U-Bahnhof Dehnhaide
Einfahrender Zug in der Haltestelle Dehnhaide

Der U-Bahnhof Dehnhaide ist eine Haltestelle der Hamburger U-Bahn-Linie U3 im Stadtteil Barmbek-Süd.

Inhaltsverzeichnis

Aufbau und Lage

Dehnhaide ist ein Hochbahnhof. Die namensgebende Straße wird unmittelbar nördlich der beiden etwa 120 Meter langen Seitenbahnsteige gekreuzt. Hier befindet sich auch Eingänge zum U-Bahnhof, über Treppen sind die Bahnsteige unmittelbar zu erreichen, Aufzüge ermöglichen einen barrierefreien Zugang. Weitere Treppen befinden sich jeweils am Südende der Bahnsteige. Bis auf etwa 20 Meter am Südende ist die gesamte Anlage vollständig überdacht.

Geschichte

Dehnhaide wurde als Teil der ersten Hamburger U-Bahnstrecke, der sogenannten Ringlinie, bereits zwischen 1908 und 1910 errichtet. Im März 1912 konnte auf diesem Streckenabschnitt auch der Fahrgastverkehr aufgenommen werden. Ende der 1920er Jahre wurden die Bahnsteige von ursprünglich 60 Meter auf 90 Meter verlängert.

Durch englische Bombenangriffe (Operation Gomorrha) wurde im Juli 1943 die bis dahin dicht besiedelte Umgebung fast vollständig zerstört. Auch der U-Bahnhof selbst wurde so stark beschädigt, dass der Verkehr eingestellt werden musste. Erst fünf Jahre nach Kriegsende, im Juli 1950, wurde der Betrieb wieder aufgenommen.

Anfang der 1990er Jahre wurde der Bahnhof komplett neu errichtet. Seither besitzt er auch die fast vollständige Überdachung der beiden Bahnsteige.

Weiteres

Das Haltestellenkürzel der Station Dehnhaide lautet „DE“. Der Abstand zum U-Bahnhof Barmbek beträgt fast 1,2 Kilometer, bis Hamburger Straße sind es hingegen nur etwa 600 Meter.

Linie Verlauf
Hamburg U3.svg Barmbek – Saarlandstraße – Borgweg (Stadtpark) – Sierichstraße – Kellinghusenstraße – Eppendorfer Baum – Hoheluftbrücke – Schlump – Sternschanze – Feldstraße – St. Pauli – Landungsbrücken – Baumwall – Rödingsmarkt – Rathaus – Mönckebergstraße – Hauptbahnhof Süd – Berliner Tor – Lübecker Straße – Uhlandstraße – Mundsburg – Hamburger Straße – Dehnhaide – Barmbek – Habichtstraße – Wandsbek-Gartenstadt

Weblinks

 Commons: U-Bahnhof Dehnhaide – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
53.579257710.0408816

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • U-Bahnhof Rathaus (Hamburg) — Eingang zum U Bahnhof vor dem Rathaus Bahnsteig Richtung Möncke …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof St. Pauli — Bahnsteig …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Mundsburg — Der U Bahnhof Mundsburg ist ein im Jugend bis Reformstil gehaltenes Gebäude auf der Ringlinie U 3. Er ist Teil des zwischen 1906 und 1912 von Siemens Halske unter Mitwirkung des Hamburger Ingenieurwesens errichteten Hoch und… …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Feldstraße — Bahnsteig Der U Bahnhof Feldstraße ist eine Haltestelle der Linie U3 der Hamburger U Bahn im Stadtteil St. Pauli. Die U Bahn Station Feldstraße wurde bereits im Mai 1912 als Teil der ersten Hamburger U Bahnlinie eröffnet. 1926 wurde der Bahnsteig …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Saarlandstraße — Zugangsgebäude aus den 1920er Jahren Der U Bahnhof Saarlandstraße ist eine Station der Hamburger U Bahn Linie U3 im Stadtteil Winterhude. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Schlump — Eingangshalle auf Straßenebene Der U Bahnhof Schlump ist ein wichtiger Knotenpunkt im Westen des Hamburger U Bahn Netzes. Er befindet sich im gleichnamigen Ortsteil Schlump des Bezirks Eimsbüttel in direkter Nähe zu Teilen der Hamburger… …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Eppendorfer Baum — Eingang zur Station …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Kellinghusenstraße — 53.5888888888899.9911111111111 Koordinaten: 53° 35′ 20″ N, 9° 59′ 28″ O …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Sierichstraße — Bahnsteig (Blick vom Ostende) Bahnsteigverlängeru …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Hamburger Straße — Bahnhofsgebäude von der Hamburger Straße aus gesehen Einfahrender DT2E Zug aus Richtu …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”