Rastislav Staňa
SlowakeiSlowakei Rastislav Staňa
Rastislav Staňa
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 10. Januar 1980
Geburtsort Košice, Tschechoslowakei
Größe 186 cm
Gewicht 79 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Nummer #31
Fanghand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1998, 7. Runde, 193. Position
Washington Capitals
Spielerkarriere
bis 1998 HC Košice
1998–2000 Moose Jaw Warriors
2000 Calgary Hitmen
2000–2002 Richmond Renegades
2002–2004 Portland Pirates
2004–2006 Södertälje SK
2006–2007 Malmö Redhawks
2007–2008 Linköpings HC
2008–2011 Sewerstal Tscherepowez
seit 2011 HK ZSKA Moskau

Rastislav Staňa (* 10. Januar 1980 in Košice, Tschechoslowakei) ist ein slowakischer Eishockeytorwart, der seit 2011 beim HK ZSKA Moskau in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Rastislav Staňa begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt beim TJ VSŽ Košice, in dessen Nachwuchsbereich er bis 1998 aktiv war. Anschließend wurde er im NHL Entry Draft 1998 in der siebten Runde als insgesamt 193. Spieler von den Washington Capitals ausgewählt. Zunächst spielte der Torwart jedoch zwei Jahre lang in der kanadischen Juniorenliga Western Hockey League für die Moose Jaw Warriors und Calgary Hitmen. Von 2000 bis 2002 stand der Slowake bei Washingtons Farmteams, den Richmond Renegades aus der East Coast Hockey League und den Portland Pirates aus der American Hockey League, zwischen den Pfosten, wobei er überwiegend in der ECHL auflief. In der Saison 2003/04 gab der Nationalspieler sein Debüt in der National Hockey League für die Washington Capitals, für die er in sechs Spielen auf dem Eis stand. Die restliche Zeit von 2002 bis 2004 verbrachte er allerdings bei den Portland Pirates aus der AHL.

Im Sommer 2004 ging Staňa erstmals ins europäische Ausland, wo er einen Vertrag bei Södertälje SK aus der schwedischen Elitserien erhielt. Nach zwei Spielzeiten unterschrieb er bei deren Ligarivalen Malmö Redhawks, wobei er noch während der Saison 2006/07 zum Linköpings HC wechselte. Mit Linköping scheiterte der Weltmeister von 2002 in den Jahren 2007 und 2008 zwei Mal in Folge in den Finalspielen um die schwedische Meisterschaft. Anschließend nahm ihn Sewerstal Tscherepowez aus der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag, für das er bis 2011 insgesamt 112 KHL-Partien absolvierte. Nach der Saison 2010/11 wechselte Staňa innerhalb der KHL zum HK ZSKA Moskau.

International

Für die Slowakei nahm Staňa an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2000, sowie den Weltmeisterschaften 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2009 und 2010 teil. Des Weiteren stand er im Aufgebot der Slowakei bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City und 2010 in Vancouver sowie beim World Cup of Hockey 2004.

Erfolge und Auszeichnungen

Statistik

Saisons Spiele Siege Niederlagen SOP Shutouts
NHL-Reguläre Saison 1 6 1 2 0 0
NHL-Playoffs
KHL-Hauptrunde 3 111 39 43 18 5
KHL-Playoffs 1 1

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rastislav Staňa — Données clés Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Rastislav Staňa — Infobox Ice Hockey Player image size = 230px position = Goaltender catches = Left nicknames = Rasti height ft = 6 height in = 1 weight lb = 194 team = Severstal Cherepovets league = KHL former teams = Södertälje SKMalmö Redhawks Linköpings HC… …   Wikipedia

  • Eishockey in der Slowakei — Verband: Slovenský zväz Ľadového hokeja Gegründet: 1993 IIHF Mitglied seit …   Deutsch Wikipedia

  • Slowakische Eishockeynationalmannschaft — Slowakei  Slowakei Verband Slovenský Zväz Ľadového Hokeja …   Deutsch Wikipedia

  • Championnat du monde de hockey sur glace 2009 — Infobox compétition sportive Suisse 2009 Généralités Sport Hockey sur glace …   Wikipédia en Français

  • Championnat du monde de hockey sur glace 2010 — Infobox compétition sportive Allemagne 2010 Sport Hockey sur glace Organisateur(s) Fédération internationale de hockey sur glace Éditions 74e édition Lieu …   Wikipédia en Français

  • Olympische Winterspiele 2002/Eishockey — Bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City fand zum zweiten Mal nach Nagano neben dem Eishockeyturnier der Herren auch ein Turnier der Frauen statt. Für das Herrenturnier konnte wie bereits in Nagano 1998 durch Verhandlungen… …   Deutsch Wikipedia

  • 1998 NHL Entry Draft — The 1998 NHL Entry Draft was held on June 27 at the Marine Midland Arena in Buffalo, New York, New York. A total of 258 players were drafted. NOTOC Draft orderRound 3Round 4Round 5115. Jay Leach (D) Phoenix Coyotes (from TAM)116. Josh Blackburn… …   Wikipedia

  • Slovakia national ice hockey team — The Slovak men s National Ice Hockey team is one of the major ice hockey powers in the world. As of 2008, the International Ice Hockey Federation (IIHF), the world governing body of hockey, ranks them as the eighth best national team just behind… …   Wikipedia

  • 2004 World Cup of Hockey statistics — These are the individual player statistics for the 2004 World Cup of Hockey.Canada Note: GP = Games Played, G = Goals, A = Assists, Pts = Points, PIM = Penalty Minutes {| cellpadding=3 border=1 cellspacing=0 class= wikitable ! Player Position !!… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”