Sydney J. Bowie

Sydney Johnston Bowie (* 26. Juli 1865 in Talladega, Alabama; † 7. Mai 1928 in Birmingham, Alabama) war ein US-amerikanischer Rechtsanwalt und Politiker (Demokratische Partei). Er war der Neffe des US-Abgeordneten Franklin Welsh Bowdon.

Werdegang

Sydney Johnston Bowie besuchte Privatschulen und graduierte 1885 an der juristischen Fakultät der University of Alabama in Tuscaloosa. Seine Zulassung als Anwalt bekam er am 1. Juni 1885 und fing dann in Talladega an zu praktizieren. Ferner war er in den Jahren 1885 und 1886 als Clerk in Talladega tätig. Bowie verfolgte ebenfalls eine politische Laufbahn. Er war 1891 Mitglied im Stadtrat von Talladega. Dann war er zwischen 1894 und 1899 Mitglied im Democratic State Executive Committee. Im letzten Jahr zog er nach Anniston (Alabama).

Bowie wurde in den 57. US-Kongress gewählt und in die zwei nachfolgenden US-Kongresse wiedergewählt. Er war im US-Repräsentantenhaus vom 4. März 1901 bis zum 3. März 1907 tätig. Danach zog er nach Birmingham, wo er bis 1919 seiner Tätigkeit als Anwalt nachging. Während dieser Zeit war er ebenfalls als Autoverkäufer tätig. Darüber hinaus war er zwischen 1908 und 1909 Mitglied im Southern Education Board sowie zwischen 1915 und 1919 im Birmingham Board of Education. Bowie hatte 1920 den Vorsitz über die State Educational Commission. Dann nahm im gleichen Jahr als Delegierter an der Democratic National Convention teil. Ferner war er zwischen 1920 und 1922 Präsident der Alabama Tuberculosis Commission und zwischen 1922 und 1923 Mitglied in der State Harbor Commission. Bowie verstarb 1928 in Birmingham und wurde dort auf dem Elmwood Cemetery beigesetzt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sydney J. Bowie — Sydney Johnston Bowie (July 26, 1865 May 7, 1928) was a U.S. Representative from Alabama, nephew of Franklin Welsh Bowdon.Born in Talladega, Alabama, Bowie attended private schools, and was graduated from the law department of the University of… …   Wikipedia

  • Bowie — is a Scots surname, derived from the Scottish Gaelic word buie (pronounced approximately boe ay ), meaning yellow haired . The family is a sept of Clan Donald and originates from the area of Kilmarnock, Ayrshire. The name spread from Scotland… …   Wikipedia

  • Bowie — ist der Name mehrerer Orte in den Vereinigten Staaten: Bowie (Arizona) Bowie (Colorado) Bowie (Louisiana) Bowie (Maryland) Bowie (Mississippi) Bowie (Pennsylvania) Bowie (Texas) Bowie Corner (Missouri) Personen: Anthony Bowie (* 1963),… …   Deutsch Wikipedia

  • Sydney Chapman (1888-1970) —  Pour l’article homonyme, voir Sydney Chapman.  Sydney Chapman Naissance 29 janvier 1888 Manchester (Angleterre) Décès 16 juin 1970 …   Wikipédia en Français

  • William Bowie-Medaille — Die William Bowie Medal ist ein geowissenschaftlicher Preis und stellt die höchste Auszeichnung dar, die von der American Geophysical Union (AGU) vergeben wird. Die meist kurz als Bowie Medal bezeichnete Medaille wird jährlich verliehen. Mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Matthew J. Tow — performing at the Northcote Social Club, Melbourne (01 09 2006) Background information Also known as Matt Tow …   Wikipedia

  • William Bowie Medal — Die William Bowie Medal ist ein geowissenschaftlicher Preis und stellt die höchste Auszeichnung dar, die von der American Geophysical Union (AGU) vergeben wird. Die meist kurz als Bowie Medal bezeichnete Medaille wird jährlich verliehen. Mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • O. J. Simpson — O. J. Simpson …   Wikipedia

  • Médaille William Bowie — La médaille William Bowie est une récompense décernée annuellement par l American Geophysical Union pour des travaux accomplis dans le domaine de la géophysique. Ce prix est nommé en l honneur de William Bowie. Liste des lauréats[1] 1939 :… …   Wikipédia en Français

  • List of United States political families (B) — The following is an alphabetical list of political families in the United States whose last name begins with B.The Babcocks and Weeks*Joseph Weeks (1773 1845), Clerk of Richmond, New Hampshire 1802 1822; New Hampshire State Representative 1807… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”