Absatzvolumen

Als Absatzvolumen bezeichnet man den realen Absatz des Unternehmens. Hierbei wird die Summe aller abgesetzten Mengen eines bestimmten Produktes in einer bestimmten Periode ermittelt.

Über das Absatzvolumen kann man auf den Marktanteil eines Unternehmens schließen.

Ausgangsgröße beim Absatzvolumen ist das Marktpotenzial (= größtmögliche absetzbare Menge oder Sättigungsgrenze). Eine Teilmenge dieses Potentiales ist das Marktvolumen, das den tatsächlichen Gesamtabsatz aller Anbieter darstellt.

Aus dieser Größe heraus wird das Absatzpotenzial ermittelt, also der Absatz, der bei optimaler Nutzung aller Marketing-Instrumente hätte abgesetzt werden können. Der tatsächlich erreichte Absatz schließlich ist dann das Absatzvolumen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Absatzvolumen — Ạb|satz|vo|lu|men, das (Kaufmannsspr.): Volumen des ↑ Absatzes (3); Absatzmenge …   Universal-Lexikon

  • Absatzvolumen — Gesamtheit des in der Ermittlungsperiode getätigten ⇡ Absatzes (im Sinn von Absatzmenge) einer Unternehmung bzw. eines Teilausschnitts ihres Absatzprogramms (z.B. Produktgruppe). Vgl. auch ⇡ Marktvolumen, ⇡ Marktpotenzial, ⇡ Absatzpotenzial …   Lexikon der Economics

  • Absatzpotential — Als Absatzvolumen bezeichnet man den realen Absatz des Unternehmens. Hierbei wird die Summe aller abgesetzten Mengen eines bestimmten Produktes in einer bestimmten Periode ermittelt. Über das Absatzvolumen kann man auf den Marktanteil eines… …   Deutsch Wikipedia

  • Absatzpotenzial — Als Absatzvolumen bezeichnet man den realen Absatz des Unternehmens. Hierbei wird die Summe aller abgesetzten Mengen eines bestimmten Produktes in einer bestimmten Periode ermittelt. Über das Absatzvolumen kann man auf den Marktanteil eines… …   Deutsch Wikipedia

  • Brand Management — Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der QS Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Die Positionierung im Marketing bezeichnet das gezielte, planmäßige Schaffen… …   Deutsch Wikipedia

  • Marketshare — Als Marktanteil wird der Absatz oder Umsatzanteil eines Unternehmens am Absatz (verkaufte Menge) bzw. Umsatz der Branche (Marktvolumen) bezeichnet. Angaben zu Marktanteilen müssen genau auf Stichhaltigkeit geprüft werden. Häufig fehlt die Angabe… …   Deutsch Wikipedia

  • Marktanteil — Als (absoluter) Marktanteil wird der Absatz oder Umsatzanteil eines Unternehmens am Absatz (verkaufte Menge) bzw. Umsatz der Branche (Marktvolumen) bezeichnet. Inhaltsverzeichnis 1 Absoluter Marktanteil 2 Relativer Marktanteil 3 Abgrenzungen …   Deutsch Wikipedia

  • Positionierung (Marketing) — Die Positionierung im Marketing bezeichnet das gezielte, planmäßige Schaffen und Herausstellen von Stärken und Qualitäten, durch die sich ein Produkt oder eine Dienstleistung in der Einschätzung der Zielgruppe klar und positiv von anderen… …   Deutsch Wikipedia

  • Regie Virginier — Virginiazigarren oder Virginier sind lange, dünne Zigarren mit Mundstück. Inhaltsverzeichnis 1 Bezeichnung und Beschaffenheit 2 Geschichte 3 Anbieter 4 Weblinks // …   Deutsch Wikipedia

  • Relativer Marktanteil — Als Marktanteil wird der Absatz oder Umsatzanteil eines Unternehmens am Absatz (verkaufte Menge) bzw. Umsatz der Branche (Marktvolumen) bezeichnet. Angaben zu Marktanteilen müssen genau auf Stichhaltigkeit geprüft werden. Häufig fehlt die Angabe… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”