René König (Biathlet)


René König (Biathlet)
René König Biathlon
Verband DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 4. März 1972
Karriere
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Europameisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Junioren-Weltmeisterschaften 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
IBU Biathlon-Europameisterschaften
Silber 1995 Le Grand-Bornand Staffel
IBU Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften
Gold 1992 Canmore Sprint
Gold 1992 Canmore Staffel
Weltcup-Bilanz
letzte Änderung: 11. Juni 2010

René König (* 4. März 1972) ist ein früherer deutscher Biathlet.

René König gehörte in der ersten Hälfte der 1990er Jahre zu den besten deutschen Biathleten. Seine größten Erfolge erreichte er auf europäischer Ebene. Bei den Junioren-Weltmeisterschaften 1992 in Canmore gewann er sowohl im Sprint vor Franck Perrot und Ville Räikkönen als auch mit Marco Morgenstern, Carsten Heymann, Peter Sendel die Goldmedaille. Im Biathlon-Europacup gewann König in der Saison 1992/93 vor André Sehmisch und Reinhard Neuner die Gesamtwertung des Wettbewerbs. In der Folgesaison belegte er Rang drei hinter René Cattarinussi und Holger Schönthier in der Gesamtwertung. Mit Lars Kreuzer, Markus Quappig und Marco Morgenstern gewann er bei den Biathlon-Europameisterschaften 1995 in Le Grand-Bornand hinter der Vertretung aus Weißrussland die Silbermedaille im Staffelrennen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rene König — ist der Name des deutschen Soziologen René König (1906–1992) des deutschen Biathleten Rene König (Biathlet) …   Deutsch Wikipedia

  • König (Familienname) — König oder Koenig ist ein deutscher und österreichischer Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X …   Deutsch Wikipedia

  • Общий зачёт Кубка Европы по биатлону — Общий зачёт Кубка Европы по биатлону  рейтинг биатлонистов по сумме очков, набранных спортсменами в индивидуальных соревнованиях Кубка Европы. До сезона 2007/2008 очки, набранные спортсменами на Чемпионатах Европы учитывались в общем зачете… …   Википедия

  • Liste der Biografien/Ger — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kon — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der IBU-Cup-Sieger — In der Liste der Europacupsieger im Biathlon werden alle Gesamtsieger und Podiumsplatzierte des für Männer seit der Saison 1988/89 und für Frauen seit 1982/83 durchgeführten Biathlon Europacups aufgeführt. Der Weltcup für Frauen wird offiziell… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der IBU-Cup-Sieger im Biathlon — In der Liste der Europacupsieger im Biathlon werden alle Gesamtsieger und Podiumsplatzierte des für Männer seit der Saison 1988/89 und für Frauen seit 1982/83 durchgeführten Biathlon Europacups aufgeführt. Der Weltcup für Frauen wird offiziell… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der IBU-Cupsieger im Biathlon — In der Liste der Europacupsieger im Biathlon werden alle Gesamtsieger und Podiumsplatzierte des für Männer seit der Saison 1988/89 und für Frauen seit 1982/83 durchgeführten Biathlon Europacups aufgeführt. Der Weltcup für Frauen wird offiziell… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Europacupsieger im Biathlon — In der Liste der Europacupsieger im Biathlon werden alle Gesamtsieger und Podiumsplatzierte des für Männer seit der Saison 1988/89 und für Frauen seit 1982/83 durchgeführten Biathlon Europacups aufgeführt. Der Weltcup für Frauen wird offiziell… …   Deutsch Wikipedia

  • Markus Quappik — Verband Deutschland  Deutschland Geburtstag …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.