Luftgestützte Astronomie


Luftgestützte Astronomie

Als Luftgestützte Astronomie (engl. airborne astronomy) werden astronomische Projekte bezeichnet, bei denen Teleskope und andere Messinstrumente in Luftfahrzeuge eingebaut und in großen Höhen als Beobachtungsplattformen betrieben werden.

KAO und SOFIA, Ames Research Center 2008
SOFIA-747 SP & F/A-18B
Teleskop des KAO mit Techniker
Geöffnete Teleskoptür der Boeing 747

Inhaltsverzeichnis

Geschichte und Projekte

Seit den 1920er Jahren werden Forschungsballone und Flugzeuge verwendet um astronomische Beobachtungsmissionen durchzuführen.[1] Verschiedene Flugzeugtypen wurden verwendet, u.a. ein Flugboot Felixstowe F5L. Für moderne luftgestützte Programme wurden u.a. Learjet 24, Lockheed C-141, McDonnell Douglas F/A-18 und Boeing 747 adaptiert.[2] [3] [4]

Einige Programme, wie z.B. das Lear Jet Observatory und das Kuiper Airborne Observatory wurden erfolgreich beendet.[5][6] Ein aktuelles Programm ist das Stratospheric Observatory For Infrared Astronomy, bei dem ein Infrarotteleskop in eine Boeing 747 SP integriert wurde. Beobachtungsflüge in Höhen von 12-14 km werden damit durchgeführt. [7] [8]

Projekte, die ballongetragene Teleskope verwendeten waren z.B. Stratoscope, Sunrise, Far Infrared Interferometric Telescope und BOOMERanG.

Siehe auch

Literatur

  • Wendy Whiting Dole: Milestones in Airborne Astronomy - From the 1920's to the Present. NASA Ames Research Center, 1997 Abstract, pdf online
  • Michael R. Haas: Airborne Astronomy Symposium on the Galactic Ecosystem - From Gas to Stars to Dust. Astronomical Soc. of the Pacific, San Francisco 1995, ISBN 0-937707-92-9.
  • Daniel D. Durdaa, et al.: SWUIS-A - A Versatile, Low-Cost UV/VIS/IR Imaging System for Airborne Astronomy and Aeronomy Research. pdf online
  • Barb Mulkin: "In Flight - The Story of Los Alamos Eclipse Missions." Los Alamos Science, pdf online

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Wendy Whiting Dole: Milestones in Airborne Astronomy -From the 1920's to the Present sofia.usra.edu (pdf)
  2. Innovative Airborne Astronomy Capability Now Operational boulder.swri.edu
  3. DRYDEN F-18s FLY AIRBORNE ASTRONOMY OCCULTATION EXPERIMENT NASA Dryden News Releases, 23. Februar 2000 (Abgerufen am 15. Juni 2010); F-18 Airborne Astronomy dfrc.nasa.gov; Boeing NC-135 Airborne astronomy missionsen.wikipedia
  4. http://airborne.seti.org/ airborne@seti institute
  5. LEAR JET OBSERVATORY AND KUIPER AIRBORNE OBSERVATORY PUBLICATIONS sofia.usra.edu (Abgerufen am 18. Juni 2010)
  6. Ames Research Center: A Complete Service Center for Airborne Earth Observation gsfc.nasa.gov, abgerufen am 14. August 2011
  7. DLR-Webcast SOFIA - Das fliegende Infrarot-Observatorium dlr.de, 26. Mai 2010
  8. First Light- Erster Beobachtungsflug von SOFIA dlr.de, 28. Mai 2010 (Abgerufen am 14. Juni 2010)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sternwarte — Eine Sternwarte oder ein astronomisches Observatorium (von lat. observare = beobachten) ist ein Ort mit wissenschaftlichen Instrumenten zur Beobachtung des Sternhimmels, von Himmelskörpern oder von anderen Objekten im Weltraum. Die Beobachtungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Teleskop — Polnisches 1,3 m Teleskop, Las Campanas Observatorium, Chile …   Deutsch Wikipedia

  • Kuiper Airborne Observatory — der NASA Das Kuiper Airborne Observatory (KAO) ist ein nach Gerard Peter Kuiper benanntes Cassegrain Teleskop mit 91,5 Zentimeter Spiegeldurchmesser, welches in einem umgebauten Militärtransporter vom Typ Lockheed C 141 untergebracht ist. Es… …   Deutsch Wikipedia

  • McDonnell Douglas F/A-18 — Hornet …   Deutsch Wikipedia

  • Aufklärung — Rekognoszierung; Untersuchung; Beobachtung; Erkundung; Abklärung; Klarstellung; Klärung; Aufschluss * * * Auf|klä|rung [ au̮fklɛ:rʊŋ], die; , en: 1. das Aufklären (1 a): die Aufklärung …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.