Abstandsauflage

Um den Eintrag von Pflanzenschutzmitteln in Oberflächengewässer im Rahmen der Applikation zu minimieren, werden bei der Zulassung eines Pflanzenschutzmittels Auflagen, neben anderen auch Abstandsauflagen erteilt.

Abstandsauflagen definieren die Mindestabstände zu Oberflächengewässern, die beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln zum Schutz von Gewässerorganismen einzuhalten sind.

Der Mindestabstand (Regelabstand) wird im Rahmen der Zulassung für jedes Pflanzenschutzmittel aufgrund seiner Toxizität gegenüber Wasserorganismen unter Berücksichtigung von Aufwandmenge und Kultur berechnet und festgesetzt. Eine Nichteinhaltung der Auflagen führt zur Verhängung von Bußgeldern und auch zu Kürzungen von Fördermitteln aufgrund von Verstössen gegen die gute fachliche Praxis.

Weblinks

Seite der Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft zu Anstandsauflagen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pflanzenschutzmittel — Traktor bei der Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln Pflanzenschutzmittel sind chemische oder biologische Wirkstoffe und Zubereitungen, die dazu bestimmt sind Pflanzen und Pflanzenerzeugnisse vor Schadorganismen zu schützen oder ihrer Einwirkung …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”