Abtsdorfer See
Abtsdorfer See
Abtsdorfer See mit Insel Burgstall
Abtsdorfer See mit Insel Burgstall
Geographische Lage bei Laufen
Zuflüsse Weidmoosgraben/Gaberlbach (Norden)
Roßgraben (Westen)
Badhäuslgraben (Westen)
Abfluss Schinderbach (Nordosten)
Inseln Burgstall
Orte am Ufer Abtsdorf (Dorf)
Seebichl Einöde)
Abtsee (Weiler)
Fisching (Weiler)
Seethal (Einöde)
Fischer
Badhäusl
Seemair
Lauterbrunn
Daten
Koordinaten 47° 54′ 38″ N, 12° 54′ 28″ O47.91055555555612.907777777778426.2Koordinaten: 47° 54′ 38″ N, 12° 54′ 28″ O
Abtsdorfer See (Bayern)
Abtsdorfer See
Höhe über Meeresspiegel 426,2 m ü. NN
Fläche 84 ha[1]
Länge 1,568 km[1]
Breite 968 m[1]
Volumen 9.420.000 m³[1]
Umfang 4,18 kmf9
Maximale Tiefe 20,0 m[1]
Mittlere Tiefe 11,25 m[1]
Einzugsgebiet 21,1 km²f4

Der Abtsdorfer See, auch Haarsee genannt, ist ein Badesee in Oberbayern in der Nähe von Laufen (Salzach). Der eiszeitlich entstandene Moorsee gilt als einer der wärmsten Seen in Bayern. Die Wassertemperatur schwankte 2011 zwischen 17° im Mai und über 26° im Juli und August[2]. Im See liegt die langgestreckte, dichtbewaldete Insel Burgstall. Dort stand im Mittelalter eine Burg, von der aber heute nichts mehr zu sehen ist. Die Burgherren, die Herren von Kuchel, galten als Raubritter und hatten im 14. Jahrhundert im nahen Leobendorf größere Besitzungen.

Der See gehört mit der Insel Burgstall zur Gemeinde Saaldorf-Surheim im Landkreis Berchtesgadener Land. Das nördliche Ufer bildet die Grenze zur Stadt Laufen im Landkreis Berchtesgadener Land. Von den Anwohnern in der Umgebung wird der See nur kurz als Abtsee bezeichnet, nach dem gleichnamigen Ortsteil der Stadt Laufen am nördlichen Ufer.

Am See befinden sich ein Campingplatz, eine Klinik, sowie ein Freizeitgelände. Um den See führt ein Wanderweg.

Hydrologie

  • Einzugsgebiet: 21,10 km²
  • Zuflüsse:
  1. Weidmoosgraben (Gaberlbach) (im Norden, gegenüber der Insel Burgstall)
  2. Roßgraben (im Westen) - Hauptzufluss mit 4,34 km Länge
  3. Badhäuslgraben (im Westen)

Teils wird auch der Hauptzufluss, der Roßgraben, schon Schinderbach genannt, wie der Abfluss.

Bildergalerie

Weblinks

 Commons: Abtsdorfer See – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  1. a b c d e f Dokumentation von Zustand und Entwicklung der wichtigsten Seen Deutschlands: Teil 11 Bayern (PDF; 1,7 MB)
  2. Abtsdorfer See: Ergebnisse der Badesaison 2011. Regierungsbezirk Oberbayern/Landratsamt Berchtesgadener Land, abgerufen am 15. November 2011 (PDF-Objekt).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Burgstall (Abtsdorfer See) — Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt Burgstall Abtsdorfer See mit Insel Burgstall Gewässer Abtsdorfer See …   Deutsch Wikipedia

  • Tachinger See — Taching und Tachinger See Geographische Lage bayer. Alpenvorland Zuflüsse Tenglinger Bach, Tachinger Mühlbach …   Deutsch Wikipedia

  • Waginger See — Waging und Waginger See auf Postkarte von 1900 Geographische Lage bayer. Alpenvorland Zuflüsse Tachinger …   Deutsch Wikipedia

  • Laufen an der Salzach — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Rupertigau — Ölbild des Hl. Rupert von Salzburg, Namensgeber des Rupertiwinkel Der Rupertiwinkel (manchmal auch Rupertigau genannt) ist eine Landschaft im äußersten Südosten Bayerns und nordwestlich der Stadt Salzburg. Die geographische Ausdehnung des… …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische Seen — Die Liste der Seen in Bayern führt die Seen Bayerns in alphabetischer Reihenfolge auf: Abtsdorfer See Alatsee Alpsee Altmühlsee Ammersee Badersee Bannwaldsee Barmsee Bibisee Birkensee (bei Nürnberg) Birkensee (Dingolfing) Bodensee Brückelsee… …   Deutsch Wikipedia

  • Tachensee — Waginger See Waging und Waginger See auf Postkarte von 1900 Geographische Lage: bayer. Alpenvorland …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Binneninseln — Diese unvollständige Liste enthält Inseln in deutschen Binnengewässern. Die deutschen Inseln in Nord und Ostsee werden in der Liste deutscher Inseln aufgeführt. Inhaltsverzeichnis 1 Abtsdorfer See 2 Altmühlsee 3 Ammersee …   Deutsch Wikipedia

  • Islas de Alemania — Anexo:Islas de Alemania Saltar a navegación, búsqueda Las diez islas alemanas más grandes Posición Isla Ubicación Bundesland Superficie 1. Rügen Ostsee Mecklenburg Vorpommern 926 km² 2. Usedom Ostsee Mecklenburg Vorpommern 373 km² (445 km²1) …   Wikipedia Español

  • Anexo:Islas de Alemania — Esta lista incluye las islas de alemania organizadas por su superficie en km² y por su ubicación. La mas importantes islas alemanas se encuentran ubicadas en su costa norte ya sea en el Mar Báltico o en el Mar del Norte, aunque existe otras islas …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”