Christian V. (Dänemark und Norwegen)
Christian V. von Dänemark

Christian V. (* 15. April 1646 in Flensburg; † 25. August 1699 in Kopenhagen) war von 1670 bis 1699 König von Dänemark und Norwegen.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Christian V. − ein Sohn von Friedrich III. und Sophia Amalia, Tochter von Georg von Braunschweig und Lüneburg-Calenberg − war auf seine königlichen Pflichten kaum vorbereitet. Erst kurz vor dem Tod seines Vaters war er in die Regierungsgeschäfte mit einbezogen worden. So war er stark auf Berater angewiesen, unter denen vor allem Peder Schumacher Griffenfeld an Macht und Einfluss gewann.

Christian führte von 1675 bis 1679 während des Schonischen Krieges einen erfolglosen Kampf gegen Schweden um die Provinzen Schonen, Blekinge und Halland.

Mit Wirkung vom 15. April 1683 ließ Christian V. die bislang in den einzelnen Gebieten Dänemarks gültigen Rechte (Jütisches Recht, Schonisches Recht und Seeländisches Recht) durch das Dänische Gesetzbuch (Danske Lov) ersetzen.[1]

1686 belagerte er die Freie Reichsstadt Hamburg mit einem 16.500 Mann starkem Heer, um diese einzunehmen, musste jedoch trotz heftigster Kämpfe nach einem Vergleich die Eroberungspläne aufgeben.

Prinzessin Charlotte Amalie von Hessen-Kassel, spätere Königin von Dänemark und Norwegen

Nachkommen

Der 21-jährige Christian, noch Kronprinz, heiratete in Nykøbing am 25. Juni 1667 Charlotte Amalie (* 1650; † 1714), eine Tochter von Wilhelm VI. von Hessen-Kassel, mit der er folgende Kinder hatte:

  • Friedrich IV. (* 11. Oktober 1671; † 12. Oktober 1730)
  • Christian (* 1. Dezember 1672; † 25. Januar 1673)
  • Christian (* 26. März 1675; † 27. Juni 1695)
  • Sophie (* 28. August 1677; † 13. März 1735)
  • Christiane (* 18. Januar 1679; † 24. August 1689)
  • Karl (* 26. Oktober 1680; † 8. August 1729)
  • Wilhelm (* 21. Februar 1687; † 28. November 1705)
Sophie Amalie Moth, Gräfin von Samsø

Mit seiner Mätresse Sophie Amalie Moth (* 1654; † 1719), auf die er schon als 22-jähriger aufmerksam geworden war, hatte König Christian V. vier außereheliche Kinder, deren Vaterschaft er öffentlich anerkannte:

  • Christiane (* 7. Juli 1672; † 12. September 1689)
  • Christian (* 28. Februar 1674; † 16. Juli 1703)
  • Anna Christiane (* 1676; † 1699)
  • Ulrich Christian (* 14. Juni 1678; † 8. Dezember 1719).

Literatur

  • Tage-Register über Des Allerdurchläuchtigsten Großmächtigsten Königs und Herrn/ Hn. Christian des Fünften/ Königs zu Dennemarck/ Norwegen [Titel] Glorwürdigste Lebens- und Regierungs-Geschichte/ Nebst Anfügung einiger Medaillen und Allerhöchstgedachter Majestät Königlichen Prächtigen Leichbegängnuß. Copenhagen/ gedruckt in der Königl. und Univ. Buchdruckerey/ mit sonderbahrer Königl. Freyheit/ 1701.

Einzelnachweise

  1. Dänisches Gesetzbuch. Deutsches Notarinstitut, abgerufen am 24. Oktober 2010.

Weblinks

 Commons: Christian V. (Dänemark und Norwegen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Vorgänger Amt Nachfolger
Friedrich III. König von Dänemark
König von Norwegen

1670–1699
Friedrich IV.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Christian IV. (Dänemark und Norwegen) — Christian IV. von Dänemark und Norwegen, Gemälde von Pieter Isaacsz, 1611 1616 Christian IV. (* 12. April 1577 auf Schloss Frederiksborg; † 28. Februar 1648 in Kopenhagen) war König von Dänemark und …   Deutsch Wikipedia

  • Christian VI. (Dänemark und Norwegen) — Johann Salomon Wahl (1689 1765): Christian VI. König von Dänemark; um 1740. Museum Frederiksborg Christian VI. (* 30. Novemberjul./ 10. Dezember 1699greg. in Kopenhagen; † 6. August 1746 in Hørsh …   Deutsch Wikipedia

  • Christian von Dänemark und Norwegen — Kronprinz Christian von Dänemark Christian von Dänemark und Norwegen (* 10. April 1603 in Kopenhagen; † 2. Juni 1647 in Gorbitz bei Dresden) war als Sohn des Königs Christian IV. von Dänemark und dessen Frau Anna Katharina von Brandenburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Christian III. (Dänemark und Norwegen) — Christian III. von Dänemark und Norwegen, um 1550 …   Deutsch Wikipedia

  • Christian VII. (Dänemark und Norwegen) — Christian VII. von Dänemark König Christian VII. von Dänemark und Nor …   Deutsch Wikipedia

  • Christian VIII. (Dänemark und Norwegen) — Christian VIII., König von Dänemark Christian VIII. Friedrich (* 18. September 1786 in Kopenhagen; † 20. Januar 1848 auf Schloss Amalienborg in Kopenhagen) war König von Dänemark von 1839 bis 1848. Zudem war er kurzzeitig 1814 König von Norwegen …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich I. (Dänemark und Norwegen) — Friedrich I. von Dänemark und Norwegen, um 1520 König Friedrich I. von Däne …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich III. (Dänemark und Norwegen) — König Friedrich III. von Dänemark und Norwegen Friedrich III., auch: Frederik III. (* 18. März 1609 in Haderslev; † 9. Februar 1670 in Kopenhagen) war König von Dänemark und Norwegen von 1648 bis 1670. Friedrich III. begründete den Absolutismus… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich IV. (Dänemark und Norwegen) — König Friedrich IV. von Dänemark und Norwegen König Friedrich IV. Fried …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich V. (Dänemark und Norwegen) — König Friedrich V. von Dänemark und Norwegen Friedrich V., Beiname der Gute (* 31. März 1723 in Kopenhagen; † 14. Januar 1766 ebendort) war König von Dänemark und Norwegen, Herzog von Schleswig und Holstein und Graf von Oldenburg und …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”