Abstiftung

Als Abstiftung wird im Gegensatz zur Anstiftung der strafrechtlich relevante Vorgang bezeichnet, indem der Abstiftende den Täter davon überzeugt oder überredet, die Straftat nicht oder nur in abgeschwächter Form zu begehen.

Strafbarkeit des Abstiftenden

Grundsätzlich gilt der Abstiftende nach der herrschenden Auffassung als straffrei, da sich die Strafbarkeit wie bei der Anstiftung beurteilt. Gibt der vermeintliche Täter sein strafbares Vorhaben auf, so fehlt es schon an der vorsätzlichen rechtswidrigen Haupttat. Damit muss auch der "Hintermann" (der Abstiftende) straflos sein. Verwirklicht der Straftäter zwar einen Straftatbestand, jedoch wegen des Zuraten des Hintermanns in abgeschwächter Weise (statt z.B. eines Diebstahls mit Waffen begeht er einen einfachen Diebstahl), so bleibt der Abstiftende regelmäßig ebenfalls straflos, da der "Vordermann" (der Täter) auch bei Begehung der schwerwiegenden Tat diese miterfüllt hätte und damit bereits zu der Tat entschlossen gewesen wäre (sog. "Omnimodo facturus"). Im übrigen wird der Angriff auf die Rechtsordnung abgeschwächt, was mit Straffreiheit honoriert werden solle. Dennoch besteht darüber Streit. Teilweise soll dann jedoch zum schwächeren Delikt eine psychische Beihilfe vorliegen.

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alias facturus — Der omni modo facturus (auch alias facturus) ist ein Begriff aus dem Allgemeinen Teil des Strafrechts. Es handelt sich um einen Täter, der fest und unter allen Umständen (omni modo) entschlossen ist, die Tat zu begehen (facturus). Die rechtliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Omni modo facturus — Der omni modo facturus (auch alias facturus) ist ein Begriff aus dem Allgemeinen Teil des Strafrechts. Es handelt sich um einen Täter, der fest und unter allen Umständen (omni modo) entschlossen ist, die Tat zu begehen (facturus). Die rechtliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Omnimodo facturus — Der omnimodo facturus (auch alias facturus) ist ein Begriff aus dem Allgemeinen Teil des Strafrechts. Es handelt sich um einen Täter, der fest und unter allen Umständen (omnimodo) entschlossen ist, die Tat zu begehen (facturus). Die rechtliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Abmeierung —   [Meierei], Abstiftung, Expulsion, die Entziehung der Nutzungsbefugnis eines Erbbeliehenen, falls dieser, der Meier (Villicus), Bauernland schlecht bewirtschaftete oder den fälligen Zins nicht rechtzeitig zahlte. Die Abmeierung gab es in fast… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”