U-Bahnhof Mundsburg

Der U-Bahnhof Mundsburg ist ein im Jugend- bis Reformstil gehaltenes Gebäude auf der Ringlinie U 3. Er ist Teil des zwischen 1906 und 1912 von Siemens & Halske unter Mitwirkung des Hamburger Ingenieurwesens errichteten Hoch- und Untergrundbahnringes. Die Ringbahn verläuft zu großen Teilen oberirdisch oder sogar, wie an der Mundsburg, auf einem Viadukt als Hochbahn. Der mit dem ersten Abschnitt der Hamburger U-Bahn 1912 fertiggestellte Bahnhof wurde vom Architekturbüro Raabe & Wöhlecke entworfen. Die Innenausstattung blieb teilweise erhalten, beispielsweise die Eingangsschwingtüren und die Holzbänke. 1986 wurde der Bahnhof umfassend renoviert. Die Brückenteile im Bereich Mundsburg wurden 2001 erneuert.

Am U-Bahnhof Mundsburg halten die Buslinien 25, 172 und 173, außerdem verfügt er über einen Taxistand.

Für das Leihsystem der Hamburger roten „Stadträder“ wurde vor dem U-Bahnhof eine Station eingerichtet.[1]

Linie Verlauf
Hamburg U3.svg Barmbek – Saarlandstraße – Borgweg (Stadtpark) – Sierichstraße – Kellinghusenstraße – Eppendorfer Baum – Hoheluftbrücke – Schlump – Sternschanze – Feldstraße – St. Pauli – Landungsbrücken – Baumwall – Rödingsmarkt – Rathaus – Mönckebergstraße – Hauptbahnhof Süd – Berliner Tor – Lübecker Straße – Uhlandstraße – Mundsburg – Hamburger Straße – Dehnhaide – Barmbek – Habichtstraße – Wandsbek-Gartenstadt

Einzelnachweise

  1. Jonas Erich und Ulrich Gaßdorf: Die Stadträder sind da – so funktionieren sie. In: Hamburger Abendblatt vom 9. Juli 2009, S. 11

Weblinks

 Commons: U-Bahnhof Mundsburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
53.57111111111110.0275

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • U-Bahnhof Rathaus (Hamburg) — Eingang zum U Bahnhof vor dem Rathaus Bahnsteig Richtung Möncke …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof St. Pauli — Bahnsteig …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Dehnhaide — Einfahrender Zug in der Haltestelle Dehnhaide Der U Bahnhof Dehnhaide ist eine Haltestelle der Hamburger U Bahn Linie U3 im Stadtteil Barmbek Süd. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Saarlandstraße — Zugangsgebäude aus den 1920er Jahren Der U Bahnhof Saarlandstraße ist eine Station der Hamburger U Bahn Linie U3 im Stadtteil Winterhude. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Feldstraße — Bahnsteig Der U Bahnhof Feldstraße ist eine Haltestelle der Linie U3 der Hamburger U Bahn im Stadtteil St. Pauli. Die U Bahn Station Feldstraße wurde bereits im Mai 1912 als Teil der ersten Hamburger U Bahnlinie eröffnet. 1926 wurde der Bahnsteig …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Eppendorfer Baum — Eingang zur Station …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Kellinghusenstraße — 53.5888888888899.9911111111111 Koordinaten: 53° 35′ 20″ N, 9° 59′ 28″ O …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Schlump — Eingangshalle auf Straßenebene Der U Bahnhof Schlump ist ein wichtiger Knotenpunkt im Westen des Hamburger U Bahn Netzes. Er befindet sich im gleichnamigen Ortsteil Schlump des Bezirks Eimsbüttel in direkter Nähe zu Teilen der Hamburger… …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Sierichstraße — Bahnsteig (Blick vom Ostende) Bahnsteigverlängeru …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahnhof Hamburger Straße — Bahnhofsgebäude von der Hamburger Straße aus gesehen Einfahrender DT2E Zug aus Richtu …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”