Abstandsaktive Schutzmaßnahmen

Unter abstandsaktiven Schutzmaßnahmen (engl. active protection system, kurz APS) versteht man Maßnahmen, um einen Panzer oder ein anderes Fahrzeug vor direkten Treffern zu schützen. Die Bedeutung dieser Systeme wird in Zukunft immer wichtiger, da sie als einzige in der Lage sind, einen Rundumschutz vor modernen Panzerabwehrlenkwaffen oder Hochleistungswuchtgeschossen zu gewährleisten, ohne dass sehr umfangreiche Panzerungen zu unakzeptabel hohen Fahrzeuggewichten führen.

Die abstandsaktiven Schutzmaßnahmen können prinzipiell in zwei Arten eingeteilt werden: Softkill- und Hardkill-Systeme

Inhaltsverzeichnis

Softkill-Systeme

Unter Softkill-Systemen versteht man Abwehrsysteme, die die Bedrohung neutralisieren, ohne sie zu zerstören. Solche Systeme können zum Beispiel Täuschkörper abfeuern, um Zielsysteme zu verwirren, Störsender auf den Angreifer richten, um Elektronik von Raketen und Sprengfallen zu stören, Blendlaser einsetzen, um optische, ultraviolette und infrarote Sucher zu blenden, und die Nebelmittelwurfanlage aktivieren, um das Fahrzeug einzunebeln. Beispiele dafür sind:

Hardkill-Systeme

Hardkillsysteme beabsichtigen, anfliegende Geschosse vor dem Auftreffen zu zerstören. Dabei wird das anfliegende Geschoss (Panzerabwehrlenkwaffe, Granate, Wuchtgeschoss usw.) durch Sensoren, zum Beispiel Radar, geortet. Entscheidet der Computer, dass eine Bedrohung vorliegt, leitet er im Zeitraum von Millisekunden den Bekämpfungsvorgang ein. Das Ziel wird dabei entweder durch Schrapnelle oder eine Druckwelle zerstört, je nach Wirkmechanismus. Diese Systeme haben eine Gefahrenzone für Personen im Umkreis des Bekämpfungsvorganges. Beispiele dafür sind:

Fazit

Bereits existierende Panzer wie der T-90 oder Leopard 2 können mit solchen Systemen nachgerüstet werden, um das Schutzniveau zu erhöhen. Der Schützenpanzer Puma und der K2 Black Panther werden von Anfang an mit einem Softkill-System ausgestattet sein.

Es gilt als wahrscheinlich, dass abstandsaktive Schutzmaßnahmen den Panzerbau revolutionieren werden. Bei zukünftigen gepanzerten Plattformen wie zum Beispiel den bemannten Fahrzeugen des Future Combat Systems, dem schwedischen SEP und dem von Nexter und KMW geplanten MSMRAV werden Hardkill-Systeme ein integraler Bestandteil des Schutzkonzeptes sein. Die passive Panzerung schützt hier nur noch vor Minen, Sprengfallen, Maschinenkanonen, den Splittern von Artilleriegranaten und den vom Hardkill-System abgeschossenen Projektilen oder Projektilfragmenten.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. EADS-Webseite mit Informationen zum MUSS (engl., abgerufen am 3. Februar 2009)
  2. a b AVePS und DIRCM- System von Diehl BGT Defence (abgerufen am 3. Februar 2009)
  3. Rafael-Website zum ASPRO-A (TROPHY)-System (engl., abgerufen am 3. Februar 2009)
  4. IMI-Webseite zum IRON-FIST-System (engl., abgerufen am 3. Februar 2009)
  5. Quick kill auf Defence-Update (engl., abgerufen am 3. Februar 2009)
  6. IDB Deisenroth Engineering mit Daten zum AMAP-APS (engl., abgerufen am 3. Februar 2009)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Panzer (Fahrzeug) — Deutscher Kampfpanzer Leopard 2A5. Der Panzer, kurz für Panzerkampfwagen oder Panzerfahrzeug, ist ein motorisiertes, meistens auf Gleisketten rollendes und oft bewaffnetes Militärfahrzeug, welches durch Panzerung gegen Beschuss geschützt ist. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Panzerfahrzeug — Deutscher Kampfpanzer Leopard 2A5. Der Panzer, kurz für Panzerkampfwagen oder Panzerfahrzeug, ist ein motorisiertes, meistens auf Gleisketten rollendes und oft bewaffnetes Militärfahrzeug, welches durch Panzerung gegen Beschuss geschützt ist. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Panzerkampfwagen — Deutscher Kampfpanzer Leopard 2A5. Der Panzer, kurz für Panzerkampfwagen oder Panzerfahrzeug, ist ein motorisiertes, meistens auf Gleisketten rollendes und oft bewaffnetes Militärfahrzeug, welches durch Panzerung gegen Beschuss geschützt ist. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Rüsseltraktor — Deutscher Kampfpanzer Leopard 2A5. Der Panzer, kurz für Panzerkampfwagen oder Panzerfahrzeug, ist ein motorisiertes, meistens auf Gleisketten rollendes und oft bewaffnetes Militärfahrzeug, welches durch Panzerung gegen Beschuss geschützt ist. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Panzer — Deutscher Kampfpanzer Leopard 2A5. Der Panzer, kurz für Panzerkampfwagen (abgekürzt PzKpfw) oder Panzerfahrzeug, ist ein motorisiertes, meistens auf Gleisketten rollendes und oft bewaffnetes Militärfahrzeug, das durch Panzerung gegen Beschuss… …   Deutsch Wikipedia

  • SPz Puma — Puma auf der Eurosatory 2006 in Paris Zu sehen ist die Schutzstufe C sowie das Softkill System MUSS. Puma Allgemeine Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Schützenpanzer Puma — Puma auf der Eurosatory 2006 in Paris Zu sehen ist die Schutzstufe C sowie das Softkill System MUSS. Puma Allgemeine Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Splitterskyddad Enhets Plattform — Die Spitterskyddad Enhetsplattform (SEP, deutsch: splittergeschützte Einheitsplattform) ist eine universelle Plattform für Panzerfahrzeuge. Sie wird von BAE Systems Hägglunds im Auftrag des schwedischen Försvarets materielverk (FMV) entwickelt.… …   Deutsch Wikipedia

  • APDSFS — Ein Wuchtgeschoss ist eine Munition‎, die allein die kinetische Energie (KE) seines Projektils nutzt, um die Zieloberfläche wie beispielsweise eine Panzerung zu durchdringen. Im Geschoss selbst wird deswegen auf Sprengstoff und Zünder verzichtet …   Deutsch Wikipedia

  • APFSDS — Ein Wuchtgeschoss ist eine Munition‎, die allein die kinetische Energie (KE) seines Projektils nutzt, um die Zieloberfläche wie beispielsweise eine Panzerung zu durchdringen. Im Geschoss selbst wird deswegen auf Sprengstoff und Zünder verzichtet …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”