U-Bahnhof Gänsemarkt
Eine der beiden Bahnsteigröhren

Der U-Bahnhof Gänsemarkt ist eine Haltestelle der Hamburger U-Bahn-Linie U2 im Stadtteil Neustadt unter dem gleichnamigen Platz.

Geschichte

Der Bahnhof wurde als Teil der Innenstadtstrecke der Durchmesserlinie U2 zwischen Schlump und Berliner Tor Ende der 1960er Jahre gebaut. Die Eröffnung fand – wie bei der benachbarten Station Messehallen – am 31. Mai 1970 statt. Bis zur Fertigstellung des U-Bahn-Schnellbahnknotens Jungfernstieg im Jahr 1973, die den durchgehenden Verkehr bis Berliner Tor ermöglichte, endete die provisorische Linie U22 von Schlump hier. Anschließend wurde Gänsemarkt durchgehend von der Linie U2 bedient.

Ausbau und Lage

Die Haltestelle Gänsemarkt liegt in großer Tiefe unter dem Straßenzug Valentinskamp zwischen Gänsemarkt und Caffamacherreihe in der Hamburger Neustadt.

Die Züge halten in jeder Richtung in jeweils einer Bahnsteigröhre mit einem Durchmesser von sieben Metern, die über mehrere Durchbrüche miteinander verbunden sind. Die gleiche Bauweise findet sich an der nordwestlichen Nachbarhaltestelle Messehallen. Zur Unterscheidung ist Messehallen mit einem orangen Farbstreifen versehen worden, Gänsemarkt dagegen erhielt einen grünen.

An beiden Enden der Röhren befinden sich Rolltreppen, die jeweils in Zwischengeschosse in ein- bzw. zweifacher Tieflage führen. Von diesen aus ist über weitere Verbindungen die Oberfläche erreichbar. Auf der östlichen Seite befindet sich ein Aufzug.

Das Stationskürzel der Hamburger Hochbahn AG für Gänsemarkt lautet „GM“. Der Abstand zur Station Messehallen beträgt etwa 700 Meter, bis Jungfernstieg sind es circa 600 Meter.

Linie Verlauf
Hamburg U2.svg Niendorf Nord – Schippelsweg – Joachim-Mähl-Straße – Niendorf Markt – Hagendeel – Hagenbecks Tierpark – Lutterothstraße – Osterstraße – Emilienstraße – Christuskirche – Schlump – Messehallen – Gänsemarkt (Oper) – Jungfernstieg – Hauptbahnhof Nord – Berliner Tor – Burgstraße – Hammer Kirche – Rauhes Haus – Horner Rennbahn – Legienstraße – Billstedt – Merkenstraße – Steinfurther Allee – Mümmelmannsberg

Weblinks

 Commons: U-Bahnhof Gänsemarkt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
53.5555555555569.9869444444444

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • U-Bahnhof Mümmelmannsberg — U Bahn Ausgang Kandinskyallee in Mümmelmannsberg Der U Bahnhof Mümmelmannsberg ist der Endpunkt der U Bahnlinie U2 im Hamburger Stadtteil Billstedt im Bezirk Hamburg Mitte. Der Bahnhof befindet sich unter der Kandinskyallee, der zentralen Achse… …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Niendorf Nord — Bahnhof Niendorf Nord Bahnsteig Der Bahnhof Niendorf Nord ist der west …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Messehallen — Eine der beiden Bahnsteigröhren …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Burgstraße — DT4 Zug in der Station Burgstraße U …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Niendorf Markt — Südlicher Eingang Bahnsteig Der U Bahnhof Niendorf Markt ist e …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Christuskirche — Zugangsgebäude an der Fruchtallee. Im Hintergrund die Christuskirche …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Hagenbecks Tierpark — Haupt Zugangsgebäude mit Kiosken …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Hammer Kirche — Eingang vom Hammer Steindamm Bahnsteig …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Joachim-Mähl-Straße — Die beiden Zugänge Treppe zu ein …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Osterstraße — Seit Mitte der 1960er Jahre bestehender Seitenbahnsteig (stadteinwärts) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”