Richmond Pearson Hobson

Richmond Pearson Hobson (* 17. August 1870 in Greensboro, Hale County, Alabama; † 16. März 1937 in New York City) war ein US-amerikanischer Politiker (Demokratische Partei).

Werdegang

Richmond Pearson Hobson besuchte Privatschulen und die Southern University. Er graduierte 1889 an der United States Naval Academy und 1893 an der French National School of Naval Design in Paris. Hobson diente von 1885 bis 1903 in der US-Navy. In dieser Zeit war er als Schiffbauingenieur, Schriftsteller und Lektor tätig. Darüber hinaus war er Sonderbeauftragter des Navy Departments bei der Buffalo Exposition von 1901 sowie der Charleston Exposition zwischen 1901 und 1902.

Hobson verfolgte ebenfalls eine politische Laufbahn. Er wurde in den 60. US-Kongress gewählt und in die drei nachfolgenden US-Kongresse wiedergewählt. Bei seiner Kandidatur 1916 um eine Nominierung für den 65. US-Kongress erlitt er eine Niederlage. Er war im US-Repräsentantenhaus vom 4. März 1907 bis zum 3. März 1915 tätig.

Danach zog er nach Los Angeles und von dort später nach New York City. Er richtete 1921 die American Alcohol Education Association ein, wo er einer Beschäftigung als Generalsekretär nachging. Dann richtete er 1923 die International Narcotic Education Association ein, wo er die Stellung des Präsidenten innehatte. Danach richtete er 1926 die World Conference on Narcotic Education, wo er als Generalsekretär und Vorsitzender des Direktoriums tätig war. Im nachfolgenden Jahr gründete er die World Narcotic Defense Association, wo er einer Beschäftigung als Präsident nachging.

Hobson wurde 1933 nachträglich die Medal of Honor verliehen, die er sich 1898 für das Versenken des Kohletransporters Merrimac verdiente. Im nachfolgenden Jahr wurde er zum Konteradmiral befördert.

Dann gründete er 1935 die Constitutional Democracy Association, wo er ebenfalls als Präsident tätig war. Er verstarb ein Jahr später in New York City, sein Leichnam wurde dann nach Virginia überführt, wo er auf dem Nationalfriedhof Arlington beigesetzt wurde.

Ehrungen

  • USS Hobson (DD-464), Zerstörer der Gleaves-Klasse wurde nach ihm benannt
  • Die Stadt Castine (Texas) wurde zu Hobson umbenannt

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Richmond Pearson Hobson — Infobox Military Person name=Richard Pearson Hobson born= birth date|1870|8|17 died= death date and age|1937|3|16|1870|8|17 placeofbirth= Greensboro, Alabama placeofdeath= New York City, New York placeofburial= Arlington National Cemetery caption …   Wikipedia

  • Richmond P. Hobson, Jr. — Richmond Pearce Hobson, Jr. (1907 ndash;1966), son of Rear Admiral Richmond Pearson Hobson, was an American Canadian author. His most famous book was Grass Beyond the Mountains , and his books The Rancher Takes a Wife and Nothing Too Good for a… …   Wikipedia

  • Hobson (surname) — Hobson is a surname, and may refer toAcademics* Annie Leigh Hobson Broughton, American academic administrator * E. W. Hobson, British mathematician * James Allan Hobson (born 1933), American psychologist, professor of psychiatry at the Harvard… …   Wikipedia

  • Hobson — ist der Familienname folgender Personen: Allan Hobson (* 1933), US amerikanischer Psychiater Ernest William Hobson (1856–1933), britischer Mathematiker John Atkinson Hobson (1858–1940), englischer Publizist und Ökonom Peter Hobson (* 1949),… …   Deutsch Wikipedia

  • Hobson — /hob seuhn/, n. 1. Laura Z(ametkin) /zeuh met kin/, 1900 86, U.S. novelist. 2. Richmond Pearson /pear seuhn/, 1870 1937, U.S. naval officer and politician. * * * …   Universalium

  • Hobson — /hob seuhn/, n. 1. Laura Z(ametkin) /zeuh met kin/, 1900 86, U.S. novelist. 2. Richmond Pearson /pear seuhn/, 1870 1937, U.S. naval officer and politician …   Useful english dictionary

  • USS Hobson (DD-464) — USS Hobson (DD 464/DMS 26), a Gleaves class destroyer, was the only ship of the United States Navy to be named for Richmond Pearson Hobson, who was awarded the Medal of Honor for actions during the Spanish American War. He would later in his… …   Wikipedia

  • Magnolia Grove (Greensboro, Alabama) — Magnolia Grove U.S. National Register of Historic Places …   Wikipedia

  • List of United States political families (H) — The following is an alphabetical list of political families in the United States whose last name begins with H.The Hagans*Robert E. Hagan was a Trumbull County, Ohio, commissioner and held a seat in the Ohio House of Representatives **Timothy… …   Wikipedia

  • James H. Morrison — James Hobson Jimmy Morrison, Sr. (December 8, 1908 July 20, 2000), was a Democratic member of the United States House of Representatives from the Baton Rouge centered Sixth Congressional District of Louisiana, who served from 1943 1967. Morrison …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”