Miles C. Allgood

Miles Clayton Allgood (* 22. Februar 1878 in Chepultepec (heute Allgood), Blount County, Alabama; † 4. März 1977 in Fort Payne, Alabama) war ein US-amerikanischer Politiker (Demokratische Partei).

Werdegang

Miles Clayton Allgood besuchte die Gemeinschaftsschule und graduierte dann 1898 an dem State Normal College in Florence (Alabama). Dann unterrichtete er im Blount County und war zwischen 1900 und 1909 als Steuereinschätzer im Blount County tätig.

Allgood verfolgte ebenfalls eine politische Laufbahn. Er war zwischen 1908 und 1910 Mitglied im State Democratic Executive Committee. Dann war er zwischen 1910 und 1913 als Agricultural Demonstration Agent in Blount County tätig. Danach bekleidete er zwischen 1914 und 1918 die Stellung eines staatlichen Rechnungsprüfers. Allgood war zwischen 1918 und 1922 als Kommissar für Landwirtschaft und Industrie tätig. Dann nahm er 1920 als Delegierter an der Democratic National Convention in San Francisco teil. Allgood wurde in den 68. US-Kongress gewählt und in die fünf nachfolgenden US-Kongresse wiedergewählt, allerdings erlitt er 1934 bei seiner Nominierung für den 74. US-Kongress eine Niederlage. Er war im US-Repräsentantenhaus vom 4. März 1923 bis zum 3. Januar 1935 tätig. Während dieser Zeit hatte er den Vorsitz über das Committee on War Claims (72. und 73. US-Kongress).

Nach Ablauf seiner Amtszeit war er vom 4. September 1935 bis zu seinem Rücktritt am 1. Dezember 1943 Mitglied der Farm Security Administration. Dann kandidierte er 1954 erfolglos um das Amt des Finanzministers von Alabama.

Allgood verstarb 1977 in Fort Payne (Alabama) und wurde auf dem Valley Head Cemetery in Valley Head (Alabama) beigesetzt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Miles C. Allgood — Miles Clayton Allgood (February 22, 1878 – March 4, 1977) was a U.S. Representative from Alabama. Born in Chepultepec (now Allgood), Blount County, Alabama, Allgood attended the common schools of his native county and was graduated from the State …   Wikipedia

  • Allgood (Begriffsklärung) — Allgood ist der Name folgender Orte: Allgood, Ort im Blount County, Alabama Allgood ist der Name folgender Personen: Miles C. Allgood (* 1878; † 1977), US amerikanischer Politiker (Demokratische Partei) Sara Allgood (* 1879; † 1950), US… …   Deutsch Wikipedia

  • Allgood — Allgood, AL U.S. town in Alabama Population (2000): 629 Housing Units (2000): 198 Land area (2000): 1.036924 sq. miles (2.685621 sq. km) Water area (2000): 0.000560 sq. miles (0.001451 sq. km) Total area (2000): 1.037484 sq. miles (2.687072 sq.… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Allgood, AL — U.S. town in Alabama Population (2000): 629 Housing Units (2000): 198 Land area (2000): 1.036924 sq. miles (2.685621 sq. km) Water area (2000): 0.000560 sq. miles (0.001451 sq. km) Total area (2000): 1.037484 sq. miles (2.687072 sq. km) FIPS code …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Liste der Mitglieder des US-Repräsentantenhauses aus Alabama — Jo Bonner, derzeitiger Vertreter des ersten Kongresswahlbezirks von Alabama …   Deutsch Wikipedia

  • Fort Payne, Alabama — Infobox Settlement official name = Fort Payne, Alabama settlement type = City imagesize = 150 image caption = Aerial view of Fort Payne, Alabama (Lookout Mountain in background0 image mapsize = 250px map caption = Location in DeKalb County and… …   Wikipedia

  • March 4 — << March 2011 >> Su Mo Tu We Th Fr Sa 1 2 3 …   Wikipedia

  • William B. Bankhead — Infobox Officeholder name =William Brockman Bankhead imagesize =170px small caption = order =47th office =Speaker of the United States House of Representatives term start =June 4, 1936 term end =September 15, 1940 president =Franklin D. Roosevelt …   Wikipedia

  • List of University of North Alabama people — This is a partial list of prominent alumni and other former students of the University of North AlabamaSmith, William E., Leo s Tale: University of North Alabama Trivia, Florence, AL, Shoals Heritage Publishers, 2000.] :Academia*Jerry Bartlett,… …   Wikipedia

  • 68th United States Congress - State Delegations — The Sixty eighth United States Congress was a meeting of the legislative branch of the United States federal government, consisting of the United States Senate and the United States House of Representatives. It met in Washington, D.C. from March… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”