Abstraktes Gefährdungsdelikt

Als Gefährdungsdelikt bezeichnet das deutschen Strafrecht einen Deliktstyp, bei dem es nicht auf die Verletzung eines Rechtsgutes ankommt, sondern auf die Schaffung einer Gefahr. Insofern sind auch Gefährdungsdelikte Erfolgsdelikte, da ein bloßer Gefahrenerfolg zur Verwirklichung des Deliktes ausreicht. Man unterscheidet konkrete und abstrakte Gefährdungsdelikte.

Abstrakte Gefährdungsdelikte

Bei abstrakten Gefährundungsdelikten stellt der Gesetzgeber Fälle unter Strafe, in denen es um Tätigkeiten geht, die ihm generell als gefährlich erscheinen.

Beispiele: Trunkenheit im Verkehr § 316 StGB


Bei abstrakten Gefährdungsdelikten ist weiterhin zu unterscheiden, ob

- konkrete, individuelle Rechtsgüter gefährdet werden (z.B. körperliche Unversehrtheit, konkrete Menschenwürde), oder abstrakte oder nicht genau definierbare Rechtsgüter, wie Sittlichkeit, öffentliche Moral oder die Menschenwürde als abstraktes Gut, ohne Bezug zu realen Menschen.

- eine Gefährdung bewiesen ist (wie die verringerte/fehlende Fahrtüchtigkeit durch Trunkenheit), oder lediglich vermutet oder durch umstrittene Indizien gestützt wird (z.B. Medien mit fiktionalen oder virtuellen Gewaltdarstellungen, bei denen ein stimulierender oder begünstigender Effekt für entsprechende Realhandlungen vermutet wird).

- die Gefährdung ein nennenswertes Ausmaß erreicht oder nur in absoluten Einzelfällen zur Verletzung eines Rechtsguts führt.


Einen Gegenpol zu den abstrakten Gefährdungsdelikten mit konkretem Bezug (z.B. Trunkenheit im Verkehr) stellen somit beispielsweise Delikte einer sittlichen Jugendgefährdung durch Medien dar, oder eine mutmaßliche Gefährdung der Familie als abstraktes Ideal, durch Pornografie und außereheliche Sexualität.

Konkrete Gefährdungsdelikte

Konkrete Gefährdungsdelikte sind Erfolgsdelikte. Verlangt wird hier aber nicht eine Verletzung eines Opfers, sondern ein Gefahrenerfolg bzw. eine Erfolgsgefahr

Beispiel: Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr § 315b StGB

Bitte beachte den Hinweis zu Rechtsthemen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gefährdungsdelikt — Als Gefährdungsdelikt bezeichnet das deutsche Strafrecht einen Deliktstyp, bei dem es nicht auf die Verletzung eines Rechtsgutes ankommt, sondern auf die Schaffung einer Gefahr. Insofern sind auch Gefährdungsdelikte Erfolgsdelikte, da ein bloßer… …   Deutsch Wikipedia

  • Konkretes Gefährdungsdelikt — Als Gefährdungsdelikt bezeichnet das deutschen Strafrecht einen Deliktstyp, bei dem es nicht auf die Verletzung eines Rechtsgutes ankommt, sondern auf die Schaffung einer Gefahr. Insofern sind auch Gefährdungsdelikte Erfolgsdelikte, da ein bloßer …   Deutsch Wikipedia

  • Subventionsbetrug — abstraktes Gefährdungsdelikt zur besseren Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität. 1. Begriff: Vorsätzliche oder leichtfertige Täuschungshandlungen bei zumindest teilweise unentgeltlichen und zur Förderung der Wirtschaft bestimmten ⇡… …   Lexikon der Economics

  • Raufhandel — Die Beteiligung an einer Schlägerei (früher Raufhandel) ist ein Tatbestand des deutschen Strafrechts, der das Rechtsgut der körperlichen Unversehrtheit schützt. Es handelt sich um ein abstraktes Gefährdungsdelikt, da bei Schlägereien eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Alkohol am Steuer — Polizeikontrolle am Rügendamm. Das Fahren unter dem Einfluss psychoaktiver Substanzen, die die Fahrtüchtigkeit beeinflussen (Alkohol, andere Drogen oder spezielle Medikamente) Rechtsbegriff in Deutschland: „Trunkenheit im Verkehr“ ist in fast… …   Deutsch Wikipedia

  • Alkoholeinfluss — Polizeikontrolle am Rügendamm. Das Fahren unter dem Einfluss psychoaktiver Substanzen, die die Fahrtüchtigkeit beeinflussen (Alkohol, andere Drogen oder spezielle Medikamente) Rechtsbegriff in Deutschland: „Trunkenheit im Verkehr“ ist in fast… …   Deutsch Wikipedia

  • Alkoholkontrolle — Polizeikontrolle am Rügendamm. Das Fahren unter dem Einfluss psychoaktiver Substanzen, die die Fahrtüchtigkeit beeinflussen (Alkohol, andere Drogen oder spezielle Medikamente) Rechtsbegriff in Deutschland: „Trunkenheit im Verkehr“ ist in fast… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnim-Paragraf — Der Tatbestand des Vertrauensbruchs im auswärtigen Dienst, der so genannte Arnim Paragraf, wurde ähnlich wie der Duchesne Paragraf aufgrund eines historischen Vorfalls normiert. Er ist 1876 als § 353a in das Reichsstrafgesetzbuch eingeführt… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnimparagraf — Der Tatbestand des Vertrauensbruchs im auswärtigen Dienst, der so genannte Arnim Paragraf, wurde ähnlich wie der Duchesne Paragraf aufgrund eines historischen Vorfalls normiert. Er ist 1876 als § 353a in das Reichsstrafgesetzbuch eingeführt… …   Deutsch Wikipedia

  • Cannabis-Urteil — Cannabis Beschluss verkündet 9. März 1994 Sachverhalt: Verfassungsbeschwerden sowie konkrete Normenkontrolle mehrerer Fälle durch Strafgerichte, die bei geringfügigen Cannabis Verstößen Strafen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”