Absetzbetrag
Deutschlandlastige Artikel Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern.

Steuersubvention, Steuerbegünstigung oder Steuervergünstigung ist ein umfassender Begriff für Steuerfreibeträge, Steuerbefreiungen, Steuerermäßigungen und Steuervergütungen.

Es handelt sich dabei um spezielle steuerliche Ausnahmeregelungen, die für die öffentliche Hand zu Steuermindereinnahmen führen. Dabei ist aber zwischen systematischen oder von der Steuergerechtigkeit gebotenen Regelungen und subventionspolitischen Regelungen zu unterscheiden.

Arbeitnehmersparzulage oder die Investitionszulage werden aus dem Lohnsteuer- bzw. Einkommensteuer- oder Körperschaftsteueraufkommen gezahlt und gehören im weitesten Sinne ebenfalls zu den Steuerbegünstigungen sowie Steuervergütungen wie das Kindergeld oder die Eigenheimzulage.

Keine Steuervergünstigungen: Häufig bezeichnet man umgangssprachlich als Steuervergünstigung auch besondere Abschreibungsmöglichkeiten (Sonderabschreibungen, erhöhte Abschreibungen) oder auch den Abzug von Werbungskosten, Fahrtkosten und Fahrtkostenpauschalen, Sonderausgaben, Steuerfreibeträgen, außergewöhnlicher Belastung usw. von der steuerlichen Bemessungsgrundlage.

Eine Steuerbefreiung findet in der Weise statt, dass bestimmte Einkommensteile, Umsätze oder Sachverhalte ausdrücklich von der jeweiligen Steuer ausgenommen werden.


Unter Steuerermäßigung versteht man eine Verringerung des Steuersatzes oder der festgesetzten Tarifsteuer.

  • Beispiel Einkommensteuer:
    Die festgesetzte Einkommensteuer verringert sich um folgende Steuerabzüge
- ausländische Steuern, die auf die deutsche Einkommensteuer anzurechnen sind (§ 34 c EStG),
- um 50 % der Zuwendungen an politische Parteien, … höchstens jeweils 825 Euro … (§ 34 g EStG),
- bei Einkünften aus gewerblichen Unternehmen … um das 3,8fache (bis 2007: 1,8fache) des jeweils … festgesetzten Gewerbesteuermessbetrags … (§ 35 EStG),
- um einen bestimmten Prozentsatz der Aufwendungen für haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse und für die Inanspruchnahme haushaltsnahe Dienstleistungen auf Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen bis höchstens 600 Euro und für Pflege- und Betreuungsleistungen gilt ein Höchstbetrag von 1.200 Euro … (§ 35 a EStG).
  • Beispiel Körperschaftsteuer:
    Die Körperschaftsteuer ermäßigt sich um die ausländische Steuer, soweit diese der deutschen Körperschaftsteuer entspricht, wenn … (§ 26 KStG)

Siehe auch

Bitte beachte den Hinweis zu Rechtsthemen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Absetzbetrag — Absetzbetrag,   im österreichischen Einkommensteuerrecht ein Betrag, der unter bestimmten Voraussetzungen von der Steuerschuld abgezogen wird (allgemeiner Absetzbetrag, Alleinverdienerabsetzbetrag, Arbeitnehmerabsetzbetrag,… …   Universal-Lexikon

  • Absetzbetrag — Ạb|setz|be|trag (österreichisch für Freibetrag) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Einkommensteuertarif — Der Einkommensteuertarif ist der Steuertarif zur Einkommensteuer (§ 32a EStG). Er gibt an, wie viel Steuern auf ein gegebenes zu versteuerndes Einkommen zu zahlen sind. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 1.1 Bemessungsgrundlage …   Deutsch Wikipedia

  • Ehegattenbesteuerung — Ehe|gat|ten|be|steu|e|rung, die: steuerrechtliches Verfahren, das das Einkommen der Eheleute betrifft. * * * Ehegattenbesteuerung,   Steuerrecht: das Verfahren der Besteuerung der Einkommen von Ehegatten: 1) Bei der getrennten Veranlagung werden… …   Universal-Lexikon

  • Steuerabsetzbetrag — Steuer|absetzbetrag,   Steuerrecht: Absetzbetrag …   Universal-Lexikon

  • Einkommensbereinigung — Unter Einkommensbereinigung im SGB II versteht man die Ermittlung des anrechenbaren Einkommens eines Arbeitslosengeld II Empfängers. Vom Einkommen nach § 11 Abs. 1 SGB II werden bestimmte, in § 11 Abs. 2 SGB II genannte Absetz …   Deutsch Wikipedia

  • Einkommensteuer (Polen) — Die Einkommensteuer in Polen wird von natürlichen Personen erhoben, die Einkünfte in Polen erzielen. Rechtsgrundlage ist das Gesetz vom 26. Juli 1991. Inhaltsverzeichnis 1 Einkunftsarten 2 Tarif 3 Berechnung des individuellen Steuerbetrages …   Deutsch Wikipedia

  • Einkommensteuer (Österreich) — Die Einkommensteuer (ESt.) in Österreich ist eine Steuer, die auf das Einkommen natürlicher Personen erhoben wird. Sie ist eine gemeinschaftliche Bundesabgabe, die am Einkommen anknüpft. Das Steueraufkommen wird zwischen Bund, Ländern und… …   Deutsch Wikipedia

  • Flat Tax — Mit Flat Tax (kurz für Flat Rate Tax) oder Einheitssteuer wird ein einstufiger Einkommensteuertarif bezeichnet. Der Grenzsteuersatz ist konstant und mit dem Eingangs und Spitzensteuersatz identisch. Eine Einheitssteuer mit einem Grundfreibetrag… …   Deutsch Wikipedia

  • Steuerermäßigung — Unter Steuerermäßigung versteht man eine Verringerung des Steuersatzes oder des festgesetzten tariflichen Steuerbetrages. Im Falle der Verminderung des Steuerbetrages spricht man auch von Absetzbetrag (vor allem in Österreich) oder Abzugsbetrag.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”