Abstich (Weinbau)
Weinstützen wurden beim Abstechen eingesetzt, um den Wein ins Fass zu füllen (kupfergetriebenes Modell aus Franken um 1700)

Der Abstich (französisch: soutirage) ist ein kellertechnisches Verfahren, bei dem der geklärte Wein vom Bodensatz (toten Hefezellen, ungelösten Teile von Fruchtfleisch und Traubenschale, Trubstoffen) getrennt wird. Meist erfolgt der Abstich durch Umpumpen oder schonender durch Siphonieren in einen leeren Behälter. In großen Weinkellereien stehen Abstichtanks zur Verfügung, deren Absaugstutzen höhenverstellbar sind und somit korrekt eingestellt optimal über dem Bodensatz steht. Dies ermöglicht ein schnelles und vollständiges Entfernen der Trubstoffe beim Abstich.

Man spricht vom ersten Abstich (Grobhefe) gleich nach der alkoholischen Gärung und vom zweiten Abstich (Feinhefe) nach der ersten Winterkälte, nachdem der erste Weinstein ausgefällt wurde. In manchen Kellereien erfolgen weitere Abstiche nach Schönungsschritten. In jüngerer Zeit nimmt man eher Abstand von dieser Praxis des häufigen Abstichs.

Bei der industriellen Produktion werden die betreffenden Getränke meist mit Kieselgur gefiltert, sodass man nicht auf den Ablauf des natürlichen Absetzprozesses warten muss.

Neben der Trennung des Bodensatzes vom Wein hat der Abstich noch einige dienliche Nebeneffekte. Bei jedem Abstich wird aus dem Jungwein eine kleine Menge von Kohlensäure freigesetzt. Dadurch wirken die Weine weniger aggressiv und runder, sofern die Menge an gebundener Kohlensäure auf unter 300 - 400 mg / L sinkt. Darüber hinaus wird der Inhalt des Fasses wieder homogenisiert und dem Wein wird eine geringe Menge Sauerstoff zugefügt.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abstich — hat verschiedene Bedeutungen: Abstich (Metallurgie) Abstich (Weinbau) Abstich (Schneiderei) deutscher Name des zu Olsztyn gehörenden Stadtteils Łupstych Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Weinfachbegriffe — Als Weinsprache wird die Fachsprache von Weinkritikern, Sommeliers, Connaisseurs und Weininteressierten bezeichnet. Daneben benutzen Winzer, Kellermeister, Weinhändler und andere im Weinbau Beschäftigte eine Vielzahl von önologischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Wein — Rebstock; Rebe; Weinstock; guter Tropfen (umgangssprachlich); Tropfen (umgangssprachlich); Rebensaft * * * Wein [vai̮n], der; [e]s, e: a) alkoholisches Getränk aus Weintrauben o. Ä …   Universal-Lexikon

  • Weinsprache — Reich, tief, lang oder adstringierend sind Wörter, die den Geschmack eines Rotweins beschreiben können …   Deutsch Wikipedia

  • Weinherstellung — Die Weinherstellung (auch Weinbereitung, Vinifikation oder Vinifizierung) bezeichnet die Herstellung des alkoholischen Getränks Wein aus eingemaischten Weintrauben oder Traubenmost. Sie kann nach den teilweise verschiedenen Prozessen… …   Deutsch Wikipedia

  • Ausbau (Wein) — Hochwertige Rotweine werden auch in Barriques ausgebaut. Als Ausbau werden alle kellerwirtschaftlichen Arbeiten in der Zeitspanne zwischen dem Ende der Gärung und der Abfüllung eines Weins bezeichnet.[1] Beim Ausbau entwickelt der Wein… …   Deutsch Wikipedia

  • Muscadet — Ein Muscadet Château de la Galissonnière Prestige, Jahrgang 2007 aus dem Weinbaugebiet um Nantes (Vignobles Nantais) Muscadet («Vignoble du Muscadet») ist der Name eines Weinbaugebiets am Ende des Loiretals an der französischen Westküste. Im… …   Deutsch Wikipedia

  • Retsina — Weißer Retsina Retsina (griechisch Ρετσίνα, Retsína, im Griechischen weiblich) ist ein weißer, trockener Tafelwein aus Griechenland, der mit Harz versetzt wird. Laut den EU Richtlinien zählt der Retsina trotz des Harzzusatzes zu den Weinen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Klärung (Getränketechnologie) — Klärung, auch Vorklärung, im Weinbau Klären, nennt man bei der Herstellung von Getränken das Entfernen von unlöslichen Trübungen und anderen Schwebeteilchen. Es lassen sich drei Methoden unterscheiden. Schwerkraft: Dekantieren nach dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Gros Plant du Pays Nantais — Die Ausdehnung des Weinbaugebiets Gros Plant du Pays Nantais. Gros Plant du Pays Nantais (oder auch nur kurz Gros Plant) ist ein Weinbaugebiet innerhalb der Weinbauregion Loire. Seit dem 26. November 1954 (letzte Änderung des Dekrets erfolgte am… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”