Abtei Neumünster
Abtei Neumünster
Innenhof

Die Abtei Neumünster befindet sich im Stadtteil Grund in Luxemburg (Stadt) am Ufer der Alzette.

Architektur

Geschichte

Nachdem die alte Benediktinerabtei Altmünster während der Kriege zwischen dem Königreich Frankreich und dem Heiligen Römischen Reich, von den Truppen des Königs von Frankreich, Franz I., die die Stadt Luxemburg am 11. September 1543 besetzt hatten, zerstört wurde, und 1684, als die Truppen von Ludwig XIV. auf Befehl von Marschall de Créqui und Vauban Luxemburg belagerten und beschossen, schwer beschädigt worden war, errichteten die Benediktinermönche 1606 ihre neue Abteikirche im Stadtteil Grund. Wie alle anderen Klöster wurde auch die Neumünster-Abtei 1796 durch die französischen Revolutionsbehörden säkularisiert und damit enteignet, als in Luxemburg die Gesetzgebung des französischen «Directoire» eingeführt wurde. Ab 1815 diente die Johanneskirche den in Luxemburg stationierten Truppen des Deutschen Bundes bis 1867 als ein Militärhospital. Nach dem Abzug der Truppen des Deutschen Bundes 1867 wurde die Abtei im Anschluss an die Übernahme durch den Luxemburger Staat bis 1980 als Männergefängnis genutzt.

Nach größeren Restaurierungsarbeiten wurde die gesamte Anlage soziokulturellen Zwecken zugeführt und bildet heute den „Kulturtreffpunkt Neumünster“.

Weblinks

49.6105833333336.13655

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Neumünster (Begriffsklärung) — Neumünster bezeichnet: Neumünster, Stadt in Schleswig Holstein Neumünster (Altenmünster), Ortsteil der Gemeinde Altenmünster, Landkreis Augsburg, Bayern Neumünster (Egmating), Ortsteil der Gemeinde Egmating, Landkreis Ebersberg, Bayern Abtei… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Klöstern — Die Liste von Klöstern ist eine Liste von bestehenden und ehemaligen Klöstern, geordnet nach Ordensgemeinschaft, Land und Ort. Die Liste ist nicht vollständig. Bei einem Neueintrag wird darum gebeten, Ort, Gründungs und Aufhebungsdaten sowie eine …   Deutsch Wikipedia

  • Münster (Kirche) — Ulmer Münster, größte protestantische Kirche, höchster Kirchturm der Welt Die Bezeichnung Münster ist ein frühes deutsches Lehnwort, abgeleitet vom lat./griech. monasterium = Kloster. Damit wurde zunächst eine Kirche, die ursprünglich nicht als… …   Deutsch Wikipedia

  • Luxemburg City — Wappen Karte Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Wercollier — Lucien Wercollier in seiner Werkstatt Mahnmal von Lucien Wercollier Lucien Wercollier (* 26. Juli 1908 in Luxemburg; † …   Deutsch Wikipedia

  • Elversberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Sender Spiesen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Spiesen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Johann (Böhmen) — Johann von Luxemburg im Chronicon aulae regiae, entstanden 1305 1339 im Zisterzienser Kloster in Zbraslav …   Deutsch Wikipedia

  • Johann der Blinde — Johann von Luxemburg im Chronicon aulae regiae, entstanden 1305 1339 im Zisterzienser Kloster in Zbraslav …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”