinz Nordbrabant Bürgermeister Ton Rombouts …   Deutsch Wikipedia

  • Van Esbroeck — Michel van Esbroeck Michel van Esbroeck (17 juin 1934, Malines, Belgique 21 novembre 2003, Louvain la Neuve, Belgique) est, avec François Nau, Anton Baumstark et quelques autres, un grand nom de l orientalisme chrétien. C était un bollandiste …   Wikipédia en Français

  • Frans van Mieris el Viejo — Saltar a navegación, búsqueda Frans van Mieris: Retrato de una dama Frans van Mieris el Viejo (Frans Mieris de Oudere, en neerlandés) (Leiden, 16 de abril de 1635 Leiden, 12 de marzo de 168 …   Wikipedia Español

  • Frans van Mieris, Sr. — Frans van Mieris, the elder (April 16, 1635, Leiden ndash; March 12, 1681, Leiden), was a Dutch genre and portrait painter. The leading member of a Leiden family of painters, his sons Jan (1660 1690) and Willem (1662–1747) and his grandson Frans… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”