Abschlußdeich
Blickrichtung Nord: links Nordsee, rechts das IJsselmeer
Satellitenbild des Abschlussdeichs
Monument mit Aussichtsturm

Der Abschlussdeich (niederländisch Afsluitdijk, friesisch Ofslútdyk) ist ein Sperrdamm (genaugenommen kein Deich, der Wasser von Land trennt) am Eingang der einstigen Zuiderzee zwischen Den Oever (Provinz Nordholland) und Zurich bei Harlingen (Provinz Friesland).

Er ist 32 km lang und 90 Meter breit und wurde am 28. Mai 1932 fertiggestellt. Genau um 13:02 Uhr des genannten Tages wurde der Deich geschlossen und trennt seitdem das seit September 1932 offiziell IJsselmeer genannte Binnengewässer, die ehemalige Meeresbucht Zuiderzee, vom Wattenmeer und ist eines der Hauptelemente der Zuiderzeewerke. Über den Deich führt die niederländische Autobahn Rijksweg 7 mit einer Halte-, Tank- und Wendemöglichkeit bei Breezanddijk.

Im Deich befinden sich die Schleusen von Den Oever und Kornwerderzand, bei der es 1940 einen militärischen Stützpunkt gab. Dieser war so stark, dass die zahlenmäßig stark unterlegene niederländische Armee die aufrückenden deutschen Truppen stoppen konnte, bis am 14. Mai 1940 die Kapitulation erfolgte. An jener Stelle befindet sich heute ein Kriegsdenkmal.

Siehe auch

Weblinks

535.16666666666677Koordinaten: 53° 0′ 0″ N, 5° 10′ 0″ O


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”