Abstimmanzeige

Eine Abstimmanzeige ist eine Hilfseinrichtung bei Rundfunkempfangsgeräten. Sie dient dazu, die optimale Abstimmung auf den gewünschten Rundfunksender neben der akustischen Qualität (Lautstärke, Klirrfaktor) zusätzlich anhand einer optischen Anzeige zu erleichtern.

Am bekanntesten bei älteren Geräten aus der Röhrengeneration ist das Magische Auge. Die verbesserte Form ist der Magische Fächer.

Es gab auch anders arbeitende Abstimmanzeigen:

  • Glimmlampen mit über eine Hilfselektrode steuerbarer Kathodenbedeckung
  • elektromagnetisch angetriebene Elemente, die auf einer Art Mattscheibe ein Schattenbild projizierten
  • In Fernsehgeräten eine auf Knopfdruck in das über das aktuell dargestellte Fernsehbild gelegte Abschattung, die bei guter Abstimmung Form oder Ausdehnung ändert (schmalerwerdender heller senkrechter Balken, nach unten wanderndes helles Dreieck, usw.)

In neueren, transistorisierten Geräten wurden auch Zeigerinstrumente und LED-Balkenanzeigen verwendet.

Die Abstimmanzeige wird bei AM-Empfängern aus dem Regelsignal der automatischen Verstärkungsregelung (AGC) und somit dem gleichgerichteten Träger gewonnen. Sie zeigt daher die Empfangsfeldstärke an; es wird auf maximalen Ausschlag abgestimmt.

Bei FM-Empfängern wird das Abstimmanzeigesignal normalerweise aus dem Gleichanteil des FM-Demodulatorausgangs gewonnen, was eine direkte Anzeige der Frequenzablage (also des Abstimmfehlers) ermöglicht; hier wird ein Zeigerinstrument mit Mittel-Nullstellung auf Nullausschlag abgestimmt. Gelegentlich wird es aber auch aus dem Grad der Pegel-Begrenzung der Zwischenfrequenz gewonnen.

Zum Rundfunkempfang konstruierte integrierte Schaltkreise bieten oft einen speziellen Ausgang zur Ansteuerung einer Abstimmanzeige.

Abstimmanzeigen sind heute kaum noch anzutreffen, da die automatische Frequenznachstimmung (AFC) sie erübrigt. Zu Beginn des AFC benötigte man sie noch, da die AFC-Funktion per Hand zugeschaltet werden musste. Modernere AFC schalten sich bei Betätigung der Sendereinstellung automatisch ab und eine gewisse Zeit nach Ende der Betätigung wieder ein. Mit dem Aufkommen der Digitalabstimmung mit Hilfe von quarzstabilisierten PLL- und DDS-Tunern wurden AFC und Abstimmanzeige schließlich ganz überflüssig.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abstimmanzeige — Abstimmanzeige,   Schaltungsanordnung zum Erleichtern und optischen Anzeigen der korrekten Abstimmung z. B. eines Rundfunkempfängers auf die Trägerfrequenz eines Senders mittels Drehspulmesswertes, LED Anzeige u. a. Die früheren, mit… …   Universal-Lexikon

  • Abstimmanzeiger — Eine Abstimmanzeige ist eine Hilfseinrichtung bei Rundfunk Empfangsgeräten. Sie dient dazu, die optimale Abstimmung auf den gewünschten Rundfunksender neben der akustischen Qualität (Lautstärke, Klirrfaktor) zusätzlich anhand einer optischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Abstimmanzeigeröhre — Der Leuchtfächer einer EM80. Das Magische Auge ist der volkstümliche Begriff für eine Abstimmanzeigeröhre, eine spezielle Elektronenröhre, die die Stärke eines Signals anzeigt und oft in älteren Radiogeräten, aber auch in Fernsehgeräten eingebaut …   Deutsch Wikipedia

  • Marantz — Rechtsform Corporation Gründung 1951 / 1953 Sitz Kenagawa …   Deutsch Wikipedia

  • Bogenlicht — Gasentladungslampen sind Lichtquellen, die zur Lichterzeugung eine Gasentladung verwenden und dabei die spontane Emission durch atomare oder molekulare elektronische Übergänge und die Rekombinationsstrahlung eines durch elektrische Entladung… …   Deutsch Wikipedia

  • EM83 — Eine Anzeige/Abstimmröhre EM83 von RSD Die EM83 im Betrieb Die EM83 …   Deutsch Wikipedia

  • Elektronenröhre — Eine Elektronenröhre ist ein elektronisches Bauelement, das aus einem evakuierten oder gasgefüllten Kolben aus Glas, Stahl oder Keramik besteht, in den mehrere Elektroden, mindestens eine beheizte Kathode und eine Anode, eingelassen und von außen …   Deutsch Wikipedia

  • Entladungslampe — Gasentladungslampen sind Lichtquellen, die zur Lichterzeugung eine Gasentladung verwenden und dabei die spontane Emission durch atomare oder molekulare elektronische Übergänge und die Rekombinationsstrahlung eines durch elektrische Entladung… …   Deutsch Wikipedia

  • Gasentladungslampe — Gasentladungslampen sind Lichtquellen, die zur Lichterzeugung eine Gasentladung verwenden und dabei die spontane Emission durch atomare oder molekulare elektronische Übergänge und die Rekombinationsstrahlung eines durch elektrische Entladung… …   Deutsch Wikipedia

  • Gitterspannung — Eine Elektronenröhre ist ein elektronisches Bauelement, das aus einem evakuierten oder gasgefüllten Kolben aus Glas, Stahl oder Keramik besteht, in den mehrere Elektroden, mindestens eine Kathode mit Heizung und eine Anode, eingelassen und von… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”