Abtei Varensell
Pfarr- und Klosterkirche St. Marien in Rietberg-Varensell

Die Abtei Varensell bei Rietberg im Kreis Gütersloh ist ein Benediktinerinnenkloster in der Erzdiözese Paderborn. Die Abtei gehört der Beuroner Benediktinerkongregation an.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Varensell wurde 1902 als Kloster der Benediktinerinnen vom Allerheiligsten Sakrament gegründet. Die ersten Schwestern kamen aus dem Kloster Maria Hamicolt bei Dülmen /Westf. Im Jahr 1948 wurde Varensell zur selbständigen Abtei erhoben und gehört seitdem nicht mehr zu den Benediktinerinnen vom Allerheiligsten Sakrament. Von Anfang an bestand ein enges Verhältnis zwischen Konvent und Pfarrgemeinde, das auch in einer gemeinsamen Nutzung der Pfarr- und Abteikirche zum Ausdruck kommt. Ein Kirchenneubau wurde am 22. September 1956 konsekriert. In weiterer Folge orientierte sich der Konvent mehr an der Lebensweise und den Konstitutionen der Benediktiner und Benediktinerinnen der Beuroner Kongregation, 1982 wurde die Abtei schließlich in die Beuroner Kongregation aufgenommen.

Pietà in der Kirche

Gegenwart

Die Schwestern von Varensell betreiben eine Buch- und Kunsthandlung, eine Paramentenwerkstätte, eine Hostienbäckerei und einen landwirtschaftlichen Betrieb; außerdem werden im „Haus St. Benedikt“ Kurse, Besinnungstage und Zeiten der Einkehr angeboten. Am Ordensleben interessierte Frauen können im „Kloster auf Zeit“ ihre Berufung prüfen.

Oberinnen

  • Priorin Johannes Baptist Pancratz, 1902 - 1912
  • Priorin Juliana Ellendorf, 1912 - 1915
  • Priorin Hedwig Lenders, 1915 - 1935
  • Priorin, ab 1949 Äbtissin Juliana Tüte, 1935 - 1972
  • Äbtissin Judith Frei, 1975 - 2007
  • Äbtissin Angela Boddem, 2007 - dato

Weblinks

 Commons: Abtei Varensell – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
51.858758.4390277777778

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Varensell Abbey — (Abtei Varensell) is a house of Benedictine nuns, located near Rietberg in the district of Gütersloh in North Rhine Westphalia, Germany.The nunnery was founded in 1902 as part of the Federations of Perpetual Adoration within the Benedictine… …   Wikipedia

  • Abtei Seckau — Die Abtei Seckau (Abtei Unserer Lieben Frau) ist ein Kloster der Benediktiner in Seckau in der Steiermark. Sie ist Mitglied der Beuroner Kongregation. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Abtei Gerleve — Abtei Gerleve …   Deutsch Wikipedia

  • Abtei Neuburg — Ansicht nach Merian …   Deutsch Wikipedia

  • Abtei St. Erentraud (Kellenried) — Abtei St. Erentraud Wappen der Abtei St. Erentraud Die Abte …   Deutsch Wikipedia

  • Abtei St. Hildegard (Rüdesheim am Rhein) — Abtei St. Hildegard Die Abtei St. Hildegard ist eine Benediktinerinnen Abtei in Eibingen bei Rüdesheim im Bistum Limburg. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Abtei Maria Laach — Westseite der Klosterkirche Maria Laach mit Paradies Umgebungskarte der östlic …   Deutsch Wikipedia

  • Abtei Grüssau — Die Abtei Grüssau ist eine 1947 gegründete Abtei der Beuroner Kongregation. Die Abtei bestand anfangs aus Benediktinermönchen, die nach dem Zweiten Weltkrieg aus dem Kloster Grüssau in Schlesien vertrieben worden waren. Sie hatte ihren Sitz im… …   Deutsch Wikipedia

  • Abtei Neresheim — Die Abtei Neresheim (St. Ulrich und Afra) ist ein Benediktinerkloster in Baden Württemberg und gehört der Beuroner Kongregation an. Sie ist vor allem durch ihre Kirche, ein Spätwerk Balthasar Neumanns, bekannt. Inhaltsverzeichnis 1 Lage 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Abtei Weingarten — Kloster Weingarten um 1500, aus der „Bauernkriegs Chronik“ des Klosters Weißenau von Jacob Murer, 1525 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”