Abstrakte Kunst
Frank Stella - Memantra (2005)
Abstrakte Kunst

Abstrakte Kunst (auch gegenstandslose Kunst) ist eine Kunstrichtung, die mit dem Anfang des 20. Jahrhunderts (um 1910) begann, als die ersten Maler sich immer weiter von der Wiedergabe oder Interpretation der realen Welt in ihrer Malerei entfernten. Unter die Bezeichnung fallen sowohl „abstrakt-abstrahierende“ wie „abstrakt-gegenstandslose“ Werke. Erstere abstrahieren vom Gegenstand, letztere bedienen sich autonom der malerischen Mittel ohne jeden Gegenstandsbezug.[1] In der Verbreitung der Fotografie wird eine der Ursachen für das Entstehen der abstrakten Kunst gesehen.

Inhaltsverzeichnis

Anfänge und Wegbereiter

Als erste Künstlerin, die abstrakte Bilder malte, gilt nach einem jüngsten Urteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Hilma af Klint (1862–1944). Nach einer Serie kleinformatiger Bilder im November 1906 schuf sie ihr erstes großformatiges Bild im Jahr 1907.[2]

Zu den Wegbereitern der abstrakten Malerei gehören der französische Maler Francis Picabia (1879–1953) und der Russe Wassily Kandinsky (1866–1944), der sein erstes abstraktes Bild eigenen Angaben zufolge im Jahr 1910 malte. Heute geht man aber davon aus, dass Kandinsky dieses Bild vordatiert hat, vermutlich malte er es erst 1913.[3] Programmatisch legte Kandinsky mit seiner 1910 verfassten Schrift: Über das Geistige in der Kunst die theoretische Grundlage für die neue Richtung in der Malerei.

Erst später setzte sich in der skulpturalen und plastischen Kunst die Stilrichtung der abstrakten Kunst durch. Als ihre frühen Vertreter gelten der ukrainische Bildhauer Alexander Archipenko, der russische Konstruktivist El Lissitzky und der englische Bildhauer Henry Moore.

Parallele in der Musik

Die Künstler der Abstraktion bewegten sich parallel zur Musik dieser Zeit. Dort wurde mit der dissonanten Freisetzung des Klangwertes der Einzeltöne und der Entfernung von der Melodie, etwas Vergleichbares zur Freisetzung des Farbtons vom Gegenstand geschaffen.

Stilrichtungen

Seit ihren Anfängen hat Abstrakte Kunst in immer neuen Varianten, Stilrichtungen und Zusammenhängen weltweit ihren Platz in der Kunstszene behauptet. Zu ihren wichtigsten Stilrichtungen gehören der Konstruktivismus und Suprematismus, die geometrische Abstraktion, der Abstrakte Expressionismus, das Informel und die Analytische Malerei.

Künstler (Auswahl)

Siehe auch

Literatur

  • Susanne Anna (Hrsg.): Die Informellen - von Pollock zu Schumacher. Hatje Cantz, Ostfildern 1999.
  • Dietmar Elger: Abstrakte Kunst. Taschen, Köln 2008.
  • Barbara Hess: Abstrakter Expressionismus. Taschen, Köln 2005.
  • Bettina Ruhrberg / Karl Ruhrberg: Im Zeichen der Abstraktion. Zur westdeutschen Kunst 1945-1960. In: Ferdinand Ullrich (Hrsg.): Kunst des Westens. Deutsche Kunst 1945-1960. (Katalog der Kunstausstellung der Ruhrfestspiele Recklinghausen 1996). Wienand Verlag, Köln 1996.

Weblinks

 Commons: Abstract art – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Vgl. Nicola Carola Heuwinkel: Entgrenzte Malerei. Art Informel in Deutschland. Kehrer Verlag, Heidelberg/Berlin 2010, S. 22f.
  2. Vgl. Julia Voss: Die Thronstürmerin. In: FAZ. 16. April 2011, Nr. 90, S. 31.
  3. Vgl. Dietmar Elger: Abstrakte Kunst. Taschen, Köln 2008, S. 28.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • abstrakte Kunst — I abstrạkte Kunst,   gegenstandslose Kunst, gegenstandsfreie Kunst, Bezeichnungen für die von der gegenständlichen Darstellung losgelöste Malerei und Plastik, die seit etwa 1910 in immer neuen Stilvarianten auftrat. A. K. im weiteren Sinn… …   Universal-Lexikon

  • Amerikanische abstrakte Kunst — Der abstrakte Expressionismus ist eine Kunstrichtung der modernen Malerei, vertreten in Nordamerika und Europa. Sie wird oft als Sammelbegriff für die abstrakte Kunst in den 1950 1960er Jahren benutzt. Inhaltsverzeichnis 1 Charakteristik 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Abstrakte Malerei — (von lat. abstrahere: abziehen, trennen) oder auch Absolute Malerei (siehe hierzu → Abstrakte Kunst) ist ein Sammelbegriff für verschiedene Strömungen nicht gegenstandsbezogener Malweisen der Klassischen Moderne. Als Abstrakte Malerei wird ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Kunst — Kunstfertigkeit; Kunstgriff; Kniff * * * Kunst [kʊnst], die; , Künste [ kʏnstə]: 1. a) schöpferisches Gestalten aus den verschiedenen Materialien oder mit den Mitteln der Sprache, der Töne in Auseinandersetzung mit Natur und Welt: die bildende… …   Universal-Lexikon

  • Kunst — die Kunst (Grundstufe) das Schaffen von Werken, wie Gemälde, Literatur o. Ä. Beispiel: Wir sprechen häufig über Kunst. Kollokation: abstrakte Kunst …   Extremes Deutsch

  • Kunst [1] — Kunst (von können) im weitesten Sinne des Wortes ist jede zur Vollendung gebrachte Fertigkeit und bezeichnet im Gegensatz zum Erkennen und Wissen die Gabe, das richtig Erfaßte mit Leichtigkeit und Sicherheit in Handlungen zu betätigen; zweitens… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Abstrakte Fotografie — Dieser Artikel wurde im Portal Fotografie zur Verbesserung eingetragen. Hilf mit, ihn zu bearbeiten und beteilige dich an der Diskussion! Vorlage:Portalhinweis/Wartung/Fotografie Inhaltlich überarbeiten gemäß der Portaldiskussion. Pittimann… …   Deutsch Wikipedia

  • Kunst Chinas — Landschaftstuschbild von Dǒng Qíchāng (1555–1636) Gelber Kranich Pagode in Wuhan Chinesische Kunst ist …   Deutsch Wikipedia

  • Kunst in Frankfurt (Oder) — In Frankfurt (Oder) sind etwa 270 Skulpturen und Wandbilder im öffentlichen Raum zu sehen. Inhaltsverzeichnis 1 Plastiken 2 Brunnen 3 Wandgestaltungen 4 Ehemalige Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Absolute Kunst — Dieser Artikel oder Abschnitt wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite des Projekts Bildende Kunst eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Kunst auf ein akzeptables Niveau zu bringen.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”