Abtei-Gymnasium
Abtei-Gymnasium
Schulform Gymnasium
Gründung 1905
Ort Duisburg
Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 29′ 28,3″ N, 6° 45′ 45,9″ O51.4912036.762758Koordinaten: 51° 29′ 28,3″ N, 6° 45′ 45,9″ O
Träger Bistum Essen
Leitung Thomas Regenbrecht
Website www.abtei-gymnasium.de

Das Abtei-Gymnasium ist ein Gymnasium in Duisburg-Hamborn. Es befindet sich in kirchlicher Trägerschaft, speziell in der Trägerschaft des Bistum Essen. Der Name des Gymnasiums stammt von der angrenzenden Abtei Hamborn.

Am 20. März 2009 wurde das Abtei-Gymnasium aufgrund seiner Vielzahl an projektorientierten Partnerschaften in Europa und dem angebotenem bilingualen Zweig zur Europaschule ausgezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die preußische Regierung genehmigte das heutige Abtei-Gymnasium 1905 als Lyzeum, die Schule wurde daraufhin als Höhere Schule für Mädchen eröffnet. Hauptinitiator der Gründung war Pfarrer Dr. Heinrich Laakmann aus der benachbarten St. Johannes-Kirche. Aufgrund stetig steigender Schülerzahlen konnte das Lyzeum bald in ein Oberlyzeum umgebaut werden. 1938 wurde die Schule geschlossen, da die Unterrichtsinhalte nicht zur nationalsozialistischen Ideologie passten. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs setzte sich eine Reihe von Hamborner Bürgern dafür ein, die Schule wieder zu eröffnen. Dies dauerte schließlich neun Jahre, bis 1954 die ersten 51 Mädchen wieder in den Unterricht kamen. 1962 gab die Pfarrgemeinde St. Johann die Schulträgerschaft an das Bistum Essen ab, da die Kosten bei immer mehr steigenden Schülerzahlen zu hoch geworden waren. Bis in die 70er setzten nun Renovierungsarbeiten ein, bei denen ein neuer Unterrichtstrakt, eine zweite Sporthalle und Hauswirtschaftsräume geschaffen wurden. 1973 erhielten erstmals auch Jungen die Möglichkeit am Abtei-Gymnasium zu lernen, heute gibt es dort etwa gleich viele Jungen wie Mädchen. Zum 100-jährigen Jubiläum der Schule wurde sie 2005 vom Bundespräsidenten Horst Köhler besucht.

Angebote

Neben dem Fächerangebot bietet das Abtei-Gymnasium auch Nachmittagsangebote an, welche von den Schülern teils unter Begleitung eines Lehrers, teils auch selbständig geleitet und durchgeführt werden.

Aus Arbeitsgemeinschaften (kurz AGs) sind im Laufe der Jahre zwei Schülerfirmen erwachsen. 2003 gegründet, spezialisierte sich As Accudo zuerst auf die Erstellung der Websites und Webhosting. Daneben werden mittlerweile auch Präsentationen und Seminare zu speziellen Computer-Themen erstellt. Nachdem die Schüler jahrelang Erfahrung in der Technik-AG sammeln konnten, schlossen sie sich im Jahre 2004 zu einem gemeinnützigen Verein zusammen, dem PLS e. V.. Dieser verleiht so genannte „Party-Packages“, die zum Beispiel ein DJ-Pult und Boxen beinhalten. Mit der Durchführung diverser Großveranstaltungen (Aulas Rock, Podiumsdiskussion des Bürgermeisters usw.) gelang es der Schülerfirma nicht nur ihr technisches Verständnis, sondern auch das dazugehörige Equipment zu verbessern.

Zum 100-jährigen Jubiläum wurde ein Selbstlernzentrum (SLZ) für Oberstufen-Schüler errichtet.

Im Laufe der Zeit ließ sich das Image und das Ansehen über den Schulhof hinaus über die Elternschaft bis auf kommunaler Ebene ausbauen.

Partnerschulen

Das Abtei-Gymnasium hat vier Partnerschulen in unterschiedlichen Ländern. Mit der John Henry Newman School in Stevenage (England) besteht seit 1988 die Möglichkeit für Schüler der Klassen neun an einem zehntägigen Austausch teilzunehmen. Außerdem können Schüler der Jahrgangsstufe 11 in Stevenage ein Berufspraktikum absolvieren. Noch länger besteht die Partnerschaft mit dem Lycée St. Michel im französischen Reims. Die Schüler aus den Jahrgangsstufen 10 bis 13 haben schon seit 1977 die Möglichkeit, an einem Austausch teilzunehmen. Ein jährlicher Schüleraustausch findet zudem mit einer Schule in Gödöllő in Ungarn statt. Hier liegt der Schwerpunkt im Gegensatz zu den anderen beiden Partnerschaften auf künstlerisch-musischer Ebene.

Siehe auch

Als weiteres Gymnasium in Trägerschaft des Bistum Essen gibt es in Duisburg auch noch das St. Hildegardis-Gymnasium (nur weibliche Schülerinnen).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abtei-Gymnasium Brauweiler — Schulform Gymnasium Gründung 1973 Ort Pulheim Land Nordrhein Westfalen Staat Deutschland Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Abtei (Begriffsklärung) — Abtei bezeichnet: Abtei, ein Kloster, dem ein Abt oder eine Äbtissin vorsteht Abtei (Marke), eine Marke von GlaxoSmithKline Abtei (Südtirol), eine ladinische Gemeinde in Südtirol Abtei (Hermeskeil), einen Stadtteil von Hermeskeil in Rheinland… …   Deutsch Wikipedia

  • Abtei Hamborn — Blick in den Kreuzgang Brunnen im Kreuzgang Di …   Deutsch Wikipedia

  • Abtei Königsmünster — mit angeschlossenem Gymnasium (links) und dem Begegnungszentrum „Oase“ (vorne links) Die Abtei Königsmünster in Meschede (Nordrhein Westfalen) ist ein Kloster der Benediktinerkongregation von St. Ottilien. Neben der Mission und der Seelsorge… …   Deutsch Wikipedia

  • Gymnasium der Abtei Schlierbach — Schulform Klosterschule, privates Gymnasium Gründung 1925 Ort Schlierbach Bundesland …   Deutsch Wikipedia

  • Gymnasium Seligenthal — Schulform Gymnasium Gründung 1838 als „Erziehungsinstitut Seligenthal in Landshut“, 1951 als Gymnasium Ort Landshut Land Bayern Staat Deutschland Koo …   Deutsch Wikipedia

  • Abtei Seckau — Die Abtei Seckau (Abtei Unserer Lieben Frau) ist ein Kloster der Benediktiner in Seckau in der Steiermark. Sie ist Mitglied der Beuroner Kongregation. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Gymnasium Nepomucenum Coesfeld — Gymnasium Nepomucenum Schulform Gymnasium Gründung 1627 als Jesuitenkolleg Ort Coesfeld Land …   Deutsch Wikipedia

  • Gymnasium Wasagasse — Schulform Allgemeinbildende höhere Schule (Gymnasium) Gründung 1871 Ort Wien Bundesland Wien Staat Österreich Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Gymnasium Essen-Werden — Schulform Gymnasium Gründung 1906 (Ursprung 799) Ort …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”