Abtei Saint-Bertin
Ruine der Abtei

Die Abtei Saint-Bertin war ein Kloster in der heutigen nordfranzösischen Region Nord-Pas de Calais einige Kilometer nördlich von Thérouanne. Die Abtei wurde im 7. Jahrhundert von Audomar, dem Bischof von Thérouanne, am Fuß des Hügels Sithieu, der zwar nur 21 Meter hoch ist, aber dennoch die umgebenden Sumpflande beherrschte, gegründet und dem heiligen Martin von Tours gewidmet. Der erste Abt des Benediktinerklosters war Bertin, der Schüler eines Anhängers des heiligen Columban von Luxeuil († 615) und „Apostel“ des heutigen Pas-de-Calais, nach dessen Beerdigung das Kloster nach ihm umbenannt wurde.

Der Merowinger Childerich III. wurde von Karl Martell ab 737, dem Todesjahr des Königs Theuderich IV., als Erbe des Thrones in Saint-Bertin gefangen gehalten; 743 von dessen Sohn Karlmann wieder an die Regierung geholt, 751 von Pippin dem Jüngeren wieder abgesetzt und erneut, diesmal als Mönch, nach Saint-Bertin gebracht.

Um die Abtei entwickelte sich die Stadt Saint-Omer, die so rasant wuchs, dass sie zu Beginn des 14. Jahrhunderts bereits etwa 40.000 Einwohner hatte.

1789, während der Französischen Revolution, wurde die Abtei Saint-Bertin aufgelöst; die Steine der existierenden und aus den Jahren 1250 bis 1520 stammenden Gebäude dienten nach dem Sturz Napoléon Bonapartes als Material für öffentliche Bauten in Arras - 1830 wurde der Komplex durch die Gemeinde abgerissen.

Im 19. Jahrhundert war Saint-Bertin ein Kolleg, in dem unter anderen der spätere französische Präsident Henri Philippe Pétain ab 1867 seine Ausbildung erhielt, bevor er 1876 auf die Militärakademie von Saint-Cyr wechselte.

In den Ruinen der Abtei innerhalb der Stadt Saint-Omer befindet sich ein Labyrinth.

Äbte des Klosters Saint-Bertin waren:

Eine wichtige Quelle für die Geschichte des 9. Jahrhunderts sind die Annales de Saint-Bertin et de Saint-Vaast: die Schlacht von Brissarthe (866), die erste Erwähnung der Stadt Montreuil (898), die Geschichte der Rus etc. finden hier ihre Schilderung.

Weblinks

 Commons: Abtei Saint-Bertin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
50.7503192.264535

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abt von Saint-Bertin — Ruine der Abtei Die Abtei Saint Bertin wurde im 7. Jahrhundert, einige Kilometer nördlich von Thérouanne, von Audomar, dem Bischof von Thérouanne, am Fuß des Hügels Sithieu, der zwar nur 21 Meter hoch ist, aber dennoch die umgebenden Sumpfland… …   Deutsch Wikipedia

  • Lambert de Saint Bertin — Lambert de Saint Omer (* um 1060; † 1125) auch Lambert de Saint Bertin oder Lambertus Audomarensis genannt, war ein französischer Benediktiner und Gelehrter. 1095 bis 1125 war Lambertus Abt der Abtei Saint Bertin in Saint Omer bei Calais.… …   Deutsch Wikipedia

  • Lambert von Saint-Bertin — Lambert de Saint Omer (* um 1060; † 1125) auch Lambert de Saint Bertin oder Lambertus Audomarensis genannt, war ein französischer Benediktiner und Gelehrter. 1095 bis 1125 war Lambertus Abt der Abtei Saint Bertin in Saint Omer bei Calais.… …   Deutsch Wikipedia

  • Lambert de Saint-Bertin — (* um 1060; † 22. Juni 1125 in der Abtei Saint Bertin) war ein französischer Benediktiner und Gelehrter. 1095 bis 1125 war Lambertus Abt der Abtei Saint Bertin in Saint Omer (Pas de Calais). Zugeschrieben wurde Lambert die Verfasserschaft des… …   Deutsch Wikipedia

  • Saint Omer — Saint Omer …   Deutsch Wikipedia

  • Saint-Omer (Pas-de-Calais) — Saint Omer …   Deutsch Wikipedia

  • Saint-Omer — (spr. ßängt omǟr), Arrondissementshauptstadt im franz. Depart. Pas de Calais, an der schiffbaren Aa, in die hier der Kanal von Neuffossé mündet, in sumpfiger Gegend gelegen, Knotenpunkt der Nordbahn, hat eine schöne ehemalige Kathedrale Notre… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Lambert de Saint-Omer — (* um 1060; † 1125) auch Lambert de Saint Bertin oder Lambertus Audomarensis genannt, war ein französischer Benediktiner und Gelehrter. 1095 bis 1125 war Lambertus Abt der Abtei Saint Bertin in Saint Omer bei Calais. Zugeschrieben wurde Lambert… …   Deutsch Wikipedia

  • Lambert de Saint Omer — (* um 1060; † 1125) auch Lambert de Saint Bertin oder Lambertus Audomarensis genannt, war ein französischer Benediktiner und Gelehrter. 1095 bis 1125 war Lambertus Abt der Abtei Saint Bertin in Saint Omer bei Calais. Zugeschrieben wurde Lambert… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Klöster — Dies ist eine Liste von bestehenden und ehemaligen Klöstern, geordnet nach Ordensgemeinschaft und Land. Inhaltsverzeichnis 1 Listen von Klöstern 2 Katholisch 2.1 Antoniter 2.2 Augustiner Chorherren …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”