Chlorogensäure
Strukturformel
Strukturformel der Chlorogensäure
Allgemeines
Name Chlorogensäure
Andere Namen

3-[[3-(3,4-Dihydroxyphenyl)-
1-oxo-2-propenyl]oxy]-1,4,5-
trihydroxycyclohexancarbonsäure

Summenformel C16H18O9
CAS-Nummer 327-97-9
PubChem 44135450
Kurzbeschreibung

farbloser Feststoff[1]

Eigenschaften
Molare Masse 354,31 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

208–210 °C[2]

pKs-Wert

2,66 (27 °C)[3]

Löslichkeit

löslich in heißem Wasser[4]

Sicherheitshinweise
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
keine Gefahrensymbole
R- und S-Sätze R: keine R-Sätze
S: keine S-Sätze
LD50

4 g·kg−1 (Ratte, intraperitoneal, LDLo) [5][3]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Chlorogensäure ist ein Naturstoff, der in zahlreichen Pflanzen vorkommt; chemisch gesehen ist sie ein Ester der Kaffeesäure und der Chinasäure. Besonders bekannt ist sie als Inhaltsstoff des Kaffees, doch ist sie zum Beispiel auch in der Sibirischen Fichte, in Weißdornen, in der Artischocke, im Roten Sonnenhut, in Kartoffeln und in der Brennnessel enthalten.

Sie wird unter Anderem für Beschwerden bei magenempfindlichen Kaffeetrinkern verantwortlich gemacht, weshalb der Chlorogensäuregehalt durch spezielle Röstverfahren reduziert wird. Hierbei wird durch langsame Röstung (rund 20 min.) bei niedrigeren Temperaturen (ca. 200 °C) mehr Chlorogensäure abgebaut als durch schnelle bei höheren Temperaturen (3–5 min. bei 400 bis 600 °C). Gegen Chlorogensäure als Hauptursache für Magenreizungen spricht allerdings, dass andere chlorogensäurehaltige Nahrungsmittel, wie Kartoffeln, keine Magenbeschwerden verursachen.[6]

Chlorogensäure bildet als Polyphenol Komplexe. Ihre Komplexe mit Eisen(III)-ionen sind schwarz gefärbt. Dies kann zu entsprechenden Verfärbungen von chlorogensäurehaltigen Gemüsen führen[6], etwa beim Kochen von Kartoffeln in Töpfen aus Eisen.

Einzelnachweise

  1. Datenblatt Chlorogensäure bei Carl Roth, abgerufen am 20. Februar 2010.
  2. a b Datenblatt Chlorogensäure bei AlfaAesar, abgerufen am 20. Februar 2010 (JavaScript erforderlich).
  3. a b Chlorogensäure bei ChemIDplus.
  4. Datenblatt Chlorogensäure bei Acros, abgerufen am 20. Februar 2010.
  5. Toxicology and Applied Pharmacology. Vol. 36, Pg. 227, 1976.
  6. a b Römpp CD 2006. Georg Thieme Verlag 2006.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chlorogensäure — Chlo|ro|gen|säu|re [↑ Chloro (2) u. ↑ gen] Syn.: 3 Caffeoylchinasäure: aus Kaffee u. a. Pflanzen u. Früchten isolierbarer Ester aus Kaffeesäure u. ↑ Chinasäure (↑ Depsid). * * * Chlorogensäure   [k ], aus je einem Molekül …   Universal-Lexikon

  • Kaffeestrauch — Kaf|fee|strauch, der: Kaffeepflanze. * * * Kaffeestrauch,   Kaffeebaum, Kaffeepflanze, Kaffee, Cọffea, etwa 60 Arten umfassende Gattung der Rötegewächse mit paläotropischer Verbreitung (Schwerpunkt Afrika); Sträucher oder 4 8 m hohe Bäume mit… …   Universal-Lexikon

  • Anethum graveolens — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit,… …   Deutsch Wikipedia

  • Bohnenkaffee — Rohe Kaffeebohnen Hell geröstete Kaffeebohnen Kaffee [ˈkafe, kaˈfeː] (türk …   Deutsch Wikipedia

  • Brechnuß — Gewöhnliche Brechnuss Brechnuss (Strychnos nux vomica) Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Caffee — Rohe Kaffeebohnen Hell geröstete Kaffeebohnen Kaffee [ˈkafe, kaˈfeː] (türk …   Deutsch Wikipedia

  • Chemikalienliste — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Dillöl — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit,… …   Deutsch Wikipedia

  • Harpagophytum procumbens — Afrikanische Teufelskralle Afrikanische Teufelskralle (Harpagophytum procumbens) Systematik Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae) …   Deutsch Wikipedia

  • Helwingiaceae — Helwingia Helwingia japonica Systematik Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta) Klass …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”