Abraxas grossulariata
Stachelbeerspanner
Stachelbeerspanner (Abraxas g. grossulariata)

Stachelbeerspanner (Abraxas g. grossulariata)

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)
Familie: Spanner (Geometridae)
Unterfamilie: Ennominae
Gattung: Abraxas
Art: Stachelbeerspanner
Wissenschaftlicher Name
Abraxas grossulariata
(Linnaeus, 1758)
Unterarten
  • Abraxas grossulariata grossulariata
  • Abraxas grossulariata dsungarica
  • Abraxas grossulariata minor
Raupe des Stachelbeerspanners

Der Stachelbeerspanner (Abraxas grossulariata) ist ein Schmetterling (Nachtfalter) aus der Familie der Spanner (Geometridae). Die Art wird auch als Stachelbeer-Harlekin bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Der Falter wird bis zu 21 Millimeter groß und erreicht eine Flügelspannweite von bis zu 45 Millimetern. Er besitzt auffallend bunt gemusterte Vorderflügel: Auf deren weißem Grund findet man sechs Reihen schwarzer Flecken, die teilweise mit einem gelben Band verbunden sind. Die Hinterflügel glänzen heller, da auf ihnen die dunklen Flecken schwächer ausfallen. Die Verteilung von schwarz und gelb variiert stark.

Ähnliche Arten

  • Rauschbeerspanner (Arichanna melanaria) (Linnaeus, 1758)
  • Ulmen-Harlekin (Calospilos sylvata) (Scopoli, 1763)

Formen

Formen mit wenigen oder kaum vorhandenen Flecken:

  • f. dohrni
  • f. candida
  • f. lutea

Formen mit wenig oder gar keinem Gelb:

  • f. varleyata
  • f. nigra
  • f. axantha

Vorkommen

Der Stachelbeerspanner ist von der Iberischen Halbinsel bis Zentral- und Ostasien verbreitet (mehrere Unterarten). Im Süden reicht das Verbreitungsareal durch den nördlichen Mittelmeerraum über die Balkanhalbinsel und Kleinasien bis zum Armenischen Hochland, im Norden bis in das mittlere Fennoskandien.

Man findet sie in Gärten mit Beerensträuchern, besonders häufig, wenn Stachel- und Johannisbeere vorhanden sind. Manchmal trifft man sie auch in Auwäldern, an buschreichen Bächen und in städtischen Anlagen. Die Häufigkeit ist sehr unterschiedlich. In manchen Jahren gibt es so viele Tiere, dass Schäden an den Sträuchern entstehen und in anderen Jahren findet man kaum ein Exemplar.

Die Falter des Stachelbeerspanners fliegen von Ende Juni bis August.

Fortpflanzung

Die Raupen sind ebenfalls nachtaktiv und verbringen den Tag in einem lockeren Gespinst zwischen den Blättern der Futterpflanzen. Die Raupen sind wie die Falter schwarz-weiß-gelb gefärbt und man findet sie von Juni bis August . Die Verpuppung geschieht in Bodennähe.

Ernährung

Diese Tiere ernähren sich von Stachelbeere (Ribes uva-crispa), Johannisbeere und verschiedenen Laubgehölzen wie Schlehe (Prunus spinosa), Pfaffenhütchen (Euonymus), Hasel (Corylus), Weiden (Salix), Traubenkirsche (Prunus padus), Weißdorn (Crataegus) und Faulbaum (Rhamnus).

Quellen

Literatur

  • Ebert, Günter (Hrsg.), Daniel Bartsch, Armin Becher & Stefan Hafner: Die Schmetterlinge Baden-Württembergs, Band 9, Nachtfalter VII. Ulmer, Stuttgart 2003, ISBN 3-8001-3279-6
  • Raynor, Gilbert Henry: A compendium of named varieties of the large magpie moth. Hazeleigh, Maldon 1920.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abraxas Grossulariata — Zérène du groseillier …   Wikipédia en Français

  • Abraxas grossulariata — Zérène du groseillier …   Wikipédia en Français

  • Abraxas grossulariata — Taxobox name = Abraxas grossulariata image width = 204px image caption = regnum = Animalia phylum = Arthropoda subphylum = Hexapoda classis = Insecta ordo = Lepidoptera unranked familia = Macrolepidoptera superfamilia = Geometroidea familia =… …   Wikipedia

  • Abraxas grossulariata — Magpie Mag pie, n. [OE. & Prov. E. magot pie, maggoty pie, fr. Mag, Maggot, equiv. to Margaret, and fr. F. Marquerite, and common name of the magpie. Marguerite is fr. L. margarita pearl, Gr. ?, prob. of Eastern origin. See {Pie} magpie, and cf.… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Abraxas grossulariata — …   Википедия

  • ABRAXAS GROSSULARIATA L. - ПЯДЕНИЦА КРЫЖОВНИКОВАЯ — см. Abraxas grossulariata L. Пяденица крыжовниковая (рис. 160, 161). Бабочка. Крылья белые, с поперечными рядами как отдельных, так и образующих перевязи черных пятен. Передние крылья с желтой полосой между пятнами наружной перевязи. Тело желтое …   Насекомые - вредители сельского хозяйства Дальнего Востока

  • Abraxas (Papillon) — Pour les articles homonymes, voir abraxas …   Wikipédia en Français

  • Abraxas (moth) — Abraxas Scientific classification Kingdom: Animalia Phylum: Arthropoda Class: Insecta …   Wikipedia

  • abraxas — ● abraxas nom masculin Nom générique de la phalène du groseillier. Synonyme de abrasax. ● abraxas (synonymes) nom masculin Synonymes : abrasax ● abrasax ou abraxas nom masculin (grec abraksas) Démiurge du monde inférieur, selon les gnostiques.… …   Encyclopédie Universelle

  • Abraxas sylvata — Scientific classification Kingdom: Animalia Phylum …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”