Abrusco

Abrusco ist eine rote Rebsorte, die in der italienischen Region Toskana kultiviert wird. Sie wird im Allgemeinen nicht reinsortig ausgebaut, sondern als Verschnittpartner verwendet. Der aus den fleischigen, dunkelroten Trauben gekelterte dunkle und tanninreiche Wein verfügt über eine beachtliche Farbkraft und der Rotwein kann somit auch als Deckwein eingesetzt werden. Der Saft der Traube hingegen ist im Gegensatz zu sogenannten Färbertrauben völlig farblos. Die Ampelographen Breviglieri und Casini ordneten diese Sorte dem Colorino zu. Abrusco wird jedoch in den offiziellen Sortenlisten immer noch als eigenständige Sorte geführt.

Siehe auch den Artikel Weinbau in Italien sowie die Liste der Rebsorten.

Inhaltsverzeichnis

Synonyme

Abrusco ist auch unter den Namen Abrusco Nero, Abrusco Nero di Toscana und Abrusio bekannt.

Ampelographische Sortenmerkmale

In der Ampelographie wird der Habitus folgendermaßen beschrieben:

  • Die Triebspitze ist offen. Sie ist wollig behaart, grünlich mit leicht bronzefarbenem Anflug (Anthocyan). Die hellgrünen Jungblätter sind schwach behaart.
  • Die großen Blätter sind fünflappig und tief gebuchtet(siehe auch den Artikel Blattform). Die Stielbucht ist U-förmig offen, wobei sich die Stielbuchtenden überlappen können. Das Blatt ist eng und spitz gesägt.
  • Die konusförmige Traube ist meist zweifach geschultert, groß und dichtbeerig. Die rundlichen Beeren sind klein und von tiefbläulich-violetter Farbe.

Das Laub der Rebstöcke verfärbt sich manchmal komplett rötlich.

Die Rebsorte reift ca. 30 Tage nach dem Gutedel und gehört damit zu den Rebsorten der mittleren dritten Reifungsperiode (siehe das Kapitel im Artikel Rebsorte). Sie ist somit spät reifend. Abrusco ist eine Varietät der Edlen Weinrebe (Vitis vinifera).

Weblinks

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abrusco Nero — Abrusco ist eine rote Rebsorte, die in der italienischen Region Toskana kultiviert wird. Sie wird im Allgemeinen nicht reinsortig ausgebaut, sondern als Verschnittpartner verwendet. Der aus den fleischigen, dunkelroten Trauben gekelterte dunkle… …   Deutsch Wikipedia

  • Abrusio — Abrusco ist eine rote Rebsorte, die in der italienischen Region Toskana kultiviert wird. Sie wird im Allgemeinen nicht reinsortig ausgebaut, sondern als Verschnittpartner verwendet. Der aus den fleischigen, dunkelroten Trauben gekelterte dunkle… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Rebsorten — Die Weinrebe liegt wie die meisten Nutzpflanzen in unterschiedlichen Sorten vor, die als Rebsorten bezeichnet werden und von denen es weltweit schätzungsweise 8.000 bis 10.000 gibt. Die vorliegende Liste der Rebsorten untergliedert sie in Rotwein …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Rebsorten — Die Weinrebe liegt wie die meisten Nutzpflanzen in unterschiedlichen Sorten vor, die als Rebsorten bezeichnet werden und von denen es weltweit schätzungsweise 8.000 bis 10.000 gibt. Die vorliegende Liste mit Rebsorten untergliedert sie in Rotwein …   Deutsch Wikipedia

  • Type O Negative —  Ne doit pas être confondu avec le groupe sanguin. Type O Negative …   Wikipédia en Français

  • Bloody Kisses — Album par Type O Negative Sortie 17 août 1993 Enregistrement 1993 Durée Original: 73:07 Digipak: 67:25 Genre Gothic metal principalement Thrash metal et Har …   Wikipédia en Français

  • Colorino — Die rote Rebsorte Colorino wird in kleinen Mengen in allen Provinzen der Toskana sowie in der Provinz Terni in der Region Umbrien kultiviert. Der Name sowie einige Synonyme weisen darauf hin, dass der aus den fleischigen, dunkelroten Trauben… …   Deutsch Wikipedia

  • Weinbau in Italien — Der Weinbau in Italien ist ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor. Italien gehört zu den wichtigsten europäischen Weinproduzenten. Auf einer Fläche von mehr als 908.000 Hektar (Erhebung im Jahr 2000) werden mehr als 60 Millionen Hektoliter Wein… …   Deutsch Wikipedia

  • Colorino — N Caractéristiques phénologiques Débourrement À compléter Floraison À compléter Véraison À compléter M …   Wikipédia en Français

  • Sal Abruscato — Naissance 18 juillet 1970 Brooklyn, New York, États Unis Pays d’origine   …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”