Abschuppung

Der Begriff Desquamation (von lat.: squama - die Schuppe) übersetzt sich als (Ab-)Schuppung oder Schuppenbildung und besitzt Bedeutung in mehreren Wissenschaften.

  • In der Dermatologie wird hiermit die Abstoßung der obersten, verhornten Schichten der Haut (Stratum corneum) unter Bildung von Hautschuppen bezeichnet, siehe Desquamation (Dermatologie).
  • In der Geologie wird hiermit die Loslösung schaliger Gesteinsplatten von Felswänden bezeichnet, siehe Desquamation (Geologie).

Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abschuppung — (Desquamation), kann sowohl ein physiologischer, als ein durch krankhafte Veränderungen der Haut bedingter Proceß sein. Die menschliche Epidermis nämlich erneuert sich fortwährend, indem die obersten eingetrockneten, verhornten Epidermiszellen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Abschuppung — (Abschelferung, Desquamation), ungewöhnlich reichliche Absonderung der verhornten Zellen des Oberhäutchens (der Epidermis) von ihrer Unterlage, und zwar in Form kleiner Schüppchen, als mehl oder kleienartiger Staub oder in größern Fetzen. Meist… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Abschuppung — Abschuppung, Desquamation, die Abstoßung der oderflächlichen Hornzellen der Oberhaut in größern oder kleinern Fetzen infolge von Ernährungsstörungen der Haut …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Abschuppung — Desquamation (fachsprachlich) * * * Ạb|schup|pung, die; , en: das Sichabschuppen. * * * Abschuppung,   Desquamation,    1) Geologie: das Absprengen schaligen Gesteins von Felswänden, besonders in ariden und semiariden Gebieten, bedingt v. a.… …   Universal-Lexikon

  • Abschuppung — Desquamation (f), Abschuppung (f), Exfoliation (f) eng desquamation, exfoliation …   Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Glossar

  • Abschuppung — Ạb|schup|pung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Desquamation — Abschuppung * * * De|squa|ma|ti|on auch: Des|qua|ma|ti|on 〈f. 20〉 1. 〈Geol.〉 Abschuppung, Ablösung schaliger Gesteinsplatten durch große Temperaturunterschiede u. andere Verwitterungseinflüsse 2. 〈Med.〉 2.1 Abstoßen von Oberhautzellen (Haut u.… …   Universal-Lexikon

  • Scharlachfieber — (Scharlach, Scarlatina), ein mit Halsbräune verbundener fieberhafter Hautausschlag, tritt als allgemein verbreitete od. Flecke bildende Hautröthe auf u. endet mit Abschälung der Oberhaut in größeren Stücken. Das S. erscheint epidemisch, selten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Masern — Masern, 1) (Morbilli), fieberhafter, meist epidemisch auftretender ansteckender u. den Menschen gewöhnlich nur einmal befallender Hautausschlag, aus kleineren Flecken von blaßrother Farbe bestehend u. in kleienartiger Abschuppung endend; in der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Friesel [1] — Friesel (Miliaria, Med.), 1) (Frieseln, Frieselfieber), meist mit Fieber verbundner Ausbruch kleiner hirsenkornähnlicher Bläschen auf der äußern Haut, bes. des Rumpfes, auch an den Gliedern, seltner im Gesicht u. an den Händen, gewöhnlich über… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”